Home / Forum / Recht & Unrecht / Scheiß Rechtsstaat-DEUTSCHLAND

Scheiß Rechtsstaat-DEUTSCHLAND

22. Juni 2007 um 12:16

hallöchen,

ich entschuldige jetzt einfach mal meine ausdrucksweise vorweg und evtll. rechtsschreibfehler aufgrund meiner schnellen tippweise

zum thema:

ich hab einen dicken hals auf das rechtssystem deutschland:

mein schatz macht nun seine 2. ausbildung. die 2. baut auf die erste auf...er hat landwirt gelernt- wollte mal den hof seiner eltern übernehmen, aber zwischenzeitl. kam unverhofft alles anders. als landwirt, bzw. angestellte in der landwirtschaft verdient man nur nen apple und nen ei.

wie auch immer...die entscheidung kfm. im groß-u. außenhandel zu lernen war richtig. seine ausbildungsstätte ist über 30km von seinem elternhaus entfernt. er hat sich 5min von seiner ausbildungsstätte eine sehr günstige wohnung gemietet- weil die spritkosten von seinem elterhaus zur arbeit die mietkosten übersteigen würden und so das ganze wirtschaftlicher ist und er mit dem rad zur arbeit fahren kann.

so...dann hatte er unstützung vom staat beantragt und ein paar monate bekam er auch hartz4. mit der stütze kam er gut über die runden- das ausbildungsgehalt deckt gerade mal die miete.

nun wurden die gelder eingestellt, weil er keinen anspruch darauf hätte, weil es seine 2. ausbildung ist. ein anwalt kümmert sich mittlerweile darum und mein schatz stellte auch einen antrag auf wohngeld. nun sprach der anwalt mit der staatsanwaltschaft xyz- diese sagte eine klage auf wohngeld- bzw. hart4 würde nach hinten losgehen..außerdem..wer würde die gerichtskosten tragen?

ja..es gibt gerichtskostenbeihilfe, aber was ist wenn die auch abgelehnt wird? dann sitzt er noch auf meinem haufen schulden...

wäre mein schatz arbeitslos würde er sogar mehr geld bekommen, als jetzt...soll er seine ausbildung hinschmeißen um zu überleben???

wie kann es sein DAS DER DEUTSCHE RECHTSTAAT EINEM FLEIßigen JUNGEN MANN STEINE IN DEN WEG LEGT, NUR WEIL ER FÜR EINE FINANZIELLE ABGESICHERTE ZUKUNFT SORGEN MÖCHTE UND EINE 2. AUSBILDUNG MACHT????

am liebsten würde ich zur zeitung gehen- ICH KÖNNT KOTZEN- ABER MAN IST MACHTLOS?!

Mehr lesen

22. Juni 2007 um 12:21

ZUGABE
wie soll er seine fixen kosten bezahlen? er hat nichtmal kohle für essen!

im moment unterstützen ihn seine eltern und großeltern finanziell, aber die können das auch nicht auf die dauer!

ich wohne von ihm 70km entfernt, also wäre es auch unwirtschaftlich wenn er zu mir ziehen würde- es ist ihm schon unangenhem weil ich oft die einkäufe bezahle und auch sonst sehr großzügig bin.

ich weiß nicht was ich tun kann!

Gefällt mir

22. Juni 2007 um 13:09
In Antwort auf beastpassion

ZUGABE
wie soll er seine fixen kosten bezahlen? er hat nichtmal kohle für essen!

im moment unterstützen ihn seine eltern und großeltern finanziell, aber die können das auch nicht auf die dauer!

ich wohne von ihm 70km entfernt, also wäre es auch unwirtschaftlich wenn er zu mir ziehen würde- es ist ihm schon unangenhem weil ich oft die einkäufe bezahle und auch sonst sehr großzügig bin.

ich weiß nicht was ich tun kann!

Es ist traurig..
dass ich dir das jetzt sagen muss, aber er muss sich durchbeissen.

während meines unterhaltsrechtsstreites während meinem studium hab ich auch von nirgends hilfe bekommen, da bafög nicht greift, wenn die eltern zu viel verdienen.

man hat mir überall gesagt: kein problem, sie können geld bewilligt bekommen, allerdings müssen sie dafür ihr studium abbrechen.

HÄ?

das widerspricht der logik. ist aber so. zu viele menschen nutzen das sozialsystem so aus, dass andere, die es dringend zur verbesserung ihrer situation kurzzeitig benötigen das nachsehen haben.

schade, aber es wird auch immer schlimmer werden.

lg lachataine

Gefällt mir

22. Juni 2007 um 13:31

Sei mir nicht böse....
... aber ich finde es richtig so. Es gibt Gesetze, die eingehalten werden müssen. Leider kann man bei den Gesetzen nicht immer zwischen "fleißigen jungen Mann" und "alten Heckenp.enner", der nur die "Stütze" möchte, unterscheiden.

Dein Freund hat einen erlernten Beruf, in dem er arbeiten könnte, wenn er wollte. Die zweite Ausbildung macht er für sich und da steht ihm keine Beihilfe zu...

Sorry, auch wenn ich Dich / ihn verstehen kann! Aber meiner Meinung nach wird der Staat und somit der Steuerzahler schon genug "abgezockt".


LG
Pluster

Gefällt mir

24. Juni 2007 um 23:06

Tzzz
also wir haben das gleiche problem mein freund macht gerade seine (2) ausbildung zum landwirt seine erste musste er nach über 2jahren abbrechen weil er gemobbt wurde!!!
auch er bekommt null unterstüzung *kotz*
ich bin erst mutter geworden dh ich hab im mom auch kein geld um ihn zu unterstüzen !!!
wenn seine eltern nicht wären hätte er nicht mal die möglichkeit um auf arbeit zu kommen , um finaziellen mal ganz zu schweigen !!!
lasst euch nicht unter kriegen dein freund kann bei gerichtskosten aufjedenfall auf armenrecht gehen

lg

Gefällt mir

25. Juni 2007 um 14:17

Hartz4 während Ausbildung???
1. Was hat das mit unserem "Rechts"-system zu tun? Sollte wohl eher heißen: "Scheiss Sozial-Staat Deutschland !
2.Es war seine Entscheidung eine 2. Ausbildung zu beginnen und er hätte sich VORHER informieren müssen was ihm zusteht.
3. Hartz4 ist für Langzeitarbeitslose gedacht, nicht als Ausbildungsbeihilfe.
4. Dein Freund hat sich einen Anwalt genommen und wurde, so wie Du es beschreibst, von dem Anwalt über den Tisch gezogen. Dieser weiß sicher genau, dass er keinen Anspruch auf Hartz4 hat !!!
5. Dein Freund hat sicher Anspruch auf Wohngeld. Vielleicht solltet Ihr Euch einfach mal an die richtigen Stellen wenden.
6. Warum nimmt Dein Freund sich eine Wohnung, die er nicht bezahlen kann. Man kann nicht immer damit rechnen, dass einem der "Scheiß-Sozial-Staat(Deine Meinung!)" hilft, sondern handelt als Erwachsener in eigener Verantwortung.
7. Wenn Dein Freund kein Geld für einen Anwalt hatte, warum hat er sich denn einen genommen? Es gibt öffentliche Rechtsauskünfte die kostenlos sind. Es ist nicht einfach den Staat Deutschland mal eben so zu verklagen !
8. Warum sucht er sich nicht ne WG, soll kostengünstiger sein?
9. Was willst Du bei einer Zeitung? Sorry, aber Du machst Dich lächerlich!

Gefällt mir

12. Januar 2008 um 18:27
In Antwort auf lachataine

Es ist traurig..
dass ich dir das jetzt sagen muss, aber er muss sich durchbeissen.

während meines unterhaltsrechtsstreites während meinem studium hab ich auch von nirgends hilfe bekommen, da bafög nicht greift, wenn die eltern zu viel verdienen.

man hat mir überall gesagt: kein problem, sie können geld bewilligt bekommen, allerdings müssen sie dafür ihr studium abbrechen.

HÄ?

das widerspricht der logik. ist aber so. zu viele menschen nutzen das sozialsystem so aus, dass andere, die es dringend zur verbesserung ihrer situation kurzzeitig benötigen das nachsehen haben.

schade, aber es wird auch immer schlimmer werden.

lg lachataine

Egal
,was passiert: Jemand, der sich weiterbilden möchte, sollte unterstützt werden. (ob nun durch bafög, sozialleistungen oder sonstwas) Schließlich wird er, wenn er mehr verdient, auch mehr Steuern zahlen.

Habt ihr euch schon mal erkundigt, ob deinem Freund neben dem Ausbildungsentgelt auch sowas ähnliches wie Bafög zusteht? Ich meine, es heißt ja Ausbildungsförderung...von daher...

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Welches Geld in Elternzeit/Mutterschutz?
Von: tschuliii
neu
6. Januar 2008 um 19:06

Diskussionen dieses Nutzers

Hydro Boost

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen