Home / Forum / Recht & Unrecht / Schwanger mit 2. Kind in der Elternzeit? Was steht mir zu?

Schwanger mit 2. Kind in der Elternzeit? Was steht mir zu?

18. März 2014 um 14:52

Hallo,
ich habe bereits im Netz geforscht aber immer nur Antworten gefunden, die nicht genau auf meine Situation passt.
Und zwar:
Ich habe ein 2 Monate alten Sohn, im Januar 2014 geboren. Und habe ein Jahr Elternzeit beantragt. Ich bekomme nun für ein Jahr 1000 Euro.(bis Januar 2015) Vorher habe ich ca. 1600 Euro verdient. Da ich in einer Einrichtung mit "schwererziehbaren" Kindern arbeite, habe ich aus Sicherheitsgründen, als die Schwangerschaft bekannt wurde, ein Tätigkeitsverbot bekommen und habe bei vollem Gehalt nicht mehr gearbeitet.
Nun ist meine Frage: Wie ist es denn wenn ich nun in der Elternzeit wieder schwanger werden würde? Sagen wir mal November/Dezember 2014, kurz bevor meine Elternzeit endet. Ich habe nun gelesen das die Monate in der Elternzeit noch mit dem vorherigem Gehalt berechnet werden und jeder Monat nach der Elternzeit mit 0 berechnet werden (sprich da dann der Grundsatz von 300 berechnet wird)
Nun könnte ich ja nicht mal in der 2. Schwangerschft nach der ersten Elternzeit (Januar 2015) wieder arbeiten gehen, da ich ja sobald eine Schwangerschft bekannt ist wieder ein Tätigkeitsverbot bekomme.
Was steht mir in diesem Falle denn dann in der 2. Schwangerschaft zu? Bekomme ich dann wieder mein früheres Gehalt oder läuft mein Elterngeld so weiter? Hat da jemand speziall in diesem Fall Erfahung?

Mehr lesen

2. April 2014 um 10:56

2. Kind in Elternzeit.
Hallo Kleinm1,

ich bin in der ung. gleichen Situation wie du. Ich habe mich mehrmals bei der Elterngeldstelle erkundigt und nun folgende 100%ige Antwort bekommen. Aus den letzten 12 Monaten Einkommen wird das Elterngeld berechnet. In dem ersten Jahr der Elternzeit bekommst du ja Elterngeld und Elterngeld ist kein Einkommen. Also berechnet sich das Elterngeld für dein 2. Kind aus den 12 Monaten wo du noch ein Einkommen aus einer Arbeit bzw. Tätigkeit hattest. Trotz eines Beschäftigungsverbotes. So ging es mir auch.

Jedoch ist bei mir der Fall, dass ich nach einem Jahr Elternzeit mit Elterngeldbezug gerne wieder schwanger werden möchte. Bei mir im Feb. 2015 SPÄTESTENS. Jedoch habe ich eine Teilzeitbeschäftigung in der Elternzeit im 2. Jahr beantragt, also ab Feb. 2015. Da würde bzw. müsste ich 20 Std. in der Woche arbeiten. Bei einer erneuten SS bekomme ich eventl. ein Beschäftigungsverbot und damit den Lohn von 20 Std. ?? Richtig?

Wenn ich passend wieder schwanger werden würde, könnten wir uns die Kita für die Kleine sparen, Spritkosten zur Arbeit, könnten 150 Betreuungsgeld bekommen und später den Geschwisterbonus beim Elterngeld von 10% des Nettoeinkommens im Monat... Zur Info, wir wünschen uns ein Geschwisterchen für unsere Tochter....aber finanziell gesehen hat es viele Vorteile, wenn es direkt hinterher kommen würde...
Ich hoffe ich konnte dir helfen, und du mir eventl.

Hast du denn schon wieder deine Periode, stillst du noch voll?
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2014 um 11:02

Also...
Nochmal zu deinem Einzelfall. Wenn du z. B.: im Dezember erneut schwanger wirst, bekommst du weiterhin das Elterngeld bis Januar 15. Dann dein Beschäftigungsverbot normales Gehalt wie vereinbart. Entwerder wieder voll oder Teilzeitgehalt.Dann hast du den Lohn für weitere 7/8 Monate.Dann kommt wieder die Geburt und ein Bezug Elterngeld für ein Jahr. Die Höhe berechnet sich auch den letzten 12 Monaten eines Einkommens. Also von Januar-August und die letzten 2 Monate vor Geburt deines ersten Kindes. Also die 1600....verständlich? Die Zeit wo du Elterngeld bezogen hast, werden nicht mitgerechnet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram