Home / Forum / Recht & Unrecht / Probleme mit dem jugendamt

Probleme mit dem jugendamt

26. März 2015 um 20:32

HILFE ich bin eine junge Mama und brauche dringend Hilfe/Rat da Weder das Jugendamt noch die Anwälte hier helfen können/wollen. Mein Sohn Adriaan ist 3 Jahre alt und da ich von seinem Vater getrennt bin haben wir gemeinsam entschieden das er alle 14 tage übers Wochenende zu ihm kann... Eine zeitlang ging das auch gut doch irgendwann würde der Vater aggressiv und unfreundlich mirgegenüber. Mittlerweile habe ich ihn zweimal Angezeigt wegen körperverletzung da er mich angegriffen hat. Er hat trotz allem Adriaan immer sehen dürfen, so wie es abgesprochen war. Ich bekommen täglich 10-15 "hass-SMS" von ihm in denen er mich und meine Familie bedroht, bisher habe ich das komplett ignoriert weil antworten alles noch schlimmer gemacht hätten. Jetzt ist es so das er anfängt Adriaan irgendwelche Dinge über mich, meinen Freund und meine Familie zu erzählen. Nach einem weiteren Angriff am letzten Sonntag hab ich beschlossen mir Hilfe beim Jugendamt zu holen was aber völlig sinnlos war. Die Frau am telefon war nicht sehr interessiert als ich gesagt habe das mein exfreund unvorhersehbar ist und ich Angst um mein Kind habe, dass einzige das sie gesagt hat war "wir können Ihnen leider nicht weiterhelfen wenn noch nichts passiert ist." ich habe sie gefragt ob das jetzt bedeutet das Adriaan erst von seinem Vater geschlagen werden muss das etwas gegen diese Beeinflussung gemacht werden kann und bekam als Antwort " Ja, vorher können wir leider nichts für sie tun" dasselbe habe ich heute von einer Anwältin gehört und bin wirklich fassungslos. stimmt es wirklich das ich völlig hilflos bin und keinerlei Chance auf unterstützung habe? Oder hat jemand vielleicht dasselbe oder etwas ähnliches erlebt? BITTE HELFT MIR ich weiß wirklich nichtmehr weiter

Mehr lesen

27. März 2015 um 10:23

Hallo!
Also das Problem ist sicherlich, dass es ganz viele getrennte Elternpaare gibt, die sich gegenseitig schlecht machen, teilweise unberechtigt. Wie soll das Amt nun vorgehen?
Auf den "Schnelleren" hören? Also stelle Dir vor, er hätte nun einfach was entsprechendes erfunden, um Dir eins reinzuwürgen? Und die glauben gleich alles.... das wäre ja richtig heftig!

Hast Du denn Zeugen bzw. könntest Du seine Ausbrüche mal aufnehmen?

Gefällt mir

27. März 2015 um 12:57
In Antwort auf florina911

Hallo!
Also das Problem ist sicherlich, dass es ganz viele getrennte Elternpaare gibt, die sich gegenseitig schlecht machen, teilweise unberechtigt. Wie soll das Amt nun vorgehen?
Auf den "Schnelleren" hören? Also stelle Dir vor, er hätte nun einfach was entsprechendes erfunden, um Dir eins reinzuwürgen? Und die glauben gleich alles.... das wäre ja richtig heftig!

Hast Du denn Zeugen bzw. könntest Du seine Ausbrüche mal aufnehmen?

Klar!
Ich hab die kompletten Drohungen ausgedruckt die ich per SMS bekommen habe, die zwei anzeigen kann man bei der Polizei nachvollziehen und Zeugen für seine Aktionen gibt es auch genug... Trotzdem interessiert es niemanden

Gefällt mir

14. Juli 2015 um 14:42
In Antwort auf minni511

Klar!
Ich hab die kompletten Drohungen ausgedruckt die ich per SMS bekommen habe, die zwei anzeigen kann man bei der Polizei nachvollziehen und Zeugen für seine Aktionen gibt es auch genug... Trotzdem interessiert es niemanden

Ich glaube dir
und den Aussagen der Frauen beim Jugendamt.
Tatsächlich ist wohl genau das das Schwierige, auch bei körperlicher Gewalt in Beziehungen: Die Polizei darf erst eingreifen, wenn die Frau schon halb oder ganz erstochen worden ist.
Andererseits haben sie die Stalker-Gesetze vor Jahren ja mal zugunsten des Gestalkten geändert.
Wieso gibst du deinen Sohn denn überhaupt noch zum Vater?
Ich hoffe, es melden sich noch Frauen, die dir Tipps geben können. Mir würde auch nur einfallen, zur Polizei zu gehen und die zu fragen, zum Jugendamt, zu Organsitionen, die sich für die Rechte von Frau und Kind einsetzen bzw. Ansprechparnter für Opfer von Gewalt sind. Gerade letztere haben vielleicht noch professionelle Tipps für dich. Google mal.

Gefällt mir

25. August 2015 um 20:47
In Antwort auf sophia0976

Ich glaube dir
und den Aussagen der Frauen beim Jugendamt.
Tatsächlich ist wohl genau das das Schwierige, auch bei körperlicher Gewalt in Beziehungen: Die Polizei darf erst eingreifen, wenn die Frau schon halb oder ganz erstochen worden ist.
Andererseits haben sie die Stalker-Gesetze vor Jahren ja mal zugunsten des Gestalkten geändert.
Wieso gibst du deinen Sohn denn überhaupt noch zum Vater?
Ich hoffe, es melden sich noch Frauen, die dir Tipps geben können. Mir würde auch nur einfallen, zur Polizei zu gehen und die zu fragen, zum Jugendamt, zu Organsitionen, die sich für die Rechte von Frau und Kind einsetzen bzw. Ansprechparnter für Opfer von Gewalt sind. Gerade letztere haben vielleicht noch professionelle Tipps für dich. Google mal.

Das darf ich ja nicht
Wenn ich den kleinen einbehalten würde wäre die Frau von ja die erste die vor meiner türe steht und ärger macht... Bin gerade dran Termine mit den verschiedenen Organisationen zu machen ich hoffe das mir da geholfen wird... Vielen dank für deine Antwort!!!

Gefällt mir

28. April 2016 um 18:37

Antwort
hallo ich mache gerade selber schlechte erfahrung mit dem jugendamt und möchte gerne mal wissen wie das bei dir so gelaufen ist um mich erstmal vorzustellen ich bin 19 Jahre alt und mein sohn 3 monate

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Erste eigene Wohnung
Von: maryann512
neu
23. April 2016 um 13:18
Schwanger und befristeter Vertrag - Mutterschaftsurlaub?
Von: dezmami
neu
21. April 2016 um 11:59
Umgangsrecht mit meiner Tocher
Von: werner157
neu
19. April 2016 um 22:42
Entbindungspauschale und Elterngeld?
Von: bryony1311
neu
19. April 2016 um 13:07

Beliebte Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen