Home / Forum / Recht & Unrecht / Schwanger als Azubi in Tankstelle

Schwanger als Azubi in Tankstelle

22. Januar 2007 um 17:47

Hallo

ich bin im 2. Lehrjahr und schwanger welche möglichkeiten hätte ich mit pause oder zu ende machen.
die ausbildung beinhaltet 2 tage schule.
jetzt hab ich aber auch schon gehört das man ab dem ersten tag bei dem die schwangerschaft festgestellt wird nicht mehr arbeiten darf.

muss ich meine ausbildung abbrechen?


gruß

Mehr lesen

22. Januar 2007 um 18:02

Also wenn...
an Tankstellen Beschäftigungsverbot besteht,wenn man Schwanger ist,dann solltest du deinen FA davon in Kenntnis setzten bzw. mit deinem Arbeitgeber sprechen. Von der Berufsschule wirst du natürlich nicht befreit,weil dort keine gesundheitlichen Risiken für dich bestehen.

Deine Ausbildung musst du sicher nicht abbrechen...eher pausieren. Wie genau das dann läuft kann ich dir auch nicht sagen. Evtl. musst du dann verlängern oder sowas.

Eine Beratungsstelle,wie ProFamilia kann dir da sicher Auskunft geben.

Gefällt mir

25. Januar 2007 um 12:28

Hi,
also soweit ich weiß (mein mann arbeitet an einer tankstelle und da war auch eine schwangere) kannst du deine ausbildung normal fortsetzen. Es gab früher mal ein Beschäftigungsverbot für schwangere, dass ist richtig, aber das soll angeblich nicht mehr so sein, da der Schadstoffgehalt sehr sehr gering sein soll.
Aber am Besten du fragst deinen FA und deinen Chef. Denn zu 100% kann ich da nichts zu sagen.

LG Kathy

Gefällt mir

27. Januar 2007 um 21:41

Hi Steffi!
Ich arbeite auch auf einer Tankstelle und bin jetz in der 20. Woche.
Habt ihr die sog. Gasrückführung schon an eurer Station?? Wenn ja, besteht kein Grund für ein Beschäftigungsverbot.
Wenn nein, sollte sein Chef eine Langzeitmessung durchführen lassen um den Benzolgehalt an deinem Arbeitsplatz genau zu bestimmen!
Hoffe ich konnte dir damit etwas helfen!
Schreib mir ruhig eine PN, falls du noch fragen hast!!!!

LG
Anni

Gefällt mir

9. November 2010 um 15:09
In Antwort auf anni259

Hi Steffi!
Ich arbeite auch auf einer Tankstelle und bin jetz in der 20. Woche.
Habt ihr die sog. Gasrückführung schon an eurer Station?? Wenn ja, besteht kein Grund für ein Beschäftigungsverbot.
Wenn nein, sollte sein Chef eine Langzeitmessung durchführen lassen um den Benzolgehalt an deinem Arbeitsplatz genau zu bestimmen!
Hoffe ich konnte dir damit etwas helfen!
Schreib mir ruhig eine PN, falls du noch fragen hast!!!!

LG
Anni

Hilfe
Hallo,

bin jetzt in der 19 Woche und mache meine Ausbildung an einer Tanke. Hast du was schriftliches zu den Beschäftigungsverbot, was ich mein Chef zeigen kann?
Will da weitermachen!!!


MFG YVI

Gefällt mir

9. November 2010 um 15:10
In Antwort auf kathyli

Hi,
also soweit ich weiß (mein mann arbeitet an einer tankstelle und da war auch eine schwangere) kannst du deine ausbildung normal fortsetzen. Es gab früher mal ein Beschäftigungsverbot für schwangere, dass ist richtig, aber das soll angeblich nicht mehr so sein, da der Schadstoffgehalt sehr sehr gering sein soll.
Aber am Besten du fragst deinen FA und deinen Chef. Denn zu 100% kann ich da nichts zu sagen.

LG Kathy

HILFE
Hallo,

bin jetzt in der 19 Woche und mache meine Ausbildung an einer Tanke. Hast du was schriftliches zu den Beschäftigungsverbot, was ich mein Chef zeigen kann?
Will da weitermachen!!!


MFG YVI

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Long4Lashes

Teilen

Das könnte dir auch gefallen