Home / Forum / Recht & Unrecht / Regelmäßige probleme mit den Nachbarn...was tun?

Regelmäßige probleme mit den Nachbarn...was tun?

28. Juli um 0:33

Um das ganze Problem mal zu schildern, fange ich von ganz vorne an.

Ich lebte mit meinen Eltern bereits seit 10 Jahren in der Wohnung bevor das ganze angefangen hat und es gab noch nie Probleme mit den Nachbarn ganz davon zu schweigen, dass sich über uns beschwert wird. Vor ca 4 Jahren zogen neue Nachbarn unter uns ein. Schien anfangs ein nettes paar mit einem Kleinkind zu sein, beide an die 30 Jahre. Seit einem Jahr machen machen die jedoch uns das Leben praktisch zur Hölle. Noch bevor ich ausgezogen bin, habe ich bereits die erste Erfahrung mit denen gemacht. Diese haben sich teuflisch angebrüllt, haben gefühlt Sachen durch die Gegend geschmissen und sich auf die schlimmste Art beleidigt. Es kann sich jeder mal streiten dachte ich mir, und habe mir teilweise nichts dabei gedacht wo ich jedoch sehr geschockt war. Diese Streitigkeiten kamen immer öfter, die Dame hat nach Hilfe im Treppenhaus geschrien und es wurde mal ein Handy vom Balkon geschmissen, nachdem sie sich am Balkon stritten. Scheinbar war sie schwanger, denn einige Monate später bekamen sie ein zweites Kind. Eine Zeitlang war wieder Ruhe gekehrt und wir haben uns nichts mehr dabei gedacht. Jetzt wiederum hat es wieder mit tierischen Gebrüll angefangen nicht nur unter sich, sondern auch deren Kinder, woraufhin die Kids anfangen zu weinen und zu schreien. Es geht ständig da unten etwas vor. Mal ist ruhe und dann brüllt der Kerl wie am Spieß plötzlich los und die Kinder fangen wieder an zu weinen und zu schreien. Es gibt ständig Lärm, als würden Sie die Türen mit voller Wucht zu schlagen und/oder die Möbel um zu schmeißen und das zu jeder Tageszeit. (Da meine Mutter früh aufstehen muss aufgrund der Arbeit, legt sie sich in der Mittagsruhe sprich 13-15 Uhr mal hin. Diese wird jedoch nicht beachtet). Mein Vater fährt relativ früh zur Arbeit teilweise bereits um 4 Uhr morgens und ist dann erst gegen Abend gegen 19 Uhr wieder da. Da er Kraftfahrer ist braucht er seine Ruhe und den Schlaf, was er jedoch nicht bekommt, da die Nachbarskinder dann auch wiederrum in der Nacht wohl wach werden und anfangen zu schreien. Nun zu unserem größten Problem: Diese "nette" Familie hat sich zum Hobby genommen, sich über uns zu beschweren aufgrund von Lärmbelästigung. Angeblich würden meine Eltern laute Musik hören, dass es bei uns dauerhaften trampeln und dauerhafte Partys geben würde. Es ist soweit gekommen, dass die Polizei 3 mal an einem Abend bei uns geklingelt hat nach dem Motto "es wäre so laut, dass die Kinder nicht schlafen könnten". Es klappt nicht vernünftig mit Ihnen zu reden, wurde bereits versucht. Meine frage ist jetzt was wir tun können. Den Vermieter werden wir die Tage kontaktieren, aber habe öfter gelesen, dass es nichts bringt. Kann es denn irgendwelche rechtliche folgen für sie geben? Wir sind wirklich tolerant und auch die letzten Menschen, die sich über irgendwas beschweren, aber dieses Verhalten ist längst unter aller Sau. Ich hoffe ihr könnt mir da weiterhelfen...

Mehr lesen

28. Juli um 8:12

Ein Forum kann keine wirksame Hilfe leisten. Ich würde auf jeden Fall den Vermieter per Einwurfeinschreiben informieren. Dem Brief ein Lärmprotokoll über einen Zeitraum von ca. 14 Tagen beilegen und darum bitten, dass Ruhe einkehrt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August um 14:20

Ob es was bringt kannst du halt wirklich erst wissen, wenn du gefragt hast... Können die anderen Nachbarn euch vielleicht unterstützen und das ganze richtigstellen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram