Home / Forum / Recht & Unrecht / Oma braucht Hilfe

Oma braucht Hilfe

12. März um 9:42

Guten Morgen liebe Community,
in letzter Zeit gehen komische Gestalten durch nette Wohngegenden. Diese besagten Leute klopfen oder klingeln an die Türen ihrer Opfer und fragen erst ganz seriös nach deren Versicherung und wie viel sie dafür zahlen müssten. Meistens stehen die "Vertreter" dann mit einem Laptop vor einem und "rechnen" irgendwas aus. Leute ohne Ahnung (wie meine Oma) fallen halt dann sofort darauf rein. Sie hat nun ein Vertrag abgeschlossen für den sie Monatlich 125€ Zahlen muss, ohne irgendwelche Vorteile davon zu haben. Also würde ich euch Raten, eure Verwandten in Sillenbuch (Stuttgart) lieber mal vorzuwarnen! Falls jemand Tipps hat, was meine Oma nun tun kann, dann bitte schreibt diese in die Kommentare!! Vielen Dank

Mehr lesen

12. März um 13:58

Bei uns war er kürzlich das gleiche Problem! Einfach nur abartig und krank sowas. Vor allem sich an den älteren zu Profilieren, die von allem am wenigsten haben ist echt schwach. Leider sind diese halt auch die einfachsten Ziele.
Bei uns konnte die Polizei nicht viel machen, da die Leute sehr schnell wieder unter getaucht sind. Man muss es ihnen nämlich eindeutig nachweisen können (geiles Rechtssystem). Die Presse darf es erst berichten nachdem die laufenden Ermittlungen rum sind. 
Wir haben daraufhin eine Detektei angeheuert, welche leider bei uns auf dem Dorf nicht viel machen konnte. Ein Detektiv meinte, dass wir ihn früher anheuern hätte sollen. Die Detektei Stuttgart solltet ihr mal anrufen, bevor es zu spät ist! 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März um 8:25

Sowas ist echt das Letzte! Aber davon hört man ja leider immer wieder, dass sich solche Betrüger dann einfach Leute aus der älteren Bevölkerungsschicht für ihre Tricksereien aussuchen. Mit denen kann man eben scheinbar am besten solche Geschäfte abschließen. Ihr werdet ja sicher auch schon mal was von diesen Kaffeefahrten gehört haben, bei denen dann ahnungslosen Rentner auch irgendwelcher Mist aufgeschwatzt wird und alles Mögliche versprochen wird, was das dann können soll. Deswegen sollte man bei sich in der Familie auch auf sowas achten und auch mal mit Omas und Opas darüber reden, dass sie nicht einfach blind in solche Fallen tappen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März um 19:12
In Antwort auf ingetrautschonl

Guten Morgen liebe Community,
in letzter Zeit gehen komische Gestalten durch nette Wohngegenden. Diese besagten Leute klopfen oder klingeln an die Türen ihrer Opfer und fragen erst ganz seriös nach deren Versicherung und wie viel sie dafür zahlen müssten. Meistens stehen die "Vertreter" dann mit einem Laptop vor einem und "rechnen" irgendwas aus. Leute ohne Ahnung (wie meine Oma) fallen halt dann sofort darauf rein. Sie hat nun ein Vertrag abgeschlossen für den sie Monatlich 125€ Zahlen muss, ohne irgendwelche Vorteile davon zu haben. Also würde ich euch Raten, eure Verwandten in Sillenbuch (Stuttgart) lieber mal vorzuwarnen! Falls jemand Tipps hat, was meine Oma nun tun kann, dann bitte schreibt diese in die Kommentare!! Vielen Dank

Innerhalb von 14 Tagen den Vertrag schriftlich wiederrufen.  

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März um 8:23

Ich hab jetzt auf jeden Fall schon mal in ihrem Haus einen Zettel aufgehängt, dass die anderen Mieter das dann auch direkt sehen und selbst Bescheid wissen bzw. das an andere weitergeben können. Das ist ein schlimmes Problem, dass die älteren Leute da so ausgenutzt werden. Man hört davon ja auch ziemlich oft bei Aktenzeichen XY und trotzdem kommt es immer wieder vor. Vielen Dank für den Tipp mit der Detektei! Ich werde mich da erstmal noch informieren und dann aber auch dort melden, um zu schauen, was die dort machen können für sie. Hoffentlich können wir da noch was retten!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März um 10:37

Das ist auf jeden Fall schon mal eine gute Idee mit dem Aufhängen von so einem Zettel. Allerdings hat man da leider auch nicht die Sicherheit, dass es den Leuten dann nicht passieren wird. Manche stimmen da dann einfach zu ohne groß noch drüber nachzudenken. Manchmal macht man sich schon Gedanken, wie die Leute dann noch durch den Alltag kommen. Gestern war ich auch beim Zahnarzt und der Mann neben mir hatte am Anfang seinen Autoschlüssel verloren. Nach 20 Minuten wollte er dann gehen und hatte immer noch nicht bemerkt, dass der Schlüssel dort liegt. Ich hab ihn dann selbstverständlich drauf hingewiesen, aber trotzdem hätte ja jeder den Schlüssel einfach nehmen können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März um 10:51

Man hat ein Widerrufsrecht 14 Tage nach Vertragsabschluss für Haustürgeschäfte

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Aufpassen
Von: user8369
neu
10. März um 12:14
Jobcenter und Baby
Von: robertdec
neu
8. März um 11:36
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen