Home / Forum / Recht & Unrecht / Neue Untermieter - wir poltern angeblich so laut?!

Neue Untermieter - wir poltern angeblich so laut?!

14. Oktober 2013 um 17:09

Hey Leute,

folgendes Problem: wir haben seit einigen Wochen neue Untermieter. Diese haben mittlerweile schon 4 oder 5 mal geklingelt, weil wir zu laut waren. 2 Male davon waren komplett gerechtfertigt - da war mein kleiner Bruder hier zu Besuch und der geht recht trampelig und redet immer recht laut, außerdem waren wir vorher unterwegs und noch recht "euphorisch" und haben uns natürlich viel unterhalten. Abends ist das für Untermieter schon recht störend - sehen wir ein. Die anderen Male sind aber doch recht übertrieben. Gestern klingelte es um halb 1 Nachts, Untermieter meinte recht unfreundlich "Mal n bisschen leiser okay? Es ist halb 1, da kann man mal ruhig sein so langsam". Das Problem ist, dass wir wirklich NICHTS gemacht haben. Wir sind durch unsere Wohnung gegangen, weil wir schlafen gehen wollten. Das kann doch wohl wirklich nicht zu laut sein?! ö.Ö
Vor einigen Wochen war es ähnlich. Ich war allein, habe normal laut Musik gehört und saß vor meinem Laptop. Es war so 1, halb 2 und dann klingelte es. Was ist an sitzen und in Zimmerlautstärke Musik hören zu laut?!

Meine Frage: Wie weit muss man sich zusammenreißen und leise sein, weil die Untermieter gestört werden? Wenn es um zu laute Musik oder zu lauten TV geht, sollte man schon einsichtig sein denke ich. Aber was ist, wenn die Wohnung einfach sehr hellhörig ist und selbst normales gehen auf Laminat und Fliesen zu laut ist?! Können die sich deswegen beim Vermieter beschweren?

Danke für eure Antworten und liebe Grüße!

Mehr lesen

21. Oktober 2013 um 14:34

Ich kenne das auch...
Du kannst es Dir wahrscheinlich nicht vorstellen, wie laut z.B. "Gehen" auf Laminat-/Parkettboden sein kann, auch auf Socken. Das kann für die Mieter untendrunter tatsächlich Folter sein und sogar bis zur Mietminderung führen.
Es gibt Leute, die schon um 22:00 Uhr schlafen müssen, weil sie am nächsten Tag früh raus müssen.
Normalerweise ist der Vermieter verpflichtet, für Abhilfe zu sorgen.
Ausserdem gibts ja bestimmt auch eine Hausordnung, die entsprechende Passagen enthält.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen