Home / Forum / Recht & Unrecht / Nach Elterngeld Hartz 4 beantragen?? Geht das?? Wichtig!!

Nach Elterngeld Hartz 4 beantragen?? Geht das?? Wichtig!!

6. Januar 2010 um 12:49

Hi

ich bekomme jetzt noch bis Ende Mai Elterngeld und ab Juni dann nichts mehr. Ich war dann 1 Jahr im Erziehungsurlaub. Job habe ich keinen mehr da meine Arbeit vor dem Erziehungsurlaub auf ein Jahr befristet war!! Ich möchte aber im Sommer noch nicht arbeiten gehen,da meine Kleine dann erst 1 Jahr ist und ich gerne noch bis nächstes Jahr im Sommer, bis sie mit 2 Jahren in den Kindergarten kommt, daheim bleiben würde und mit ihr die Zeit genießen möchte. Nur von dem Lohn meines Mannes allein plus Kindergeld können wir nicht leben . Was kann ich denn tun??? Bitte helft mir. Würde mich sehr freuen wenn sich damit jemand auskennen würde und mir einen Rat geben würde. Danke schon mal....


Liebe Grüße

Mehr lesen

6. Januar 2010 um 13:30

Hallo
Das kommt darauf an, wieviel dein Mann verdient. Es gibt bestimmte Sätze, die leider sehr, sehr niedrig sind (die genaue Zahl weiß ich nicht), die euch als Familie zustehen. Wenn dein Mann mehr verdient, dann kriegt ihr auch keine zusätzlichen Leistungen. Wenn ihr aber darunter liegt, kannst du Hartz IV beantragen. Du bekommst dann aber nur die fehlende Summe zu dem Familiensatz ausgezahlt. Du darfst aber bei dem Antrag auf keinen Fall sagen, dass du nicht arbeiten möchtest, denn dann stehst du dem Arbeitsmarkt ja nicht zur Verfügung, kannst also auch kein Arbeitslosengeld kriegen!!!! Arbeitslosengeld kriegen nur Leute, die offiziell eine Arbeit suchen, aber keine finden.
Aber eine ganz andere Frage: Wenn du vor der Geburt deines Kindes gearbeitet hast, war das keine sozialversicherungspflichtige Tätigkeit? Wenn doch, also wenn du in die Arbeitslosenvesicherung eingezahlt hast, dann müsstest du doch sowieso erstmal Anspruch auf normales Arbeitslosengeld (ALG I) haben, und das ist genauso hoch wie das Elterngeld. Das kannst du auch beantragen, wenn dein Mann 5000 Euro im Monat verdient, weil es keine Sozialleistung für Bedürftige ist, sondern dein Rechtsanspruch als jemand, der während seiner beruflichen Tätigkei gegen Arbeitslosigkeit versichert war. (Aber auch das kriegst du nur, wenn du offiziell Arbeit suchst, d.h. wenn du versprichst, alles mögliche zu tun, um eine Arbeitsstelle zu finden!)

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar 2010 um 14:02
In Antwort auf mera_12870482

Hallo
Das kommt darauf an, wieviel dein Mann verdient. Es gibt bestimmte Sätze, die leider sehr, sehr niedrig sind (die genaue Zahl weiß ich nicht), die euch als Familie zustehen. Wenn dein Mann mehr verdient, dann kriegt ihr auch keine zusätzlichen Leistungen. Wenn ihr aber darunter liegt, kannst du Hartz IV beantragen. Du bekommst dann aber nur die fehlende Summe zu dem Familiensatz ausgezahlt. Du darfst aber bei dem Antrag auf keinen Fall sagen, dass du nicht arbeiten möchtest, denn dann stehst du dem Arbeitsmarkt ja nicht zur Verfügung, kannst also auch kein Arbeitslosengeld kriegen!!!! Arbeitslosengeld kriegen nur Leute, die offiziell eine Arbeit suchen, aber keine finden.
Aber eine ganz andere Frage: Wenn du vor der Geburt deines Kindes gearbeitet hast, war das keine sozialversicherungspflichtige Tätigkeit? Wenn doch, also wenn du in die Arbeitslosenvesicherung eingezahlt hast, dann müsstest du doch sowieso erstmal Anspruch auf normales Arbeitslosengeld (ALG I) haben, und das ist genauso hoch wie das Elterngeld. Das kannst du auch beantragen, wenn dein Mann 5000 Euro im Monat verdient, weil es keine Sozialleistung für Bedürftige ist, sondern dein Rechtsanspruch als jemand, der während seiner beruflichen Tätigkei gegen Arbeitslosigkeit versichert war. (Aber auch das kriegst du nur, wenn du offiziell Arbeit suchst, d.h. wenn du versprichst, alles mögliche zu tun, um eine Arbeitsstelle zu finden!)


Oh, kritische Situation.

Normal ist es ja so, dass man einen Vertrag nicht einfach "auslaufen" lassen kann und dann Harz4 bekommt. Man muss sich mind. 3 Monate vorher nämlich schon beim Arbeitsamt melden, damit bereits mit der Suche nach einer neuen Arbeit begonnen werden kann. Wie das in Elternzeit ist, weiß ich nicht genau, aber ich denke mal genauso. Denn du weißt ja auch während der Elternzeit, dass dein Vertrag ausläuft. Dann ist es deine Pflicht, dich sofort zu melden. Zwar hättest du dann noch kein Harz4 bekommen (weil Elterngeld), aber man hätte sich bereits nach einem Job für dich umsehen können.
Du hast das nicht gemacht, also könnte es sein, dass du sowieso nichts bekommst bzw. einige Monate gesperrt wirst.

Dein Mann geht arbeiten, wenn er über eine bestimmte Summe verdient, bekommst du auch nichts.

Aber ganz ehrlich - ich sehe es irgendwo auch nicht ein, dass wir für dich arbeiten gehen sollen, nur weil du noch Zeit mit deinem Kind verbringen willst! Immerhin ist Harz4 eine Sozialleistung für NOTFÄLLE und nicht weil jemand bewusst denkt, ich will zu Hause bleiben. Ich kann ja auch verstehen, dass du viel Zeit mit deinem Kind verbringen willst, aber entweder hättest du von vornherein 2 Jahre nehmen müssen oder du gehst eben nur halbtags oder auf 400 Euro Basis arbeiten. Doch einen auf Schmarotzer machen - das ist auch kein gutes Vorbild für dein Kind.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2012 um 12:49
In Antwort auf ume_12553983


Oh, kritische Situation.

Normal ist es ja so, dass man einen Vertrag nicht einfach "auslaufen" lassen kann und dann Harz4 bekommt. Man muss sich mind. 3 Monate vorher nämlich schon beim Arbeitsamt melden, damit bereits mit der Suche nach einer neuen Arbeit begonnen werden kann. Wie das in Elternzeit ist, weiß ich nicht genau, aber ich denke mal genauso. Denn du weißt ja auch während der Elternzeit, dass dein Vertrag ausläuft. Dann ist es deine Pflicht, dich sofort zu melden. Zwar hättest du dann noch kein Harz4 bekommen (weil Elterngeld), aber man hätte sich bereits nach einem Job für dich umsehen können.
Du hast das nicht gemacht, also könnte es sein, dass du sowieso nichts bekommst bzw. einige Monate gesperrt wirst.

Dein Mann geht arbeiten, wenn er über eine bestimmte Summe verdient, bekommst du auch nichts.

Aber ganz ehrlich - ich sehe es irgendwo auch nicht ein, dass wir für dich arbeiten gehen sollen, nur weil du noch Zeit mit deinem Kind verbringen willst! Immerhin ist Harz4 eine Sozialleistung für NOTFÄLLE und nicht weil jemand bewusst denkt, ich will zu Hause bleiben. Ich kann ja auch verstehen, dass du viel Zeit mit deinem Kind verbringen willst, aber entweder hättest du von vornherein 2 Jahre nehmen müssen oder du gehst eben nur halbtags oder auf 400 Euro Basis arbeiten. Doch einen auf Schmarotzer machen - das ist auch kein gutes Vorbild für dein Kind.

Schon ziemlich frech von nerocorleone86
was hat das denn mit schmarotzen zu tun ? was bleibt dir denn anderes übrig wenn der partner arbeiten geht und du ein 1 jähriges kind zuhause hast.... ich würde mein kind auch nicht bei irgend ner dahergelaufenen tagesmutter geben,.....
außerdem steht ihr ja wohl mal mindestens was zu, immerhin ist sie davor ja auch arbeiten gegangen oder nicht ?

wir sind gerade in der gleichen situation und fragen uns wie es bei uns weitergeht.... mein mann hat ein gehalt von 1100 euro netto. das reicht wohl kaum um eine 3 köpfige familie zu ernähren und die miete zu bezahlen.....

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2012 um 18:21
In Antwort auf plato_11863486

Schon ziemlich frech von nerocorleone86
was hat das denn mit schmarotzen zu tun ? was bleibt dir denn anderes übrig wenn der partner arbeiten geht und du ein 1 jähriges kind zuhause hast.... ich würde mein kind auch nicht bei irgend ner dahergelaufenen tagesmutter geben,.....
außerdem steht ihr ja wohl mal mindestens was zu, immerhin ist sie davor ja auch arbeiten gegangen oder nicht ?

wir sind gerade in der gleichen situation und fragen uns wie es bei uns weitergeht.... mein mann hat ein gehalt von 1100 euro netto. das reicht wohl kaum um eine 3 köpfige familie zu ernähren und die miete zu bezahlen.....


Ich finds nicht frech! Ich meine, über sowas macht man sich doch vorher Gedanken, oder? Reicht ein Gehalt für eine Familie? Welche Ansprüche hab ich? Und wenns halt nicht reicht, dann geht man wieder arbeiten! Welche Mutter möchte denn nicht gern Zeit mit ihrem Kind verbringen, aber dann muss man auch mit den finanziellen Einbußen klarkommen!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen