Home / Forum / Recht & Unrecht / Mutterschutzgeld? Wie lange denn nun

Mutterschutzgeld? Wie lange denn nun

1. September 2009 um 23:00

Hi Leute,

ich blicks echt nicht mehr. Man liest dauernd was anderes. Wird Muschugeld jetzt nun 6 Wo vor und 8 Wo nach Geburt gezahlt? (was ja viel besser wär, da kriegt man ja mehr Geld)
Oder kriegt man die 8 Wo danach schon Elterngeld angerechnet.

Und muss ich das dann selber in die Wege leiten oder sagt mir das sie KK wir lange.

Sorry, aber echt nervig dieses Thema!

LG charly

Mehr lesen

1. September 2009 um 23:11

Ja
Muschu wird 6 Wochen davor und 8 Wochen danach bezahlt.
Da muß man nur die Bescheinigung vom Arzt hinschicken, mehr nicht. Ist das einfachste was zu beantragen ist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2009 um 17:17

Stimmt...
Du bekommst Mutterschaftsgeld für mind. 6 Wochen vor und 8 Wochen nach der Geburt, also immer 99 Tage. Es sei denn, Dein Kleines überlegt es sich anders und kommt erst ein paar Tage später, dann verlängert es sich um diese Tage.

Bei Frühgeburten bekommt man sogar für 12 Wochen nach der Entbindung MUG.

Um es zu beantragen musst Du eine Bescheinigung beim Frauenarzt über den mutmaßlichen Entbindungstermin ausstellen lassen, frühestens jedoch 1 Woche vor Beginn Deines Mutterschutzes (sonst erkennt sie die KK nicht an). Diese Bescheinigung ist gelb und sieht 'n bissl aus wie ein Rezept. Auf der Rückseite musst Du Deine Daten ausfüllen + unterschreiben. Das ist dann der Antrag auf das MUG vor der Entbindung. Du musst es also an die KK senden.

Nach der Geburt des Baby's bekommst Du vom Standesamt eine Geburtsurkunde für "die Zwecke der Mutterschaftshilfe" zur Vorlage bei der Krankenkasse. Diese musst Du auch dorthin senden. Dann werden die 8 Wochen nach der Entbindung ausgezahlt.

Beim Elterngeld werden die 8 Wochen nach der Entbindung, in denen Du MUG beziehst, gekürzt. Du hast also (wenn Du nicht alleinerziehend bist) danach Anspruch auf 10 Monate Elterngeld.

Ich hoffe, ich konnte Dir helfen!

Liebe Grüße und alles Gute!

sunny

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2009 um 23:02
In Antwort auf berlin_13021259

Ja
Muschu wird 6 Wochen davor und 8 Wochen danach bezahlt.
Da muß man nur die Bescheinigung vom Arzt hinschicken, mehr nicht. Ist das einfachste was zu beantragen ist...

Muss ich dem arbeitgeber
denn keine bescheinigung geben?
Diese bescheinigung kriegt nur der arzt? aber der arbeitgeber zahlt ja einen teil dazu.
hab gedacht der braucht auch was schriftlich?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2009 um 11:13
In Antwort auf leggaschnegge

Muss ich dem arbeitgeber
denn keine bescheinigung geben?
Diese bescheinigung kriegt nur der arzt? aber der arbeitgeber zahlt ja einen teil dazu.
hab gedacht der braucht auch was schriftlich?!


Was kriegt nur der Arzt???
Du bekommst vom Arzt die Bescheinigung von der Krankenkasse, und ich denke, dass die wiederum ein Schreiben für deine Firma fertig macht in dem steht, dass du den Zuschuss bekommst. Den Rest zahlt ja dann die Firma an dich, damit du wieder auf dein "normales" Gehalt kommst...
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest