Home / Forum / Recht & Unrecht / Mutterschutzgesetz wer arbeitet im verkauf und kann mir helfen

Mutterschutzgesetz wer arbeitet im verkauf und kann mir helfen

18. August 2006 um 20:35 Letzte Antwort: 11. April 2015 um 21:04

Hallo ihr lieben muttis
ich arbeite in einer backerei als verkaeferin und ich soll 7 tage hintereinander arbeiten.meine frage darf ich das meine chefin sagt ich darf das solange ich nicht meine stunden ueberziehe also nicht mehr als die erlaubten 45 std.
was habt ihr so fuer erfahrungen gemacht?
bei mir ist es zur zeit einfach unertraeglich und ich habe das gefuehl nicht verstanden zu werden und das man keine ruecksicht auf eine werdene mutter nimmt.
ich will ja auch nicht noergeln oder wie ein rohes ei behandelt werden.
nur etwas verstaendnis und etwas mehr rucksicht...
oh man ich weis einfach nicht mehr weiter

bitte helft mir
liebe gruesse vonnie26

Mehr lesen

20. August 2006 um 14:03

Huhu
ich hab das komplette MuSchu-Gesetz hier und da steht eindeutig drin, dass eine Schwanger Sonn-und Feiertags nicht arbeiten darf und die Doppelwoche nicht mehr wie 90 Stunden betragen darf! Wenn du noch Fragen hast, ich kann für dich nachgucken, es sind etliche Seiten, da stehen auch Dinge drin, dass eine Schwanger nicht lange stehen darf etc. Lass Dich nicht veräppeln, sonst geh zum FA und lass Dir ein Beschäftigungsverbot ausstellen, wenn sie sich nicht an die Gestze hält! Es geht um dein Baby.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. August 2006 um 17:03
In Antwort auf meera_12570684

Huhu
ich hab das komplette MuSchu-Gesetz hier und da steht eindeutig drin, dass eine Schwanger Sonn-und Feiertags nicht arbeiten darf und die Doppelwoche nicht mehr wie 90 Stunden betragen darf! Wenn du noch Fragen hast, ich kann für dich nachgucken, es sind etliche Seiten, da stehen auch Dinge drin, dass eine Schwanger nicht lange stehen darf etc. Lass Dich nicht veräppeln, sonst geh zum FA und lass Dir ein Beschäftigungsverbot ausstellen, wenn sie sich nicht an die Gestze hält! Es geht um dein Baby.
LG

Danke
es ist so schwer seid ich schwanger bin bei mir auf der arbeit irgendwie habe ich das gefuehl es wird keine ruecksicht genommen oder bilde ich mir das vielleicht nur ein???
war am fr ins krankenhaus gekommen tags ueber hatte ich auf der arbeit wohl schon wehen als ich abends zu hause war nach der arbeit stritt ich mit meinem vater er war der meinung ich ueberwerte es vielleicht auch wegen meinen hormonen ja und zack da waren sie wieder die kraempfe mein mann rief nen krankenwagen nach 30 min. war er da aber meine kraempfe weg sie nahmen mich mit im krankenhaus waren am ctg keine wehentaetikeiten sichtbar keine ahnung warum die kraempfe waren ja auch weg sie hingen mich am tropf und ich musste die nacht da bleiben.am naechsten morgen sagte mir die arzten das es vorzeitige wehen waren...als ich ihr erzahlte das ich es am nachmittag schon mal hatte schrieb sie mich gleich krank....zum glueck geht es meinem kleinem gut..
ich fuehle mich so schlecht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. April 2015 um 21:04

Arbeitszeit
Die Arbeitszeit ist bei einer werdenden Mutter auf max 8,5 Stunden täglich und max 90 Stunden in der Doppelwoche erlaubt. Alleridings darf eine Schwangere nicht sonntags arbeiten, da gibt es Ausnahmen für andere Branchen, jedoch nicht für Bäckereien.
Außerdem darf eine Schwangere nicht allein arbeiten.

Was hier schief läuft, ist sicher auch die Kommunikation. Bitte sag der Chefin genau was du leisten kannst und was dir zu viel ist. Wenn das Gespräch nicht weiterbringt, bitte die Aufsichtsbehörde dazuschalten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram