Home / Forum / Recht & Unrecht / Mutterschutz errechnen und beantragen

Mutterschutz errechnen und beantragen

24. Dezember 2010 um 13:17

Hallo,

hab mal eine blöde Frage, ich krieg es nämlich nicht auf die Reihe den Beginn meines Mutterschutz auszurechnen. 6 Wochen vor dem vorraussichtlichen ET, das weiß ich, aber wie rechne ich das am besten aus, damit ich mich nicht verrechne? Werden alle Monate so wie sie sind gerechnet oder mit 30 bzw. 31 Tagen? Hab schon im Internet nach einem Rechner gesucht aber bin immer nur auf so olle Versicherungsseiten gekommen...
Mein ET wäre der 03.Mai 2011

DAzu gleich meine 2. Frage: Glaub ich muss es bald beantragen, wisst ihr bis wann genau und was ich bei der Form in dem Antrag für meinen Arbeitgeber evtl. beachten muss?
Würde dann auch gleich die Elternzeit für 1 Jahr, welche ich im Anschluss an den Mutterschutz nach dem ET hängen möchte mit beantragen oder kann man das erst, wenn das Kind geboren ist, weil man ja dann erst weiß, wie lange da genau sein wird, falls das Kleine früher oder später als ET zur WElt kommt?!

Danke schon mal für euer Hilfe und Frohes FEst!!!!

Mehr lesen

27. Dezember 2010 um 20:33

Mutterschutz und Elternzeit/-geld
sind erst mal verschiedene Paar Schuhe.
Mutterschutz: sollte bei dir am 22.03.2011 beginnen, also genau 6 Wochen vor dem aktuellen ET (kann sich ja nach der Meinung des FA noch ändern!!!). Ende des Schutzes wäre demnach der 28.06.2011.
Bei der KK reichst du den Schrieb von dem FA ein, den du in der 7./6. Woche vor dem eigentlichen ET bekommst. Dann überweisen die das komplette Geld für den Mutterschutz vor dem ET. Nach der Geburt reichst du dann die Geburtsurkunde bei der KK ein und bekommst auf einmal das Mutterschaftsgeld für die 8 Wochen.

Wie das mit der Elternzeit ist würd ich direkt mit dem Chef besprechen, also ob du es früher einreichen kannst, damit es nach der Geburt nicht so hektisch wird. Normalerweise musst du nämlich 7 Wochen vor Beginn der Elternzeit diese anmelden, also in der 1. Woche, wenn das Baby auf der Welt ist!!!
Willst du nur ein Jahr Elternzeit nehmen und dann direkt wieder Vollzeit arbeiten gehen? Du musst dich nämlich die ersten zwei Jahre direkt festlegen. Ich habe Elternzeit für 2 Jahre beantragt und kann somit nicht gekündigt werden bzw. kann noch bis zu 30 Std/Woche arbeiten.
Bei Fragen gerne melden.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2011 um 21:37

RE:Mutterschutz errechnen und beantragen
Hallo,

für deinen AG brauchst du sicherlich die Bescheinigung vom FA. Da steht es nochmal genau drauf, wann dein letzter Arbeitstag ist. Das ist dann der Beginn des Mutterschutzes. Diese Bescheinigung brauchst du normalerweise auch nur für den AG. Nicht für die KK.

Um Mutterschaftsgeld zu beantrage brauchst du die Bescheinigung vom FA. (Das ist ein kleiner Zetttel, auf dem du auf der Rückseite was ausfüllen musst; Ganz easy)
Die bekommst du aber erst ca. 7 Wochen vor der Entbindung. Das reicht aber völlig. Die Bearbeitung dauert höchstens eine Woche...
Beim AG musst du gar nichts beantragen (erstmal)
Den Mutterschutz musst du nicht beantragen. Den bekommst du automatisch...

Die Elternzeit kannst du erst beantragen, wenn das Kind da ist, weil du da 1. die Geburtsurkunde brauchst und 2. Das Geburtsdatum deines Kindes und genau angeben musst, wann die Elternzeit beginnt und wann Sie endet.Und das weißt du ja erst, wenn dein kleines da ist.

Ich hoffe, ich konnte dir etwas helfen.

LG Mandy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest