Home / Forum / Recht & Unrecht / Nachträglich Diebstahlanzeige stellen???

Nachträglich Diebstahlanzeige stellen???

28. April 2006 um 18:57

Ich versuche mal mich kurz zu fassen )
Also:
Anfang März bin ich umgezogen. Bei meinem letzten "Besuch" im alten Haus (um die restlichen Sachen zu holen) stellte ich dann fest, das mir offenbar einige Dinge gestohlen wurden.
U.a. ein Fahrrad und jede Menge Kleinwerkzeug. Da sich diese Dinge in unverschlossenen Nebengebäuden befanden, erschien mir der Aufwand eine Anzeige zu stellen als unsinnig. Trotz meines Ärgers ließ ich das Ganze dann unter "eigene Dummheit" laufen und betrachtete den Verlust als persönliches Lehrgeld.
Soweit so gut.
Im nachhinein wandte sich jedoch der Hauseigentümer an mich und behauptet,ICH hätte ihm eine Leiter, einen Rasenmäher und eine Wasseraufbereitungsanlage gestohlen.Nun verlangt er von mir die Rückgabe oder die Bezahlung der entwendeten Sachen.
Ich bin aber definitiv unschuldig doch wie soll ich das beweisen??
Ich gehe davon aus, das seine Gegenstände zum gleichen Zeitpunkt wie meine gestohlen wurden und dachte mir nun, das ich den Diebstahl doch zur Anzeige bringe um klar zu machen das ich damit nichts zu tun habe und zudem ja auch selbst betroffen bin.
Nun zur eigentlichen Frage:
Ist es überhaupt möglich nachträglich eine Anzeige zu stellen und macht das Sinn??

Mehr lesen

2. Mai 2006 um 19:02

Klar
ist eine Anzeige noch möglich. Diebstahl verjährt so schnell nicht. Nur was bringt es dir?
Letztendlich ist alles eine Beweisfrage. Problematisch wird es, wenn dein Ex-Vermieter fingierte Beweise oder einen gekauften Augenzeugen präsentiert. Dann wirds bitter.

mewi

Gefällt mir

2. Mai 2006 um 22:56

Keine Sorge
Wenn Dein Vermieter Dir Diebstahl vorwirft, muss er das beweisen. Und das kann er nicht, zumal wenn Du selbst bestohlen wurdest. Du kannst natürlich noch Anzeige erstatten.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen