Home / Forum / Recht & Unrecht / Satelliten Anlage als Eigentümer mit Eigentümer Gemeinschaft

Satelliten Anlage als Eigentümer mit Eigentümer Gemeinschaft

21. September 2008 um 23:37 Letzte Antwort: 7. April 2013 um 17:51

Hallo zusammen,

ich hab mal eine rechtliche Frage:

Ich bin Wohnungseigentümerin und habe auf dem Dach (Flachdach) eine Sat Anlage installiert. Meine Nachbarn haben sich gleich beschwert und melden dies dem Hausverwalter.

Warum ich das getan habe? Ich bin Ausländer und möchte Programme aus meinem Heimatland empfangen. Hinzukommt das ich derzeit nebenher Englisch lerne, also Business Englisch weil ich dies beruflich in nächster Zeit verstärkt brauche. Daher habe ich mich für die Sat anlage entschlossen, damit ich auch englische Filme sehen kann. Jedenfalls habe ich wie es sich gehört den Hausverwalter angerufen und gefragt ob ich eine Sat-Schüssel aufs Dach anbringen kann. Dies wurde vereneint, mit der Begründung die Eingetümer hätten vor längerer Zeit (als ich noch nicht Eigentümer war) beschlossen das dies verboten wird, unter anderem auch aus dem Grund damit das Dach nicht genutzt wird, aufgrund Abnutzung. Gut, dann habe ich mir gedacht ich stelle einen Antrag für die nä. Versammlung dann kann man dies erneut besprechen.

Ich wollte mir aber vorher anschauen ob ich überhaupt von da aus guten Empfang habe. Also habe ich erstmal einen Technicker bestellt zum testen. Als wir auf dem Dach waren, habe ich gesehen das bereits vorgefertigte Pfosten angebracht sind, bei welchen man die Sat-Schüssel ohne viel Aufwand und Bohren oder sonstigem am Dach anbringen kann. Zu meinem Entsetzten habe ich gesehen das schon eine drauf war. Also es war schon eine Sat-Schüssel auf dem Dach, somit habe ich beschlossen meine ebenfalls gleich anbringen zu lassen oder nochmal Bescheid zu geben.

Meine Nachbarn haben dies mitbekommen undhaben sich gleich bei mir Beschwert. Ich habe ihnen die Sachlage erklärt aber nun wollen die sich dennoch beim Hausverwalter beschweren. Ich habe die Schüssel nicht wieder weg getan.

Was kann nun passieren? Kann man mich anzeigen oder ähnliches?

Grüße
Stuttgart79

Mehr lesen

7. April 2013 um 17:45

So einfach geht es eben auch nicht
Ich einer Eigentümergemeinschaft darf man eben nicht einfach mal eine Satellitenschüssel aufs Dach schrauben...
Alle Änderungen, die das Haus von außen betreffen, müssen auf jeden Fall vorher abgestimmt werden. Manchmal genügt es, den Verwalter zu fragen. Meist gibt es schon vorliegende Beschlüsse über Satellitenschüsseln oder Markisen etc.
Sollte es diese noch nicht geben, wird ein solcher bei der nächsten Eigentümerversammlung gefasst.
Das Schlimmste, was dir jetzt in dem beschriebenen Fall passieren kann, wäre allerdings nur, dass die Schüssel wieder auf eigene Kosten entfernt werden muss...

Gefällt mir
7. April 2013 um 17:51
In Antwort auf maisie_12246390

So einfach geht es eben auch nicht
Ich einer Eigentümergemeinschaft darf man eben nicht einfach mal eine Satellitenschüssel aufs Dach schrauben...
Alle Änderungen, die das Haus von außen betreffen, müssen auf jeden Fall vorher abgestimmt werden. Manchmal genügt es, den Verwalter zu fragen. Meist gibt es schon vorliegende Beschlüsse über Satellitenschüsseln oder Markisen etc.
Sollte es diese noch nicht geben, wird ein solcher bei der nächsten Eigentümerversammlung gefasst.
Das Schlimmste, was dir jetzt in dem beschriebenen Fall passieren kann, wäre allerdings nur, dass die Schüssel wieder auf eigene Kosten entfernt werden muss...

Korrektur meines Kommentars
*Bitte IN statt ICH im ersten Satz lesen...

Gefällt mir