Home / Forum / Recht & Unrecht / Nebenkostenabrechnung überprüfen

Nebenkostenabrechnung überprüfen

27. Januar 2010 um 10:45



Hallo
ich bekam meine Nebenkostenabrechnung und glaube, da stimmt was nicht. Nennt man die dann kalte Nebenkostenabrechnung wenn kein warmwasser und keine Heizung enthalten ist? Mein Problem besteht in der Personenverteilung. Wer mir helfen kann, bitte schreiben.
Liebe Grüße
geizel

Mehr lesen

1. Februar 2010 um 15:11


Wenn du glaubst, dass etwas nicht stimmt, lege schnellstmöglich (!) Widerspruch ein. Dafür hast du nicht viel Zeit, ansonsten musst du zahlen. Hast du schriftlich Widerspruch eingelegt (formlos, aber am besten mit Einschreiben oder unter Zeugen in den Briefkasten des Vermieters werfen), hast du Zeit deine Vermutung zu überprüfen.
Ich kann dir aus eigener Erfahrung hierzu nur raten, dich an einen Fachanwalt oder den Mieterbund zu werden. Die überprüfen erstmal, ob alles ok ist und wenn dem nicht so ist, gehen sie weitere Schritte. Das ist jedoch so kompliziert, dass man da als Laie schnell einen Fehler macht.

Gefällt mir

1. Februar 2010 um 19:27

Hi
Die Vermieter rechnen alle Kosten zusammen (Grundgebühr,Müllabfuhr, Kanalgebüren, Feuer-Sturm Haftpflicht, Flurstrom,Wassergeld) und errechnen daraus irgend ein Anteil den jede Person im Haus pro Monat zu zahlen hat. Das Bedeutet, wir zahlen mehr als alle anderen, da wir 4 Personen sind. Das wiederum bedeutet, dass wir die Garage, Hof und Garten mitbezahlen, wobei wir kein Nutzungsrecht haben. Das sehe ich natürlich nicht ein. Wir haben auch keine Nachweise über die Echtheit der Kosten. Er tippt die Abrechnungen immer auf seinem Rechner und druckt sie für uns aus. Komisch ist noch, dass die Flurstromkosten sehr hoch sind. Ich habe ausgerechnet, dass das Flurlicht (4X60 Watt und ich hab die 2 Lampen vom Dachboden miteinbezogen, welche nicht beim Tasten im Flur angehen) 12stunden am Tag brennen müssen (7min bleibt das Licht bei einem mal Tasten an), damit die Rechnung der Flirstromkosten stimmt.
Jetzt hab ich auch von den Lokvogel Angebot gelesen. Die Vermieter haben damals nur die Hälfte der tatsächlichen Nebenkosten angegeben...und auch niemals angepasst.
Und können die aufeinmal rückwirkend Unterstellkosten für unseren auf dem Hof gestellten Roller verlangen? Steht nix im Mietvertrag und bevor wir vor 2 Monaten gekündigt hatten, war noch alles OK.Er durfte da stehen. Aufeinmal flippen die voll aus...

Gefällt mir

2. Februar 2010 um 7:57
In Antwort auf billeb

Hi
Die Vermieter rechnen alle Kosten zusammen (Grundgebühr,Müllabfuhr, Kanalgebüren, Feuer-Sturm Haftpflicht, Flurstrom,Wassergeld) und errechnen daraus irgend ein Anteil den jede Person im Haus pro Monat zu zahlen hat. Das Bedeutet, wir zahlen mehr als alle anderen, da wir 4 Personen sind. Das wiederum bedeutet, dass wir die Garage, Hof und Garten mitbezahlen, wobei wir kein Nutzungsrecht haben. Das sehe ich natürlich nicht ein. Wir haben auch keine Nachweise über die Echtheit der Kosten. Er tippt die Abrechnungen immer auf seinem Rechner und druckt sie für uns aus. Komisch ist noch, dass die Flurstromkosten sehr hoch sind. Ich habe ausgerechnet, dass das Flurlicht (4X60 Watt und ich hab die 2 Lampen vom Dachboden miteinbezogen, welche nicht beim Tasten im Flur angehen) 12stunden am Tag brennen müssen (7min bleibt das Licht bei einem mal Tasten an), damit die Rechnung der Flirstromkosten stimmt.
Jetzt hab ich auch von den Lokvogel Angebot gelesen. Die Vermieter haben damals nur die Hälfte der tatsächlichen Nebenkosten angegeben...und auch niemals angepasst.
Und können die aufeinmal rückwirkend Unterstellkosten für unseren auf dem Hof gestellten Roller verlangen? Steht nix im Mietvertrag und bevor wir vor 2 Monaten gekündigt hatten, war noch alles OK.Er durfte da stehen. Aufeinmal flippen die voll aus...

Ich hatte dir bereits eine PN gesendet.
Um eine Aussage machen zu können bräuchte ich die konkrete Abrechnung.


LG
Heiner

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Long4Lashes

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen