Forum / Recht & Unrecht

Scheidung - was muss ich beachten? Wie geht es weiter?

Letzte Nachricht: 16. Dezember 2021 um 16:14
T
tetrapack
15.12.21 um 17:24

Hey ihr,

mein Mann und ich haben uns getrennt und nach dem ersten Schock und den ersten Tränen wollen wir jetzt anfangen zu klären, wie von nun an alles weiter gehen soll. Wir wollen das ganze so friedlich wie möglich regeln und haben auch schon überlegt, wie wir das Vermögen aufteilen, wer was bekommt etc.

Jetzt frage ich mich, ob es noch Sachen gibt, auf die wir achten müssen und was die nächsten Schritte wären. Wir wollen uns möglichst bald scheiden lassen, um dann einen klaren Schnitt zu haben und nicht irgendwann doch noch mal anzufangen zu streiten oder so. Wenn ich richtig informiert bin, dann geht da aber erst nach Ablauf von einem Jahr nach der Trennung, oder? Und ich habe auch gelesen, dass es reicht, wenn man einen Anwalt hat, stimmt das? Und ist das sinnvoll oder sollten schon beide einen haben damit am Ende kein Streit entsteht?

Vielleicht kann ja jemand mal ein wenig dazu berichten, es würde mich sehr freuen 😊
 

Mehr lesen

J
jurastudi
16.12.21 um 16:14

Hey, 
 
erstmal finde ich es schön zu hören, dass ihr das gemeinsam und friedlich angehen wollt. Dass das nicht immer einfach ist, weiß ich selbst aus Erfahrung, wir haben es damals aber zum Glück geschafft und ich wünsche es jedem, denn auch so ist die Situation schon schwer genug.
 
Wir haben es damals so gemacht, dass wir zusammen überlegt haben, was uns wichtig ist und was wir wie regeln wollen. Das haben wir dann gemeinsam aufgeschrieben. Bei uns ging es vor allem darum, dass ich wegen unserer kleinen Tochter noch wenigstens ein Jahr zuhause bleiben wollte, bevor ich mir selbst wieder Arbeit suche und, wie wir das mit dem Umgang regeln. Als wir für uns eine Lösung für diese Sachen gefunden haben, haben wir einen Termin bei einem Notar gemacht, der auch auf Familienrecht spezialisiert war und dort unsere Wünsche mit ihm besprochen und eine entsprechende Scheidungsfolgenvereinbarung fertigen lassen. Mit dieser sind wir dann zu einem Scheidungsanwalt. Dieser hat uns eine einvernehmliche Scheidung () empfohlen, da bei uns durch die Scheidungsfolgenvereinbarung alles soweit geklärt war und man so Kosten sparen konnte. Es war dann so, dass nur mein Mann den Anwalt beauftragt hat und ich keinen Anwalt hatte. Der Anwalt hat dann lediglich die Formalien geregelt und die Scheidung wurde entsprechend unserer Vereinbarungen in der Scheidungsfolgenvereinbarung durchgeführt.
 
Ich würde dir daher empfehlen schon möglichst bald mit deinem Ex-Partner zu beginnen die Sachen zu regeln, denn auch die Fertigung der Scheidungsfolgenvereinbarung dauert ein wenig. Wenn dann das Trennungsjahr um ist, braucht ihr nur noch einen Anwalt beauftragen die Scheidung einzureichen. Und meiner Erfahrung nach reicht bei einer einvernehmlichen Scheidung ein Anwalt völlig aus. Solltest du aber das Gefühl bekommen, dass es doch nicht alles so einvernehmlich ist wie besprochen, dann kannst du dir ja immer noch einen eigenen Anwalt suchen 😊
 
Ich wünsche dir auf jeden Fall ganz viel Kraft für die nächste Zeit und hoffe, dass es bei euch so friedlich bleibt wie bei uns damals.
 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?