Home / Forum / Recht & Unrecht / Private Insolvenz ? kann mir jemand helfen ?

Private Insolvenz ? kann mir jemand helfen ?

26. April 2006 um 14:47

Bin ich hier im Forum wohl richtig oder muss ich mich woanders mal einschreiben ? Dachte das dieses Themenfeld vielleicht richtig wäre ?!

Hallo kann mir jemand mal Auskunft über eine private Insolvenz geben.?
Ich bin da auch nicht drin versiert und im Freundeskreis hat sich eine Bekannte an mich gewandt und hat mir hier Problem erzählt.
Die beiden, also meine Freundin und ihr Mann sind wohl sehr hoch verschuldet, ca. 36.000 Euro auf der Bank, sie ist nicht berufstätig und er hat ein Einkommen von ca. 2000 Euro.
Aber es sind sehr viele Ausgaben die die beiden wohl haben.
Ich habe ihr bisher noch nichts dazu gesagt weil ich auch nichts falsches sagen möchte, kann mir jemand dazu was sagen, das ich ihr vielleicht anschl. einen Tipp geben kann ?

Sage jetzt schonmal Danke fürs Antworten.

GLG S.

Mehr lesen

26. April 2006 um 16:19

Eine
Privatinsolvenz kann man dann einleiten, wenn man so viele Schulden hat, dass man sie beim besten Willen nicht mehr wegbekommt.
Dafür gibt es Schuldnerberatungen, auch Rechtsanwälte machen es.
Achtet darauf, dass Eure Freunde nicht über den Tisch gezogen werden. Es gibt Leute, die eine Privatinsolvenz anbieten, tatsächlich aber nur Kredite, Versicherungen oder sonstwas verkaufen wollen.

Am besten wenden sich Deine Freunde mal an die Verbraucherzentrale, die kann ihnen die Adresse vertrauenswürdiger Insolvenzverwalter geben.

Gefällt mir

27. April 2006 um 13:37
In Antwort auf derpapa

Eine
Privatinsolvenz kann man dann einleiten, wenn man so viele Schulden hat, dass man sie beim besten Willen nicht mehr wegbekommt.
Dafür gibt es Schuldnerberatungen, auch Rechtsanwälte machen es.
Achtet darauf, dass Eure Freunde nicht über den Tisch gezogen werden. Es gibt Leute, die eine Privatinsolvenz anbieten, tatsächlich aber nur Kredite, Versicherungen oder sonstwas verkaufen wollen.

Am besten wenden sich Deine Freunde mal an die Verbraucherzentrale, die kann ihnen die Adresse vertrauenswürdiger Insolvenzverwalter geben.

...
Hallo,

danke dir für deine Antwort, ich werde es ihr einfach mal weitergeben...
Wie läuft denn sowas überhaupt von statten ?
Du hattest geschrieben das sie aufpasssen sollen das sie nicht über den Tisch gezogen werden...
Ich habe wie gesagt selber null Ahnung von soetwas.

Müssen denn dann beide Partner eine solche priv. Insolvenz machen oder macht das dann nur einer von den beiden ?
Wie sieht es denn dann zukunftstechnisch aus wenn man soetwas macht ?
Sind dann immer beide Partner in einer solchen Insolvenz? Weil was kann sie dafür wenn er zig Schulden macht, muss man dann als verh. für die Schulden im Enddefekt des anderen aufkommen ?

Gefällt mir

27. April 2006 um 17:34
In Antwort auf saskia2312

...
Hallo,

danke dir für deine Antwort, ich werde es ihr einfach mal weitergeben...
Wie läuft denn sowas überhaupt von statten ?
Du hattest geschrieben das sie aufpasssen sollen das sie nicht über den Tisch gezogen werden...
Ich habe wie gesagt selber null Ahnung von soetwas.

Müssen denn dann beide Partner eine solche priv. Insolvenz machen oder macht das dann nur einer von den beiden ?
Wie sieht es denn dann zukunftstechnisch aus wenn man soetwas macht ?
Sind dann immer beide Partner in einer solchen Insolvenz? Weil was kann sie dafür wenn er zig Schulden macht, muss man dann als verh. für die Schulden im Enddefekt des anderen aufkommen ?

....
Sind beide als Schuldner bei den Krediten angegeben? Wenn ja, müssen beide in die Insolvenz. Das bedeutet, dass die EC-Karte und Kreditkarten weg sind. Es darf nichts mehr auf Kredit bzw. Raten gekauft werden und alles was über der Pfändungsgrenze von den beiden ist, wird zur Tilgung der Schulden verwendet. Das ganze geht 7 Jahre und danach ist man Schuldenfrei (wenn die Schuldner zustimmen). Man ist also 7 Jahre lang Kreditunwürdig, danach aber Schuldenfrei.
Wenn die beiden keine Gütertrennung haben, muß der eine Ehepartner für den anderen gerade stehen.
Seriöse Adressen von Schuldnerberatungen gibt es beim Amtsgericht oder, wie schon geschrieben, bei den Verbraucherzentralen. Sie sollten nicht zu lange warten, da es ziemlich schwierig ist einen zeitnahen Termin zu bekommen, auftrund der wirtschaftlichen Lage ist da ziemlich Betrieb.

Gefällt mir

28. April 2006 um 17:12

Also, eine private Insolvenz
Hallo Sakia,

ich habe dein Beitrag gelesen, und kann nur sagen das sich bei einem Gläubiger die private Insolvenz nicht lohnt. Meißtens ist es so das die Zeit für einen spielt, damit meine ich, die Bank weiß das sie bei einer p.I. nur ein Bruchteil bekommt. besser ist es, die EV (eidestattliche Versicherung)abzugeben, und der Bank nach zwei Jahren ein Angebot mit einer einmaligen Summe zu machen.

Gruß

Michael

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Long4Lashes

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen