Home / Forum / Recht & Unrecht / Otto Versand und Gutscheine

Otto Versand und Gutscheine

2. August 2012 um 15:53

Ich habe von Freunden als Geburtstags-Geschenk insgesamt 3 Gutscheine jeweils über 20,-- Euro für den Einkauf beim Otto-Versand erhalten.
Für diese wollte ich mir etwas bei Otto bestellen, daraufhin kam ein Anruf von Otto die Ware müsste per Nachnahme gesendet werden, da ich eine negative Schufa habe, anstelle des Mehrpreises wollte der Paketbote den vollen Kaufpreis plus Gebühren haben, was ich nicht verstand und als ich daraufhin bei Otto anrief, hier hieß es Gutscheine können nicht bei Barzahlung verrechnet werden und werden nach erfolgter Bezahlung per Nachnahme auf ein Bankkonto überwiesen..
Nach mehreren Mails und Telefonaten bot man mir an die Gutscheine zu erstatten, dieses wäre aber nur als Überweisung auf ein Bankkonto oder per Verrechnungsscheck möglich, da ich aber wegen meiner negativen Schufa kein Bankkonto habe kann das Geld natürlich nicht angewiesen werden, auch ein V-Scheck hilft mir da nicht weiter, da ich diesen ja auch nur auf ein Bankkonto einzahlen kann.
Mein Vorschlag den Betrag entweder per Postbaranweisung auszuzahlen oder mit einer Bestellung zu verrechnen wurde nicht eingegangen.
Da ich nur als Rollstuhlfahrer nur eine kleine Rente erhalte, ist jeder Cent für mich ein Vermögen.
Ich fühle mich von Otto-Versand betrogen, denn diese besitzen nun Geschenkgutscheine von mir im Wert von 60 Euro und zahlen diese nicht zurück.
Alleine schon die Praxis Gutscheine nicht bei Nachnahmesendungen zu verrechnen finde ich unverschämt.
Ich bitte alle aus dem Internet darum mich zu unterstützen indem Ihr Euch beim Otto-Versand zu Beschwerden über so eine Praxis und zum anderen nicht mehr einzukaufen.

DANKE

Mehr lesen

3. August 2012 um 7:04

Warum ...
... sollten Sie wegen einer negativen Schufa kein Bankkonto erhalten? Jeder hat das Recht auf ein Bankkonto und zumindest Sparkassen sind gesetzlich dazu verpflichtet, zumindest ein Guthabenkonto zu ermöglichen.

Und Otto ist durchaus im Recht. Wenn Sie es nicht ermöglichen können, dass Ihnen das Geld ausbezahlt wird, kann Otto nichts dafür.

Fragen Sie doch jemanden aus der Verwandtschaft, ob Sie dessen Bankverbindung angeben können.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen