Home / Forum / Recht & Unrecht / Rechtlich gesehen eine Chance Geld wieder zu bekommen?

Rechtlich gesehen eine Chance Geld wieder zu bekommen?

25. September 2007 um 19:46

Also folgendes:
Mein Freund hat sich vor einem Jahr zusammen mit einem Freund von ihm ein Boot gekauft nun möchte er aus verschiedenen Gründen vom Kaufvertrag zurücktreten bzw. das Boot dem Freund überlassen und ihn fragen ob er ihm eine bestimmte Summe (Nicht den vollen Preis) auszahlen könnte.
Er rechnet aber damit dass sein Freund nicht bereit sein wird ihm etwas zu geben bzw. von seinem Rücktritt nicht begeistert sein wird!
Gibt es da eine rechtliche Handhabe bzw. eine Möglichkeit dass er nicht ganz leer ausgeht?
Er möchte ja seinen Freund im Falle des Falles auch nicht vor Gericht zerren.
Es existiert leider zwischen den beiden kein Vertrag und nix!
Wäre für Auskünfte bzw. Tipps sehr dankbar!

Mehr lesen

26. September 2007 um 12:55

...
Ich würde erstmal fragen

Wer steht im Kaufvertrag? Wenn Dein Freund, dann kann er doch verkaufen und seinen Freund auslösen, bzw es ihm vorher zum Kauf anbieten ( Für die Hälfte abzüglich Wertverlust, natürlich).

Wenn er nicht im Kaufvertrag steht und es nix schriftlich gibt, weiß ich nicht was man machen kann. Gibt es Zeugen? Kann er nachweisen, dass er die Hälfte in dem Zeitfenster vom Konto geholt hat? Da gibt es bestimmt möglichkeiten, aber ich weiß nicht welche.

Ich würde den Freund erstmal drauf ansprechen. Ich denke, ne komplett Auszahlung wird es nicht geben, aber ne Ratenzahlung,auch wenn die euch vielleicht nicht helfen wird. Darauf wird man sich bestimmt einlassen müssen, wenn ihr rechtlich was machen könnt. Da wird euch aber wohl nur ein Anwalt helfen können, um genaue Infos zu bekommen. Wenn der andere aber ein Freund ist, wird er es verstehen. Hobbys ändern sich und Interessen auch. Auch Geldprobleme kann jeder bekommen und somit zu einem Verkauf gezwungen sein. Welche Gründe auch immer. Man sollte dafür verständniss haben als Freund. Nichts bindet und hält ewig.

Gefällt mir

26. September 2007 um 19:20

..also er steht zusammen...
mit seinem Kumpel im Kaufvertrag...!
Ja er wird eh erstmal mit ihm reden müssen das is ja klar es geht nur darum dass er da nicht leer ausgeht das Boot war nämlich ziemlich teuer....
Na ja aus Fehlern lernt man

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Darf der Vermieter bei Auszug einen neuen Teppichboden verlangen??
Von: kleine1412
neu
24. September 2007 um 13:10

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen