Home / Forum / Recht & Unrecht / Schwanger und Arbeitslos

Schwanger und Arbeitslos

24. Januar 2006 um 11:21 Letzte Antwort: 2. September 2007 um 17:25

Hallo,

Ich bin seit Ende Oktober Arbeitssuchend und habe kurz vor Weihnachten erfahren dass ich schwanger bin.
Mein Lebensgefährte und ich haben uns nach langer Diskussionen entschieden das Kind zu behalten.

Meiner Arbeitsberaterin vom Arbeitsamt habe ich auch gleich meine Schwangerschaftsbescheinigung zu gesendet und habe mich auch persönlich bei ihr gemeldet weil ich auch ein paar Auskünfte haben wollte, habe aber keine bekommen.

Nun hoffe ich dass ich hier Auskunft bekomme.

Ab 01.03.2006 werde ich mit meinem Lebensgefährten zusammen in eine Wohnung ziehen.

Bis Ende Oktober 2006 bekomme ich ursprünglich Arbeitslosengeld. Kann ich irgendwo nach dem Mutterschutz noch finanzielle Leistungen beantragen außer Kindergeld und Erziehungsgeld?

Mehr lesen

24. Januar 2006 um 13:42

Halli-Hallo
es kommt darauf an was dein Freund verdient.Da ihr ja dann zusammen wohnt wird ja sein Geld mit eingerechnet.
Aber wenn er nicht viel hat,könnt ihr noch Hartz 4 beantragen oder den Kinderzuschuß für gering Verdiener.
Das es aber auch wirklich nur bei gringen Einkommen gibt.

LG

Gefällt mir
26. Januar 2006 um 8:34

Geh doch mal
in eine Schwangerschaftsberatung vor Ort.

Die können dich umfassend informieren fürs Erste. Was ich dir noch dringend raten würde: Gib keine gemeinsame Sorgerklärung ab.

Sorgen könnt ihr gemeinsam auch ohne diese Erklärung, nur wenns auseinandergeht ist ein streitpotential weniger. Das ist der minimale Vorteil wenn du nicht verheiratet bist.

Ansonsten ist es so, dass dir der Vater - wenn leistungsfähig - derzeit noch 3 Jahre zum Betreuungsunterhalt verpflichtet ist und dem Kind KU zahlen muss, auch eine Erstlingsausstattung muss er finanzieren. Dazu bekommst du Kindergeld und Erziehungsgeld.

Es kommt halt drauf an wie hoch sein Einkommen ist und was ihr dann Miete zahlt ob euch noch staatliche Gelder zustehn.

Viel Glück für euere kleine Familie!

einhorn

Gefällt mir
26. Januar 2006 um 11:49
In Antwort auf topsy_12130038

Geh doch mal
in eine Schwangerschaftsberatung vor Ort.

Die können dich umfassend informieren fürs Erste. Was ich dir noch dringend raten würde: Gib keine gemeinsame Sorgerklärung ab.

Sorgen könnt ihr gemeinsam auch ohne diese Erklärung, nur wenns auseinandergeht ist ein streitpotential weniger. Das ist der minimale Vorteil wenn du nicht verheiratet bist.

Ansonsten ist es so, dass dir der Vater - wenn leistungsfähig - derzeit noch 3 Jahre zum Betreuungsunterhalt verpflichtet ist und dem Kind KU zahlen muss, auch eine Erstlingsausstattung muss er finanzieren. Dazu bekommst du Kindergeld und Erziehungsgeld.

Es kommt halt drauf an wie hoch sein Einkommen ist und was ihr dann Miete zahlt ob euch noch staatliche Gelder zustehn.

Viel Glück für euere kleine Familie!

einhorn

Hallo...
Vielen Dank für deine Antwort.

wenn ich es richtig verstehe, muss der Vater des Kindes dem Kind KU zahlen, wenn wir keine gemeinsame Sorgeerklärung abgeben!?

LG

Nadine

Gefällt mir
26. Januar 2006 um 12:54
In Antwort auf ione_12572423

Hallo...
Vielen Dank für deine Antwort.

wenn ich es richtig verstehe, muss der Vater des Kindes dem Kind KU zahlen, wenn wir keine gemeinsame Sorgeerklärung abgeben!?

LG

Nadine

Nicht unbedingt
wir haben auch noch keine gemeinsame Sorgeerklärung und mein Schatz muß auch kein Unterhalt bezahlen.Da ihr ja dann in einer eheänlichen Gemeinschaft lebt und sicher auch das Geld dementsprechend verteilt ist.Ween du es aber unbedingt willst kannst du Unterhalt von ihm verlangen dann muß er zahlen.Ich fand es nur doof,da wir eh zusammen leben und gemeinsam das Geld "verwalten",brauch er mir doch kein Unterhalt bezahlen.

Gefällt mir
26. Januar 2006 um 13:00
In Antwort auf zenia_12891160

Nicht unbedingt
wir haben auch noch keine gemeinsame Sorgeerklärung und mein Schatz muß auch kein Unterhalt bezahlen.Da ihr ja dann in einer eheänlichen Gemeinschaft lebt und sicher auch das Geld dementsprechend verteilt ist.Ween du es aber unbedingt willst kannst du Unterhalt von ihm verlangen dann muß er zahlen.Ich fand es nur doof,da wir eh zusammen leben und gemeinsam das Geld "verwalten",brauch er mir doch kein Unterhalt bezahlen.

"Stimmt"
da hast du Recht. Das will ich net. Er aht hat genügend Ausgaben jeden Monat. und wenn ab Ende August das baby dann da ist hat er bzw. wir ja noch mehr Ausgaben. Da muss es ja nicht ehr sein dass er dann auch noch für das Kind KU zahlen muss.

Gefällt mir
26. Januar 2006 um 13:03
In Antwort auf ione_12572423

"Stimmt"
da hast du Recht. Das will ich net. Er aht hat genügend Ausgaben jeden Monat. und wenn ab Ende August das baby dann da ist hat er bzw. wir ja noch mehr Ausgaben. Da muss es ja nicht ehr sein dass er dann auch noch für das Kind KU zahlen muss.

"Sorry"
bitte nicht auf meine Rechtschreibfehler achten.

LG nadine

Gefällt mir
26. Januar 2006 um 13:54
In Antwort auf ione_12572423

"Sorry"
bitte nicht auf meine Rechtschreibfehler achten.

LG nadine

Denke ich auch
das das nicht sein muß,ist nur wieder mehr Behörden kram und da ihr eh zusammen lebt ist es doch egal auf welchen Konto das Geld ist.Achso und wenn es wirklich zur Trennung kommen sollte,was man ja nicht hoft,kannst du dann immernoch für das Kind Unterhalt verlangen.Und neu ist auch das du dann auch von ihm Unterhalt verlangen könntest auch wenn ihr nicht verheiratet seit.
An deiner Stelle würde ich einfach alles beantragen was geht,also Wohngeld,Kinderzuschlag...
Mehr als eine Absage können sie dir auch nicht geben,aber du hast es probiert.Und beantrage alles zeitig,die behörden dürfen sich da ja Zeit lassen mit den Anträgen.

Vielleicht hilft es dir

Gefällt mir
26. Januar 2006 um 13:59
In Antwort auf zenia_12891160

Halli-Hallo
es kommt darauf an was dein Freund verdient.Da ihr ja dann zusammen wohnt wird ja sein Geld mit eingerechnet.
Aber wenn er nicht viel hat,könnt ihr noch Hartz 4 beantragen oder den Kinderzuschuß für gering Verdiener.
Das es aber auch wirklich nur bei gringen Einkommen gibt.

LG

Rehu
KU wird geschuldet und ggf. angerechnet auch ohne GSR.

Den Kinderzuschlag bekommt man nur als Gemeinschaft wenn man etwas über dem Hartz4 Satz liegt. Faktisch wird bei Hartz4 die Bedarfsgemeinschaft genommen und sozusagen alles zusammenverrechnet, dann gibt es bei Anspruch Geld dazu.

Natürlich steht es jedem frei ob er KU "intern" verlangt oder wie man das verrechnet. Es wird aber in jedem Fall dem Vater als Verpflichtung angerechnet.

einhorn

Gefällt mir
26. Januar 2006 um 22:02

Hartz 4
hallo,
wenn ihr zusammen wohnt werdet ihr hartz 4(alg 2)
erhalten.kindergeld zuschlag steht in den sternen.warte seit fast einen jahr auf den bescheid.bekommen auch eher geringverdiener (wenn überhaupt irgend jemand...)versuchs mal mit stiftung fürs ungeborene kind (oder so ähnlich),gibt einen einmaligen zuschuß so ab 5-6 monat zu beantragen ,diakonie ,amt, pro familia....
kindergeld 154
erziehungsgeld 307 ab 6 monat einkommensabhängig
hartz 630 + miete
????????
gerundet
zum sterben zuviel zum leben langts eh nie
viel glück im behörden sumpf

Gefällt mir
27. Januar 2006 um 8:44
In Antwort auf estada_12354658

Hartz 4
hallo,
wenn ihr zusammen wohnt werdet ihr hartz 4(alg 2)
erhalten.kindergeld zuschlag steht in den sternen.warte seit fast einen jahr auf den bescheid.bekommen auch eher geringverdiener (wenn überhaupt irgend jemand...)versuchs mal mit stiftung fürs ungeborene kind (oder so ähnlich),gibt einen einmaligen zuschuß so ab 5-6 monat zu beantragen ,diakonie ,amt, pro familia....
kindergeld 154
erziehungsgeld 307 ab 6 monat einkommensabhängig
hartz 630 + miete
????????
gerundet
zum sterben zuviel zum leben langts eh nie
viel glück im behörden sumpf

Hallo,
Vielen Dank für eure Hilfe. Das bringt mich schon weiter. Weil ich ja sowie von Behörden kaum Ahnung habe bin ich richtig Dankbar für eure Antworten.

LG Nadine

Gefällt mir
28. März 2007 um 13:57

Fast das gleiche Problem..........
hallo auch ich habe letzte woche erfahren das ich schwanger bin was ja so nun nicht das problem ist aber zu einem wird da ich ebenso noch auf arbeitssuche war die sich jetzt ja auch erledigt hat,wer stellt auch schon jemand ein der schwanger ist???dazu kommt jetzt noch folgendes problem da mein arbeitslosengeld 1 ende april ausläuft müsste ich rein theoretisch alg 2 beantragen dieses wolllte ich auch tun nur stellte sich raus das mein noch nicht Mann zuviel geld verdient (witzig) um das ich alg 2 bekommen könnte jetzt die frage mir hat mann unterbreitet das ich dann auch nicht mehr versichert sei und mich privat versichern müsste (von was soll ich das bezahlen???) ist nicht jede schwangere pflichtversichert??
Von wo könnte ich eigentlich noch geld bekommen das ich zumindesten die zeit bis zur geburt überbrücken kann wohngeld würde auch net funktionieren da die wohnung zu teuer sei und zu groß für 2 personen dazu sei aber gesagt wenn dann unser kind da ist dann hätten wir eine angemessene quadratmeter zahl (erst aus und wieder einziehen kopschüttel) naja mir sagte mann doch das wir doch heiraten sollten somit wärer ich dann versichert und ich wäre komplet abhängig von meinem mann (haste mal 20 euro muss einkaufen gehen ohhh mein gott ich freu mich jetzt schon wer kann mir da irgenwie weiterhelfen....

Gefällt mir
11. April 2007 um 13:15
In Antwort auf nomusa_12754042

Fast das gleiche Problem..........
hallo auch ich habe letzte woche erfahren das ich schwanger bin was ja so nun nicht das problem ist aber zu einem wird da ich ebenso noch auf arbeitssuche war die sich jetzt ja auch erledigt hat,wer stellt auch schon jemand ein der schwanger ist???dazu kommt jetzt noch folgendes problem da mein arbeitslosengeld 1 ende april ausläuft müsste ich rein theoretisch alg 2 beantragen dieses wolllte ich auch tun nur stellte sich raus das mein noch nicht Mann zuviel geld verdient (witzig) um das ich alg 2 bekommen könnte jetzt die frage mir hat mann unterbreitet das ich dann auch nicht mehr versichert sei und mich privat versichern müsste (von was soll ich das bezahlen???) ist nicht jede schwangere pflichtversichert??
Von wo könnte ich eigentlich noch geld bekommen das ich zumindesten die zeit bis zur geburt überbrücken kann wohngeld würde auch net funktionieren da die wohnung zu teuer sei und zu groß für 2 personen dazu sei aber gesagt wenn dann unser kind da ist dann hätten wir eine angemessene quadratmeter zahl (erst aus und wieder einziehen kopschüttel) naja mir sagte mann doch das wir doch heiraten sollten somit wärer ich dann versichert und ich wäre komplet abhängig von meinem mann (haste mal 20 euro muss einkaufen gehen ohhh mein gott ich freu mich jetzt schon wer kann mir da irgenwie weiterhelfen....

Sorry, aber..
...noch nie was von Verhütung gehört? Und nun wo es so ist "nein, nein, lieber Staat, ich will unabhängig bleiben und bloß nicht auch noch heiraten und überhaupt mich auch noch einschränken, Unverschämtheit, nein!!" Ganz ehrlich, ich würde heiraten, wenn Ihr sowieso zusammenbleiben wollt und das mit der Abhängigkeit ist doch nur vorübergehend. Im Moment hättest Du nur Vorteile und im Gegenteil, Dein Mann könnte sich beschweren, dass "Du Dich auf seine Tasche legst", nicht umgekehrt. Es kann doch auch nicht sein, dass immer die Allgemeinheit einspringen muss, wenn es auch noch anders geht.

Gefällt mir
13. April 2007 um 16:13

Sozialstaat
Dann überlass das Poppen doch auch gleich dem Staat....

Gefällt mir
27. Juni 2007 um 13:44

Wessen Einstellung ist hier toll!
Mich regen die ersten zwei Kommentare auf! Ich finde es die absolut richtige Entscheidung, sich für das Kind zu entscheiden! Ich hoffe, dass du diese Entscheidung nie bereuen wirst, eine wunderschöne Schwangerschaft erlebst und vor allem sich auch die finanziellen Sorgen ergeben werden! Ich bin selbst in der 11.SSW und weiß auch noch nicht, wie es weitergeht! Ich bin mit der Ausbildung gerade durch und hoffe, dass das Arbeitsamt meine Karnkenversicherung übernimmt. Mein Mann und ich freuen uns riesig auf das Kind und ich denke, dass der Staat únd auch die Bürger (!) viel Kinderfreundlicher sein sollte. Für mich ist Abtreibung Mord (wenn es auch Fälle gibt, in denen ich die Entscheidung akzeptiere) und sollte nicht so einfach sein und aus Gründen wie Geldmangel oder "das Arbeitsamt" geschehen!
Ich wünsche dir alles Gute und hoffe, dass nicht noch mehr solcher provokativen Antworten kommen! Freu dich auf das Baby, es ist ein Geschenk für euch und ihr werdet soviel Freude an dem kleinen Wurm haben, dass die Sorgen hoffentlich nur nebensächlich sein werden!
Alles Gute!!!

1 LikesGefällt mir
2. September 2007 um 17:25
In Antwort auf topsy_12130038

Rehu
KU wird geschuldet und ggf. angerechnet auch ohne GSR.

Den Kinderzuschlag bekommt man nur als Gemeinschaft wenn man etwas über dem Hartz4 Satz liegt. Faktisch wird bei Hartz4 die Bedarfsgemeinschaft genommen und sozusagen alles zusammenverrechnet, dann gibt es bei Anspruch Geld dazu.

Natürlich steht es jedem frei ob er KU "intern" verlangt oder wie man das verrechnet. Es wird aber in jedem Fall dem Vater als Verpflichtung angerechnet.

einhorn

Ich möchte keinen unterhalt(Geld) bekommen
Hi ich bin im achten monat schwanger und lebe vom vater getrennt. Ich bin nicht auf stsstliche hilfe angewiesen und möchte auch weil mein ex nicht grade sehr viel verdient auf den unterhalt als geld verzichten er wird ihn anderst leisten. Jetzt ist meine Frage kann ich ihn als vater eintragen ohne automatisch den unterhalt (Geld) zu bekommen. Ich möchte nicht das sich das Jugendamt einschaltet und ihm den letzten cent nimmt.

Gefällt mir