Home / Forum / Recht & Unrecht / Schwanger in dieser Situation?

Schwanger in dieser Situation?

13. Mai 2013 um 14:58

Hallo meine Lieben, bin jetzt neu hier!

Ich und mein Mann wünschen uns eigentlich ein Baby, aber wir haben das Gefühl, dass wir uns das nicht leisten könnten!

Ich habe einen besfristeten Vertrag bis Ende Juli und bekomme dann mit höchster Wahrscheinlichkeit den unbefristeten Vertrag! Mein Mann hat im September erst eine Ausbildung begonnen!

Nun habe ich auch zuletzt die Pille chaotisch genommen, 1 x sogar vergessen und GV gehabt. Meine Mens hätte am 02.05. kommen sollen, stattdessen hatte ich nur 4 Tage braunen Ausfluss? Und danach hatte ich noch die ganze Woche Unterleibsschmerzen und ein Ziehen und komische Geräusche kamen aus dem Bauch! Ich will mir echt nichts einbilden damit, ich kenne mich nur nicht aus damit!

Wenn ich nun schwanger werden würde, müsste ich das dann sofort der Geschäftsleitung mitteilen?

Und woran erkennt man denn genau dass man überhaupt schwanger ist? Also die ersten Anzeichen?

Und wie sähe das finanziell aus? Mein Mann könnte die Miete (600 WARM) von seinem Lehrlingsgehalt mit Sicherheit nicht bezahlen! Bekäme ich da Hilfe? Oder müsste man da umziehen? Es ist ja eine 3 - Zi. - Wohnung mit 82 qm?

Sorry, aber ich mache mir da soviele Gedanken, denn wenn ich mal schwanger werden sollte, dann möchte ich nicht vor dem Nichts stehen!

Mehr lesen

13. Mai 2013 um 18:14

Hallo!
Also zunächst mal ist wichtig, dass Du ab August weiterhin beschäftigt bist - ob befristet oder unbefristet (unbefristet ist natürlich immer ne tolle Sache).

Da geht eure Familie nun definitiv vor und niemand stürzt die Familie in den Ruin weil man ja so ehrlich sein möchte dem Arbeitgeber gegenüber.
Du mußt gar nichts von der Schwangerschaft erzählen, es steht Dir völlig frei wann Du das mitteilen möchtest.

Ich kenne mich mit der Rechtslage dazu gut aus und rate Dir, NICHTS zu sagen, bis der neue Vertrag in der Tasche ist.
Bis Ende Juli dürftest Du es schaffen was den Bauch angeht.
Ich habe meine Stelle in der 18.SSW angetreten daher weiß ich das.
Danach sagt Du am besten, Du hast spät von der SS erfahren, damit es nicht so berechnend ausschaut.

Jedenfalls gilt für Dich dann der absolute Kündigungsschutz- das volle Programm eben !!
Ihr habt dann also finanziell keine Nachteile!
Ich weiß nicht wie es bei Deinem Freund mit Ausbildungsbeihilfe aussschaut?!
Deine Hilfen als Schwangere sind klar: Mutterschaftsgeld Elterngeld! Bis dahin Gehalt oder Arbeitslosengeld falls es nicht klappt mit einem weiteren Vertrag.
Das wären etwa 60% des letzten Durchschnittsgehalts und die Miete spilet keine Rolle dabei.
Ich kann Dir aber trotzdem nur ans Herz legen, alles zu versuchen, die Arbeitslosigkeit zu vermeiden, da Dein Elterngeld dadurch stark schrumpfen würde

Hast Du noch Fragen?

Liebe Grüße!

Gefällt mir

13. Mai 2013 um 18:53
In Antwort auf nora1451

Hallo!
Also zunächst mal ist wichtig, dass Du ab August weiterhin beschäftigt bist - ob befristet oder unbefristet (unbefristet ist natürlich immer ne tolle Sache).

Da geht eure Familie nun definitiv vor und niemand stürzt die Familie in den Ruin weil man ja so ehrlich sein möchte dem Arbeitgeber gegenüber.
Du mußt gar nichts von der Schwangerschaft erzählen, es steht Dir völlig frei wann Du das mitteilen möchtest.

Ich kenne mich mit der Rechtslage dazu gut aus und rate Dir, NICHTS zu sagen, bis der neue Vertrag in der Tasche ist.
Bis Ende Juli dürftest Du es schaffen was den Bauch angeht.
Ich habe meine Stelle in der 18.SSW angetreten daher weiß ich das.
Danach sagt Du am besten, Du hast spät von der SS erfahren, damit es nicht so berechnend ausschaut.

Jedenfalls gilt für Dich dann der absolute Kündigungsschutz- das volle Programm eben !!
Ihr habt dann also finanziell keine Nachteile!
Ich weiß nicht wie es bei Deinem Freund mit Ausbildungsbeihilfe aussschaut?!
Deine Hilfen als Schwangere sind klar: Mutterschaftsgeld Elterngeld! Bis dahin Gehalt oder Arbeitslosengeld falls es nicht klappt mit einem weiteren Vertrag.
Das wären etwa 60% des letzten Durchschnittsgehalts und die Miete spilet keine Rolle dabei.
Ich kann Dir aber trotzdem nur ans Herz legen, alles zu versuchen, die Arbeitslosigkeit zu vermeiden, da Dein Elterngeld dadurch stark schrumpfen würde

Hast Du noch Fragen?

Liebe Grüße!

Danke!
Vielen Dank erst mal soweit! Du hast mir sehr geholfen! Kennst du dich denn auch aus mit den SS-Anzeichen?

Was sind den wirklich so erste Anzeichen. Ich habe seit ca. ner Woche Mens.-Schmerzen. Die Periode hatte ich auch nicht wirklich sondern nur 3 o. 4 Tage braunen Ausfluss. Seitdem habe ich diese Schmerzen.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Krankenhaus meldete Kind mit falschem Nachnamen an
Von: zuckerpuppe1985
neu
29. April 2013 um 20:16

Hydro Boost

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen