Home / Forum / Recht & Unrecht / Nochmal: Copyright auf Hochzeitsfotos???

Nochmal: Copyright auf Hochzeitsfotos???

7. August 2008 um 14:48

Hallo, habe hier schonmal gepostet. Es geht darum das wir unsere Hochzeitsbilder bei einer Fotographin haben machen lassen, sind auch wirklich 1a geworden. Wir haben uns anschließend Abzüge bestellt für knapp 200EURO und jetzt sehe ich das da ein Kopierschutz drauf ist und ich somit die Bilder z.B. in einem Fotobuch nicht verwenden kann da auf den Bildern so ein Raster zu sehen ist. Man hatte mir mal geraten bei der Fotographin Abzüge in glänzend zu bestellen, da sei der Effekt dann nicht und angeblich würden mir Abzüge in glänzend auch zustehen???!!! Habe jetzt mit ihr tel. und sie macht keine glänzenden Abzüge!! einzige Möglichkeit ist die Negative auf CD zu erwerben, 30EURO pro Bild, möchte so ca. 6 Negative von der schönsten Bildern haben, also 180EURO!!!!!! Ist das alles so in Ordnung???? Kennt sich da jemand rechtlich aus????

Mehr lesen

18. August 2008 um 23:53

Ja
Das kommt darauf an, was mit der Fotografin vereinbart war. Normalerweise werden Hochzeitsfotos pro Abzug bezahlt und sind auch ordentlich teuer. Natürlich kann man vorher vereinbaren, dass man alle Bilder auf CD zu einem Festpreis bekommt, aber ganz allgemein gilt der Preis, der bei Vertragsabschluss genannt wurde.

Die Fotografin hat das Urheberrecht an den gemachten Bildern und ist nicht verpflichtet, diese an Euch herauszugeben. Ihr könnt verlangen, dass sie sie nicht weiterverbreitet, also beispielsweise ins Schaufenster hängt, aber mehr auch nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen