Home / Forum / Recht & Unrecht / Puh wäre für eure tips dankbar

Puh wäre für eure tips dankbar

30. Januar 2007 um 20:01 Letzte Antwort: 7. November 2011 um 18:50

also zur einfachheit halber stelle ich mich erst mal vor ich heiße sandra und bin 19 ...
so ich habe da ein paar sehr verzwickte fragen ...
dazu aber erst mal die vorab story ...
ich und mein freund, er sit amerikanischer soldat und nur zur zeit in deutschland stationiert wollen HEIMLICH heiraten ... und das problem dabei ist dass ich es aber für das nächste jahr noch geheimalten möchte ...
so ab oktober werde ich studieren und endlich in eine eigene wohnung zwecks studium ziehen ... mein schatz ist leider für ein ganzes jahr jedoch im Irak stationiert ... kommt nur einaml für zwei wochen nach hause ...
inwiefern wird dies öffentlich gemacht ... ich weiß dass das standesamt schweigepflicht hat und auch keine trauzeugen nötig sind ... meine frage ist jetzt ob sich auf irgendwelchen dokumenten die meine familie besizt etwas ändert .. wie das aufeinmal mein neuer nachname auf einer unterlage steht die mein vater erhält, weil im moment verwaltet er noch mein ganzes zeug und es wäre sehr auffällig wenn ich auf einmal alles selbst machen wollen würde ... und wie ist das mit dem geld .. im moment bekommen meine eltern ja kidnergeld ... das wird nach dre hochzeit eingestellt oder? weil spätestens da wäre es ja mit der heimlichkeit vorbei ... ich weiß nicht ob sich hier jemand damit auskennt aber wenn jemand einen tip oder infos hätte wäre ich sehr dankbar *ehrlich* weil im moment brummt mir der kopf

Mehr lesen

31. Januar 2007 um 19:01

Warum heimlich?
Könntest du das kurz erklären? Wie lange kennt ihr euch?Wie alt ist er?
Finde dein Vorhaben etwas bedenklich, will aber nicht urteilen, da du bis jetzt nichts genauer erklärt hast.Grüße

Gefällt mir
1. Februar 2007 um 12:01
In Antwort auf novia_12565284

Warum heimlich?
Könntest du das kurz erklären? Wie lange kennt ihr euch?Wie alt ist er?
Finde dein Vorhaben etwas bedenklich, will aber nicht urteilen, da du bis jetzt nichts genauer erklärt hast.Grüße

Na klar ...
also wir kennen uns schon über drei Jahre, er ist US-Soldat und das erste Jahr haben wir uns gar nicht gesehen sondern nur im Internet miteinander geredet ... aber wie es der zufall so wollte wurde er dann vor zwei Jahren nach Deutschland versetzt und es hat dann auch gleich gefunkt und jetzt sind wir wirklich zwei glückliche Jahre zusammen ...
Wir beide sind 19 Jahre alt.
Leider wird mein Verlobter jetzt aber im Juli 08 in den Irak versetzt und zwar für ein ganzes Jahr und meine Eltern wissen auch von der Verlobung alles und sind auch einverstanden und es wird auch nach dem Jahr im Irak eine richtig große kirchliche Trauung für die ganze Familie geben und da ist meine mutter weiß gott jetzt schon am planen aber ich möchte die standesamtliche Trauung mit meinem Verlobten vor dem Irak machen und zwar alleine ganz allein für uns !!! Wir wollen das genießen und hoffen dass uns dass hilft deise zeit besser zu ertragen ... ich will aber nicht das meine eltern davon erfahre bevor er wieder gesund zurück ist ... ich weiß nicht wie ich das noch weiter erklären soll ich hoffe du verstehst es jetzt ein bisschen besser

Gefällt mir
1. Februar 2007 um 23:16

Helfen
kann ich dir leider auch nicht, aber an deiner stelle, würde ich mit allen deinen fragen zum standesamt gehen. Die haben schweigepflicht!

wünsche dir alles gute
lg canansophie

Gefällt mir
3. Februar 2007 um 0:42
In Antwort auf nguyet_12700110

Na klar ...
also wir kennen uns schon über drei Jahre, er ist US-Soldat und das erste Jahr haben wir uns gar nicht gesehen sondern nur im Internet miteinander geredet ... aber wie es der zufall so wollte wurde er dann vor zwei Jahren nach Deutschland versetzt und es hat dann auch gleich gefunkt und jetzt sind wir wirklich zwei glückliche Jahre zusammen ...
Wir beide sind 19 Jahre alt.
Leider wird mein Verlobter jetzt aber im Juli 08 in den Irak versetzt und zwar für ein ganzes Jahr und meine Eltern wissen auch von der Verlobung alles und sind auch einverstanden und es wird auch nach dem Jahr im Irak eine richtig große kirchliche Trauung für die ganze Familie geben und da ist meine mutter weiß gott jetzt schon am planen aber ich möchte die standesamtliche Trauung mit meinem Verlobten vor dem Irak machen und zwar alleine ganz allein für uns !!! Wir wollen das genießen und hoffen dass uns dass hilft deise zeit besser zu ertragen ... ich will aber nicht das meine eltern davon erfahre bevor er wieder gesund zurück ist ... ich weiß nicht wie ich das noch weiter erklären soll ich hoffe du verstehst es jetzt ein bisschen besser

Im deutschen Recht...
... ist es so, dass man mittlerweile heute zum Standesamt gehen kann und - wenn die Unterlagen wie Abschrift des Familienbuches und Abschrift der Abstammungsurkunde vorliegen - theoretisch sofort heiraten.

Der/die Standesbeamte/-beamtin fragt dann auch, ob das Ehepaar mit einer Veröffentlichung in der Tageszeitung, o.ä. einverstanden wäre, natürlich wird erstmal davon ausgegangen, dass sie es nicht sind.
Außerdem wird gefragt, ob das Ehepaar mit einer Auskunft an Dritte einverstanden wäre, also wenn Leute fragen, wann genau nun Person A und Person B heiraten.
Aber auch hier ist es so, ohne Einverständnis wird nichts an andere Leute - auch nicht Familienmitglieder - weitergegeben.
Einer "geheimen" Ehe stünde folglich nichts im Wege.

Das einzige ist halt, dass ihr aufgrund der - wahrscheinlichen - amerikanischen Staatsbürgerschaft deines Freundes noch andere Dokumente benötigt.
Da solltest du frühzeitig beim zuständigen Standesamt nachfragen, damit dein Freund ggf. zum passenden Termin alle Unterlagen und Urkunden (Internationale Urkunden [Die sind automatisch in mehreren Sprachen ausgestellt] oder Übersetzung der Urkunden, etc.) da hat.

Gefällt mir
3. Februar 2007 um 14:05
In Antwort auf simone_12138614

Im deutschen Recht...
... ist es so, dass man mittlerweile heute zum Standesamt gehen kann und - wenn die Unterlagen wie Abschrift des Familienbuches und Abschrift der Abstammungsurkunde vorliegen - theoretisch sofort heiraten.

Der/die Standesbeamte/-beamtin fragt dann auch, ob das Ehepaar mit einer Veröffentlichung in der Tageszeitung, o.ä. einverstanden wäre, natürlich wird erstmal davon ausgegangen, dass sie es nicht sind.
Außerdem wird gefragt, ob das Ehepaar mit einer Auskunft an Dritte einverstanden wäre, also wenn Leute fragen, wann genau nun Person A und Person B heiraten.
Aber auch hier ist es so, ohne Einverständnis wird nichts an andere Leute - auch nicht Familienmitglieder - weitergegeben.
Einer "geheimen" Ehe stünde folglich nichts im Wege.

Das einzige ist halt, dass ihr aufgrund der - wahrscheinlichen - amerikanischen Staatsbürgerschaft deines Freundes noch andere Dokumente benötigt.
Da solltest du frühzeitig beim zuständigen Standesamt nachfragen, damit dein Freund ggf. zum passenden Termin alle Unterlagen und Urkunden (Internationale Urkunden [Die sind automatisch in mehreren Sprachen ausgestellt] oder Übersetzung der Urkunden, etc.) da hat.

...
wie ich sehe könnte ich also tatsächlich beim standesamt ohne weitere probleme (das mit den nötigen Übersetzungen der papiere wusste ich schon und ist auch schon in bearbeitung) geheim heiraten könnte ... hab dann aber noch ein paar weitere fragen :
- meine anschrift bleibt ja gleich wenn ich diese nicht selbst ändere, oder?
- und noch mal wie ist dass mit dem kindergeld ich weiß dass mein mann/verlobter es dann für mich beantragen muss/kann/soll ... die zahlung an meine eltern hört praktisch auf, oder? Oder kann ich sie vorher schon bitten ob das kindergeld direkt auf mein konto überwiesen wird .. dan dürfte dies keine schwierigkeiten machen oder??

sorry für die vielen fragen
und danke für die bisherigen auskünfte haben mir schon viel weitergeholfen

Gefällt mir
13. März 2008 um 19:28
In Antwort auf nguyet_12700110

...
wie ich sehe könnte ich also tatsächlich beim standesamt ohne weitere probleme (das mit den nötigen Übersetzungen der papiere wusste ich schon und ist auch schon in bearbeitung) geheim heiraten könnte ... hab dann aber noch ein paar weitere fragen :
- meine anschrift bleibt ja gleich wenn ich diese nicht selbst ändere, oder?
- und noch mal wie ist dass mit dem kindergeld ich weiß dass mein mann/verlobter es dann für mich beantragen muss/kann/soll ... die zahlung an meine eltern hört praktisch auf, oder? Oder kann ich sie vorher schon bitten ob das kindergeld direkt auf mein konto überwiesen wird .. dan dürfte dies keine schwierigkeiten machen oder??

sorry für die vielen fragen
und danke für die bisherigen auskünfte haben mir schon viel weitergeholfen

Kindergeld
wird nur gestrichen, wenn dein mann mehr als einen gewissen betrag im jahr verdient. dazu gibt es genaue regelungen, zb wird die differenz eurer gehälter ausgezahlt. am besten hier schauen, hat mir auch sehr geholfen.
viel glück!
http://www.klicktipps.de/kindergeld.php#heirat

Gefällt mir
14. März 2008 um 9:01
In Antwort auf nguyet_12700110

...
wie ich sehe könnte ich also tatsächlich beim standesamt ohne weitere probleme (das mit den nötigen Übersetzungen der papiere wusste ich schon und ist auch schon in bearbeitung) geheim heiraten könnte ... hab dann aber noch ein paar weitere fragen :
- meine anschrift bleibt ja gleich wenn ich diese nicht selbst ändere, oder?
- und noch mal wie ist dass mit dem kindergeld ich weiß dass mein mann/verlobter es dann für mich beantragen muss/kann/soll ... die zahlung an meine eltern hört praktisch auf, oder? Oder kann ich sie vorher schon bitten ob das kindergeld direkt auf mein konto überwiesen wird .. dan dürfte dies keine schwierigkeiten machen oder??

sorry für die vielen fragen
und danke für die bisherigen auskünfte haben mir schon viel weitergeholfen

Hi
Hallo,
wie sieht es bei dir mit der Krankenversicherung aus? Bist du noch bei deinen Eltern mitversichert? Das würde sich ja dann auch ändern.
An deiner STelle würd ich einfach den Eltern sagen , dass ihr heiratet und zwar OHNE Anhang. Erklär ihnen deine Gründe, vielleicht können sie es ja dann verstehen...
Viel Glück euch beiden...
LG Lilli (die am 27,03. standesamtl. heiratet )

Gefällt mir
7. November 2011 um 18:50

Unser Standesbeamter hat sich leider nicht an seine Schweigepflicht gehalten !!!
Wir wollten auch heimlich heiraten, da ich im 7. Monat schwanger war und gesundheitliche Probleme hatte. Es ging auch alles soweit gut, nur das unser Standesbeamter noch am selben Tag unserer Trauung ins Dorfwirtshaus geht und
es lautstark erzählt das wir geheiratet haben, damit konnten wir nicht rechnen. Herr Lemberger hielt es aber auch bis heute nicht für nötig sich zu entschuldigen.
Wir kamen echt in richtig unangenehme Situationen dadurch !!
Wollten es einfach zu einem späterem Zeitpunkt mit einer
kleinen Feier verkünden, jeder hat seine vorstellungen von seiner Hochzeit. Ich war total unglücklich und traurig wie das abgelaufen ist und verärgert bin ich noch heute.

Gefällt mir