Home / Forum / Recht & Unrecht / Neuer Job in Aussicht aber Schwanger ! HILFE!!

Neuer Job in Aussicht aber Schwanger ! HILFE!!

25. August 2014 um 14:32 Letzte Antwort: 13. März 2015 um 18:11

Hallo ihr Lieben,

Ich weis seit 1 woche das ich in der 6 ssw bin und bin total glücklich! Ich bin seit 2 Monaten Arbeitslos u d Jetzt habe ich einen super Job in Aussicht wo ich ziemlich viel Verdiene und ich schon immer machen wollte! Was soll ich jetzt tun ?!
Ehrlich sein und sagen das ich Schwanger bin (dan bekomm ich den Job bestimmt nicht) oder einfach nichts sagen erst nach dem Unterschreiben des Arbeitsvertrages ... ?!

Bitte helft mir was die richtige Entscheidung ist ...

Glg

Mehr lesen

25. August 2014 um 15:01

Hallo!
Unbedingt NICHTS sagen
Das ist ein häufig gestellte Frage und ganz klar zu beantworten.
Vor allem wenn man noch so frühzeitig dran ist wie Du!
Da kannst Du dann glaubwürdig erklären, dass Du noch nichts von der Schwangerschaft wußtest, so kann es Dir niemand krumm nehmen.

Und selbst wenn es nun mit diesem Job nicht klappen sollte, würde ich Dir dringend raten, noch schnell einen anderen Job zu suchen. Es bringt einfach sehr viele Vorteile mit sich, wenn man aus einem Arbeitsverhältnis raus in den Mutterschutz geht oder zumindest während der Schwangerschaft gearbeitet hat (z.B. wird ja auch das Elterngeld nach dem Einkommen berechnet).


Übrigens habe ich meinen Job in der 20. SSw angetreten und demnächst endet meine Elternzeit und ich bin sehr froh dass ich nun nicht erst noch eine Stelle suchen muß!

Also wünsche ich Dir nun ganz ganz viel Erfolg dass es mit der tollen Stelle klappt.

Melde Dich dann mal!

Gefällt mir
13. März 2015 um 18:11

Naja
Gesetzlich bist du nicht verpflichtet, die Schwangerschaft bei der Bewerbung anzugeben, aber bedenke, welche Folgen das haben wird. Dir ist vielleicht schlecht, vielleicht bist du eingeschränkt, vielleicht überfordert mit Schwangerschaft und Einarbeitung. Vielleicht kannst du manche Tätigkeiten gar nicht ausüben. Es wird nicht gut ankommen bei Chef und Kollegen. Wenn du das alles in Kauf nimmst, kannst du es machen. Ich persönlcih würde eine Schwangerschaft in so einem Fall nur dann verheimlichen, wenn ich existenziell gefährdet wäre, also in einer dringenden Notlage. Ansonsten sicher nicht! ich würde dem Chef vorher sagen, jetzt bin ich gerade schwanger und ich möchte sie nicht über den Tisch ziehen, aber ggf in ein paar Jahren nochmal bewerben.

Gefällt mir