Home / Forum / Recht & Unrecht / Scheidungskrieg

Scheidungskrieg

5. Februar 2017 um 21:22

Hallo,
ich wende mich mal hierher weil ich das Gefühl habe dass keiner helfen möchte oder kann. Ich möchte gerne wissen welche Möglichkeiten es gibt und wer schon mal in so einer Situation war.
Es geht um meinen Bruder. Er ist verheiratet und hat zwei leibliche Kinder und eins welches die Mutter mit in die Beziehung gebracht hat. Damals war mein Bruder 18 Jahre alt und hat eine Frau getroffen die bereits schwanger war und diese hat er auch letztendlich geheiratet.Adoptiert hat er den Jungen nie aber er hat ihn wie ein Vater aufgezogen. Es folgten noch zwei weitere Kinder, nur vorab wie die Situation so aussah.
Nach zehn Jahren hat die Frau letztendlich entschieden meinen Bruder zu verlassen, sie hat zuerst gemeint die Kinder könne er haben und sie sucht sich eine eig. Wohnung weil sie ihre Freiheit will und ihn nicht mehr liebt. Naja er war ziemlich fertig allerdings er hat sich weiterhin um die Kinder gekümmert und blieb in der Wohnung. Er hat die Hausaufgaben gemacht, die Kinder immer fertig gemacht und das Leben musste für ihn weitergehen. Nachdem die Noch Ehefrau aber auf einmal die Arbeit und auch die Wohnung verloren bzw. nicht bekommen hat, da die Wohnung an eine Ausbildung gekoppelt war, wusste sie nicht wohin. So beschloß sie einfach zur Polizei zu gehen und zu behaupten mein Bruder würde psychische Gewalt an ihr ausüben und würde Alkohol und Drogen vor den Kindern konsumieren . (Hintergrund: Mein Bruder hat Diabetes und darf kein Schluck Alk. aufgrund einer Erkrankung der Leber trinken. Tests seitens der Polizei wurden gemacht auch Blutbilder und es war alles erstunken und erlogen .) Daraufhin hat die Polizei ihn aber einfach an der S Bahn aufgegriffen und ihn verhaftet, was zu Folge hatte dass er ein 12 tätiges Kontaktverbot gegenüber der Noch Ehefrau hatte. Am gleichen Tag hat sie die Schlösser ausgetauscht und ihn auf die Straße geschickt, Kinder durfte er sich auch nicht nähern. Am nächsten Tag ist sie zum Familiengericht und dieses hat entschieden ohne ihn zu befragen ohne jemals ein Wort mit ihm gewechselt zu haben, dass er die Ehefrau ein halbes Jahr nicht sehen darf. Die Mutter der Ehefrau war überall dabei und hat mitgelogen, wo sie nur konnte. So.... das erstmal dazu.Jugendamt wurde eingeschaltet, man hat meinem Bruder gesagt er müsse mit der Mutter der Ehefrau immer kommunizieren um die Kinder zu sehen, ohne Beschluss aber das war die Aussage des Amtes, und wir (Tante, Oma, Opa , Onkel und die ganze Verwandschaft ) sollen sich mal schön im Hintergrund halten und Geduld haben. Nochmal hier ist kein Kontaktverbot gegenüber den Kindern beschlossen worden, aber die Mutter der Noch Ehefrau und auch die Nochehefrau selber machen alles um den Kontakt zwischen Kindern und Vater zu verhindern, es wird behauptet sie wären verreist , er müsse spuren und tun was sie sagen sonst dürfe er die Kinder gar nicht sehen. Es wurden Drohungen gemacht dass man uns zusammenschlägt wenn wir uns nicht zurückhalten. Jetzt behaupten sie nur mit Jugendamt darf er die Kinder sehen. Die Kinder dürfen den Vater per Telefon nicht kontaktieren usw. Und das entscheidet alles die Mutter der Nochehefrau. Die Kinder sind verängstigt, fragen ob mein Bruder wirklich Alkohol trinkt und die Mutter geschlagen hat... Es werden Lügen über uns erzählt und NIEMAND tut was dagegen. Polizei wollten wir einschalten, die haben uns gedroht wenn wir eine Aussage machen würden die behaupten dass mein Bruder sich der Noch Ehefrau genähert hat. Jugendamt ist auf Seiten der Mutter , es geht NICHT um das Wohl der Kinder. Familienberatung flippt schon aus wegen den Falschaussagen des Jugendamtes.... Anwalt sammelt bereits alle Beweise um die Ehefrau und die Mutter damit zu konfrontieren..
Aber mal ehrlich!!! Was zum Teufel ist in diesem Land los, das hier zwei Frauen einfach Lügen in die Welt setzen können, den Vater erpressen und die Kinder manipulieren und OHNE DAS IRGENDJEMAND ETWAS DAGEGEN TUT...Ich möchte gerne wissen, was man hier noch alles tun kann um die Kinder zu schützen und endlich dem Leid hier ein Ende zu setzen !!!
Bitte um Hilfe. Geduld ist hier nicht mehr gefragt, jeder Tag zählt....

Mehr lesen

6. Februar 2017 um 4:50

Den Kindern deines Sohnes muss ein Verfahrensbeistand zur Seite gestellt werden. Dieser wird vom Gericht bestellt, sobald es in der Trennungsphase zu Konflikten wegen der Umgänge und des Sorgerechts gibt. Hierfür muss das Gericht informiert sein und Anträge haben, zum Beispiel auf Umgang oder evtl.  sogar auf alleiniges Sorgerecht. Der Verfahrensbeistand ist dann für die Interessen der Kinder zuständig.
Alles Gute 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2017 um 9:30
In Antwort auf anja20142

Hallo,
ich wende mich mal hierher weil ich das Gefühl habe dass keiner helfen möchte oder kann. Ich möchte gerne wissen welche Möglichkeiten es gibt und wer schon mal in so einer Situation war.
Es geht um meinen Bruder. Er ist verheiratet und hat zwei leibliche Kinder und eins welches die Mutter mit in die Beziehung gebracht hat. Damals war mein Bruder 18 Jahre alt und hat eine Frau getroffen die bereits schwanger war und diese hat er auch letztendlich geheiratet.Adoptiert hat er den Jungen nie aber er hat ihn wie ein Vater aufgezogen. Es folgten noch zwei weitere Kinder, nur vorab wie die Situation so aussah. 
Nach zehn Jahren hat die Frau letztendlich entschieden meinen Bruder zu verlassen, sie hat zuerst gemeint die Kinder könne er haben und sie sucht sich eine eig. Wohnung weil sie ihre Freiheit will und ihn nicht mehr liebt. Naja er war ziemlich fertig allerdings er hat sich weiterhin um die Kinder gekümmert und blieb in der Wohnung. Er hat die Hausaufgaben gemacht, die Kinder immer fertig gemacht und das Leben musste für ihn weitergehen. Nachdem die Noch Ehefrau aber auf einmal die Arbeit und auch die Wohnung verloren bzw. nicht bekommen hat, da die Wohnung an eine Ausbildung gekoppelt war, wusste sie nicht wohin. So beschloß sie einfach zur Polizei zu gehen und zu behaupten mein Bruder würde psychische Gewalt an ihr ausüben und würde Alkohol und Drogen vor den Kindern konsumieren . (Hintergrund: Mein Bruder hat Diabetes und darf kein Schluck Alk. aufgrund einer Erkrankung der Leber trinken. Tests seitens der Polizei wurden gemacht auch Blutbilder und es war alles erstunken und erlogen .) Daraufhin hat die Polizei ihn aber einfach an der S Bahn aufgegriffen und ihn verhaftet, was zu Folge hatte dass er ein 12 tätiges Kontaktverbot gegenüber der Noch Ehefrau hatte. Am gleichen Tag hat sie die Schlösser ausgetauscht und ihn auf die Straße geschickt, Kinder durfte er sich auch nicht nähern. Am nächsten Tag ist sie zum Familiengericht und dieses hat entschieden ohne ihn zu befragen ohne jemals ein Wort mit ihm gewechselt zu haben, dass er die Ehefrau ein halbes Jahr nicht sehen darf. Die Mutter der Ehefrau war überall dabei und hat mitgelogen, wo sie nur konnte. So.... das erstmal dazu.Jugendamt wurde eingeschaltet, man hat meinem Bruder gesagt er müsse mit der Mutter der Ehefrau immer kommunizieren um die Kinder zu sehen, ohne Beschluss aber das war die Aussage des Amtes, und wir (Tante, Oma, Opa , Onkel und die ganze Verwandschaft ) sollen sich mal schön im Hintergrund halten und Geduld haben. Nochmal hier ist kein Kontaktverbot gegenüber den Kindern beschlossen worden, aber die Mutter der Noch Ehefrau und auch die Nochehefrau selber machen alles um den Kontakt zwischen Kindern und Vater zu verhindern, es wird behauptet sie wären verreist , er müsse spuren und tun was sie sagen sonst dürfe er die Kinder gar nicht sehen. Es wurden Drohungen gemacht dass man uns zusammenschlägt wenn wir uns nicht zurückhalten. Jetzt behaupten sie nur mit Jugendamt darf er die Kinder sehen. Die Kinder dürfen den Vater per Telefon nicht kontaktieren usw. Und das entscheidet alles die Mutter der Nochehefrau. Die Kinder sind verängstigt, fragen ob mein Bruder wirklich Alkohol trinkt und die Mutter geschlagen hat... Es werden Lügen über uns erzählt und NIEMAND tut was dagegen. Polizei wollten wir einschalten, die haben uns gedroht wenn wir eine Aussage machen würden die behaupten dass mein Bruder sich der Noch Ehefrau genähert hat. Jugendamt ist auf Seiten der Mutter , es geht NICHT um das Wohl der Kinder. Familienberatung flippt schon aus wegen den Falschaussagen des Jugendamtes.... Anwalt sammelt bereits alle Beweise um die Ehefrau und die Mutter damit zu konfrontieren.. 
Aber mal ehrlich!!! Was zum Teufel ist in diesem Land los, das hier zwei Frauen einfach Lügen in die Welt setzen können, den Vater erpressen und die Kinder manipulieren und OHNE DAS IRGENDJEMAND ETWAS DAGEGEN TUT...Ich möchte gerne wissen, was man hier noch alles tun kann um die Kinder zu schützen und endlich dem Leid hier ein Ende zu setzen !!!
Bitte um Hilfe. Geduld ist hier nicht mehr gefragt, jeder Tag zählt....

 

"...Drohungen dass man uns zusammenschlägt wenn wir uns nicht zurückhalten..."

Was ist mit diesem Land los ...? - Das ist doch typisch das Verhalten der Parallelgesellschaften, die ihre Spielregeln in unser Land gebracht haben und sogar die Polizei und Behörden einschüchtern. Wer sich mit solchen Menschen einläßt, muss sich nicht wundern, wenn er zusammengeschlagen wird. Da zählt die Macht des Stärkeren. Unsere Behörden sind zahlenmäßig und auch von der Ausstattung her nicht mehr in der Lage mit Gewalttätern in so großer Zahl zurechtzukommen. Mit einzelnen wäre es möglich, aber wenn es viele sind, funktioniert es nicht mehr. Es liegt nicht an unserem Land und unseren Werten. Die Werte muss jeder einzelne auch leben. Wir können nicht neben jeden Lügner und Gewalttäter einen Polizisten und Sozialarbeiter zur Bewachung hinstellen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2017 um 13:35
In Antwort auf petrabaur

"...Drohungen dass man uns zusammenschlägt wenn wir uns nicht zurückhalten..."

Was ist mit diesem Land los ...? - Das ist doch typisch das Verhalten der Parallelgesellschaften, die ihre Spielregeln in unser Land gebracht haben und sogar die Polizei und Behörden einschüchtern. Wer sich mit solchen Menschen einläßt, muss sich nicht wundern, wenn er zusammengeschlagen wird. Da zählt die Macht des Stärkeren. Unsere Behörden sind zahlenmäßig und auch von der Ausstattung her nicht mehr in der Lage mit Gewalttätern in so großer Zahl zurechtzukommen. Mit einzelnen wäre es möglich, aber wenn es viele sind, funktioniert es nicht mehr. Es liegt nicht an unserem Land und unseren Werten. Die Werte muss jeder einzelne auch leben. Wir können nicht neben jeden Lügner und Gewalttäter einen Polizisten und Sozialarbeiter zur Bewachung hinstellen.

Hilft das der TE weiter ? Oder wolltest du nur Stimmung machen ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2017 um 17:25

Es ist hier tatsächlich so dass es Deutsche Frauen sind die hier Aussagen treffen und nicht Ausländer. 
Es schockiert nur dass man machtlos ist obwohl die Kinder Horrorgeschichten erzählen wie sie behandelt werden und dass wenn man das vor Behörden zur Sprache bringt , wird man selber bedroht oder mundtot gemacht!! 

Mich wundern die Berichte über misshandelte Kinder nicht , wo das Jugendamt von solchen Schandtaten wusste und wo nichts unternommen wurde. 

Doch dass die Polizei einfach Hilferufe vom Vater ignoriert , obwohl hier das Wohl der Kinder immer im Vordergrund stehen sollte , ist absolut inakzeptabel! 

Die Familiengerichte lassen sich schön Zeit bis es ausartet und dann will auf einmal keiner etwas wissen. 
Mich zerreißt es dass ich zusehen muss wie hier mit den Kindern gespielt wird als wären Sie Puppen ! 

Sorry ,aber Mensxhen sind einfach nur grausam 

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen