Home / Forum / Recht & Unrecht / Schwanger Leihfirma

Schwanger Leihfirma

3. Juli um 9:43

Hallo,
ich habe ein paar Fragen, bzgl. folgender Situation: ich habe gerade erfahre, dass ich schwanger bin. Das Problem ist, dass ich in einer Leihfirma angestellt bin. Die Firma, in der ich jetzt seit fast einem halben Jahr arbeiten, produziert Stahlrohre. Das ist gefährlich für das Baby, wegen Zinkstaub etc. Heißt, ich muss sofort da aufhören. Muss die Leihfirma jetzt für mich einen geeigneten Platz suchen oder gilt das Beschäftigungsverbot oder werden die mich kündigen, da ich noch ein paar Wochen in der Probezeit bin?!
Das andere ist, wenn ich jetzt nicht arbeiten darf, was steht mir finanziell, als Schwangere überhaupt zu? Muss die Leihfirma mir was zahlen, wenn man einen Beschäftigungsverbot hat?

Ich bedanke mich schon im Voraus für die Beratung bzw. Auskunft

Mehr lesen

4. Juli um 16:29
In Antwort auf kw

Hallo, 
ich habe ein paar Fragen, bzgl. folgender Situation: ich habe gerade erfahre, dass ich schwanger bin. Das Problem ist, dass ich in einer Leihfirma angestellt bin. Die Firma, in der ich jetzt seit fast einem halben Jahr arbeiten, produziert Stahlrohre. Das ist gefährlich für das Baby, wegen Zinkstaub etc. Heißt, ich muss sofort da aufhören. Muss die Leihfirma jetzt für mich einen geeigneten Platz suchen oder gilt das Beschäftigungsverbot oder werden die mich kündigen, da ich noch ein paar Wochen in der Probezeit bin?! 
Das andere ist, wenn ich jetzt nicht arbeiten darf, was steht mir finanziell,  als Schwangere überhaupt zu? Muss die Leihfirma mir was zahlen, wenn man einen Beschäftigungsverbot hat? 

Ich bedanke mich schon im Voraus für die Beratung bzw. Auskunft 

nein. sie werden dich kündigen. ob du anspruch auf alg 1 hast, muss die bundesagentur für arbeit prüfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli um 14:39
In Antwort auf kw

Hallo, 
ich habe ein paar Fragen, bzgl. folgender Situation: ich habe gerade erfahre, dass ich schwanger bin. Das Problem ist, dass ich in einer Leihfirma angestellt bin. Die Firma, in der ich jetzt seit fast einem halben Jahr arbeiten, produziert Stahlrohre. Das ist gefährlich für das Baby, wegen Zinkstaub etc. Heißt, ich muss sofort da aufhören. Muss die Leihfirma jetzt für mich einen geeigneten Platz suchen oder gilt das Beschäftigungsverbot oder werden die mich kündigen, da ich noch ein paar Wochen in der Probezeit bin?! 
Das andere ist, wenn ich jetzt nicht arbeiten darf, was steht mir finanziell,  als Schwangere überhaupt zu? Muss die Leihfirma mir was zahlen, wenn man einen Beschäftigungsverbot hat? 

Ich bedanke mich schon im Voraus für die Beratung bzw. Auskunft 

Hallo!
Also zunächst erstreckt sich der Kündigungsschutz auch auf die Probezeit. Eine Schwangere darf und er Probezeit nicht gekündigt werden. 
Ob Leihfirma oder nicht, wenn sie für dich keine geeignete, ungefährliche Tätigkeit haben, gehst du in das Beschäftigungsverbot und bekommst dein reguläres Gehalt weiterhin.
nur wenn ein befristeter Vertrag ausläuft, läuft er aus... auch für Schwangere ist dann Ende.

Die Probezeit entfällt für dich aber zum Glück! 
Die Antwort von Fresh ist leider falsch!
Alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen