Home / Forum / Recht & Unrecht / Name der frau als familienname: gesellschaftlich akzeptiert?

Name der frau als familienname: gesellschaftlich akzeptiert?

15. Juli 2009 um 18:12

hab mal eine frage:

angenommen, ein mann möchte eine frau heiraten, die schon kinder hat, aber noch nie verheiratet war. d.h., die kinder haben alle den ledignamen der mutter. da es nun am besten für alle ist, wenn der mann ihr name annimmt, stellt sich die frage, wie das in der öffentlichkeit so gesehen wird. schliesslich sollte eine familie doch einen gemeinsamen name haben.

was denken frauen darüber, wenn ein mann ihr name annehmen würde? ist das eher seltsam oder würde eine frau es sogar begrüssen?

Mehr lesen

17. Juli 2009 um 7:44

Ich finde
daran nichts schlimmes wenn ein Mann den Namen der Frau annimmt,warum auch??
Kenne 2 Fälle in denen es so war,der 1 weil er sich mit seiner Familie zerstritten hat und nichts mehr mit den zutun haben wollte und der andere einfach weil ihr Name schöner war. Ob sein Name oder Ihrer ist doch vollkommen egal und überhaupt nicht seltsam...das sollte jedes Paar selber entsheiden können ohne das man gleich mit dem Finger auf sie zeigt.

Gefällt mir

3. August 2009 um 18:23

Re
also ich finde das auch nicht schlimm denn namen der frau anzunehmen. finde es auch nicht schlimm wenn kinder anderst heissen wie die mutter. ich bin so aufgewachsen. meine mutter hat frueh jemand anderen geheiratet, ich behielt den namen meines vaters und sie hatte einen neuen. auch nicht schlimm...

Gefällt mir

3. August 2009 um 20:11
In Antwort auf lila2062

Re
also ich finde das auch nicht schlimm denn namen der frau anzunehmen. finde es auch nicht schlimm wenn kinder anderst heissen wie die mutter. ich bin so aufgewachsen. meine mutter hat frueh jemand anderen geheiratet, ich behielt den namen meines vaters und sie hatte einen neuen. auch nicht schlimm...

Name
ich habe lange überlegt ob ich meinen Namen behalten soll oder seinen Namen anehmen werde oder meinen und seinen Namen aber jetzt habe ich mich für seinen Namen entschieden.

Gefällt mir

15. September 2009 um 19:23

klar warum nicht
hallo warum solte das denn nicht geh. ist doch schön wenn der mann es auch macht und nicht nur die frau. Mein Schwester hat auch im Mai geheirat und mein Schwager hat unsern Familiename angenommen weil von seiner Familie keiner mehr lebt leider. auser die oma (mutter von mütterlicherseite).

Gefällt mir

1. Oktober 2009 um 15:25

Schon vor 20 Jahren
Hey,

als meine Eltern vor 20 Jahren geheiratet haben hat mein Vater den Namen meiner Mutter angenommen.

Ich würde es ehr begrüßen. Klar wirds immer wieder Leute geben die sagen "Äähhh was ist das denn?"... Aber die gibts ja immer.

Gefällt mir

1. Oktober 2009 um 15:28

...
Dazu denke ich mir "die meisten Frauen sind sentimentaler wenns ums heiraten geht".
Dann hört man auch meistens "Wenn wir heiraten, will ich dann natürlich so heißen wie mein Mann - das ist ja viel romantischer!"

Gefällt mir

10. Dezember 2009 um 12:56

Schließe mich an: warum auch nicht?
Ich persönlich finde es total wichtig, wenn gemeinsame Kinder kommen (sollen), dass die ganze Familie dann denselben Namen hat!

Wenn einer schon Kinder aus ner früheren Beziehung mit anderem Namen hat, finde ich auch vollkommen okay, dass er/sie sich nen Doppelnamen bastelt!

Nur eine Konstellation find ich richtig traurig: Kenne mehrere Familien, wo die Mutter den Namen ihres neuen Mannes angenommen hat, während ihr Kind aus früherer Beziehung weiterhin ihren Mädchennamen trägt. Als bei diesen Bekannten das zweite (eheliche) Kind geboren wurde, kriegte es natürlich den neuen gemeinsamen Namen. Die Konstellation lautete damit "1 komplette Familie + 1 extra Kind". Leider nicht nur in Bezug auf den Namen, sondern auch in Bezug auf die bei all diesen Familien stattfindende krasse Ungleichbehandlung beider Kinder (bzw. die extreme Bevorzugung des ehelichen Kindes)...

Gefällt mir

1. Februar 2010 um 15:50


Ich persönliche finde es relativ egal, wer wessen Namen annimmt oder ob man deinen Doppelnamen draus macht, nur dass beide ihren behalten, finde ich nicht so schön.
Ich für mich habe entschieden, nicht den Familiennamen meines Freundes anzunehmen, wenn wir mal heiraten, weil ich mit seiner Familie nicht so klar komme. Er findet es auch ok meinen Namen anzunehmen. Nur seine Mutter ist nahezu ausgerastet, als wir das erzählt haben. Für sie gehört sich das nicht... Blöde K...

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen