Home / Forum / Recht & Unrecht / Neue wohnung, schwangerschaft verwschwiegen..

Neue wohnung, schwangerschaft verwschwiegen..

12. Juli 2013 um 7:23

Hallo, wie oben schon genannt wohnen mein Partner und ich seit dem 1.6 in einer recht grossen 2 Zimmer wohnung..
Nach ca 10 Absagen bezüglich meiner Schwangerschaft haben wir diesem Vermieter (Von Privat, älterer aber eigentlich sehr netter Herr) nichts von meiner Schwangerschaft erzählt weil wir dringend eine Wohnung brauchten..
Allerdings war ich bei besichtigung und übergabe bereits in der 20 bzw 22 Ssw sodass man es kaum hätte leugnen können.
Die schwester des vermieters wohnt über uns, allerdings ins die gute bereits 90 jahre und wird sich kaum von dem baby was in 10 wochen kommt gestört fühlen..

Meine frage:
Wann und vorallem wie muss ich den vermieter informieren? Kann er uns kündigen ?


Danke im vorraus

Mehr lesen

16. Juli 2013 um 10:07


soweit ich es weiß musst du das nicht sagen! aber überleg doch mal kurz:

ihr sucht ne wohnung, die von der größe her noch für ein baby reicht und wollt nach der geburt ja auch nicht wieder umziehen, sondern erst mal fuß fassen, oder?

dann bleibt lieber ehrlich und wartet auf einen vermieter, der das mit der schwangerschaft von anfang an weiß und akzeptiert... wenn das kind da ist und es dann deswegen stress gibt, dann mobbt der euch vielleicht und es gibt krieg. das willst du doch nicht dir, deinen nerven und deinem kind antun, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2013 um 19:53

Wo wohnst du denn
dass Vermieter einen die Wohnung "ablehnen" weil du schwanger bist?
Ich arbeite selbst in einem Wohnungsunternehmen und bei uns bekommen nur die keine Wohnung, die Mietschulden haben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2013 um 15:57

Naja
Also wegen einer Schwangerschaft eine Absage zu bekommen ist ja schon fast unverschämt, aber ich habe schon öfters mitbekommen, dass man mit Kindern auf eine rote Liste landet.
Aber um jeden Stress zu vermeiden würde ich es dem Vermieter sagen. Das ist ja kein Kündigungsgrund!
Nur eine Wohnung zu finden ist problematisch, weil der Vermieter ja kein Mitverhältniss mit dir eingehen muss, aber wenn du einmal da bist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2013 um 12:36

Kündigen keinesfalls
und da ist es egal, was ihr im Mietvertrag stehen habt. Mitteilen solltest Du von der Geburt Deines Kindes, wenn es da ist. Vorher geht das Deinen Vermieter nix an. Und nach der Geburt geht das Deinen Vermieter nur was an, weil er gefälligst als umsichtiger Vermieter ein Begrüßungsgeschenk an den neuen Bewohner überreichen muss. Das muss ja nix teures sein. Höhere Miete kann er auch nicht verlangen, weil der kleine Wurm, wenn er dann da ist, nicht selbst höhere Kosten im Haus verursacht.

Lg Leeni

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. August 2013 um 8:29

Das verstehe ich nicht...
Eine Schwangerschaft ist kein Grund eine Wohnung zu verneinen aber gut.

Deinem Vermieter musst du es mitteilen, da es ja eine weitere Person im Haushalt ist > Wasser, Strom etc muss neu berechnet werden - auch bei einem Baby -

Kündigen kann er euch deswegen aber nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2013 um 20:03
In Antwort auf cookiebacke

Das verstehe ich nicht...
Eine Schwangerschaft ist kein Grund eine Wohnung zu verneinen aber gut.

Deinem Vermieter musst du es mitteilen, da es ja eine weitere Person im Haushalt ist > Wasser, Strom etc muss neu berechnet werden - auch bei einem Baby -

Kündigen kann er euch deswegen aber nicht.

Neu berechnen
von Strom, Wasser?
Also das ist mir ja ganz neu. Strom bezahlen unsere Mieter privat (also den für Wohnung) und Wasser, was will man da nneu berechnen?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2013 um 8:59
In Antwort auf ane_11966448

Neu berechnen
von Strom, Wasser?
Also das ist mir ja ganz neu. Strom bezahlen unsere Mieter privat (also den für Wohnung) und Wasser, was will man da nneu berechnen?

Ja Strom
muss man beim Stromanbieter anmerken.

Wasser auf jeden Fall. So oft wie ein Kind die Windel macht dann muss es nämlich auch öfter gewaschen werden, man kann ja nicht immer mit Feuchttüchern ran gehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2014 um 15:07

Ungaublich
Das ist echt eine Unverschämtheit...aufgrund Schwangerschaft eine absage zu erhalten. Aber das erleben wir leider auch sind verheiratet Mitte zwanzig und derzeit auf Wohnungssuche und wir bekommen auch absagen mit der Begründung wir könnten ja Nachwuchs bekommen. Da wollen nämlich die Vermieter lieber jemanden mit Hund statts mit Kind ....einfach traurig die Entwicklung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen