Forum / Recht & Unrecht

Organisatorische Sachen nach Trennung klären

Letzte Nachricht: 4. März um 11:28
A
amke_27096696
26.02.22 um 11:48

Folgende Situation: Trennung Ende Januar, der Partner hält sich momentan in der Pfalz bei Freunden auf.
Briefe an die Adresse wurden zugestellt. U.a 2 Briefe vom Gerichtsvollzieher, der in der Nähe des derzeitigen Aufenthaltsortes sien Büro hat. Der Partner ist bei der Adresse der Expartnerin gemeldet und hat dort auch noch alle seine Sachen (Bekleidung, Hygieneartikel, Möbel etc). Es besteht kein Mietvertrag und die beiden sind weder verlobt noch verheiratet! Sie hat den Namen jetzt von der Tür genommen. 
Wie lange muss die Partnerin die Sachen aufbewahren, musss sie eine Frist setzen und kann sie die bei Nichtabholung einfach entsorgen? Wie sollte sie fortfahren, wenn der Gerichtsvollzieher vor der Tür steht`?
 

Mehr lesen

K
kleinehummel
04.03.22 um 11:28

Also im Allgemeinen setzt man eine Frist von 14 Tagen, danach erfolgt eine weitere Aufforderung die Sachen ab zu holen mit einer Frist von 14 Tagen.
Sollte der jenige sich bis dahin nicht gemeldet haben, würde ich einen Anwalt einschalten und klage erheben.
Sollte es zu einer Gerichtverhandlung kommen, muss der Besitzer der Sachen den Rechtsstreit bezahlen.

Sollten noch fragen sein, einfach PN an mich

Lg Sabine

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?