Home / Forum / Recht & Unrecht / Sexuelle Handlung in der Öffentlichkeit

Sexuelle Handlung in der Öffentlichkeit

3. März um 14:52 Letzte Antwort: 7. April um 6:20

Hallo! Meiner Partnerin und mir ist folgender, folgenschwerer und peinlicher Fehler passiert.Wir haben an einem Feldweg etwas außerhalb eines Dorfs unser Auto abgestellt, um zu pinkeln. Meiner Freundin habe ich dabei Sichtschutz durch die beiden geöffneten Türen gegeben. Da ich eine solche Gelegenheit mit ihrem Einverständnis ab und zu gerne nutze, um ihr dabei zuzusehen (finde dies sehr erregend) und ihren Po zu küssen, bin ich kurz zu ihr runter. In dem Moment kam auf dem dahinterliegenden Gehweg offenbar eine Frau vorbei, die wir vorher nicht gesehen hatten, begann uns zu beschimpfen und meinte, sie habe mit ihrem Smartphone Fotos gemacht, die sie an die Polizei schicken und ins Internet stellen werde. Um ehrlich zu sein waren wir beide so starr vor Schreck, dass wir nichts gesagt haben. Nach den ersten Schrecksekunden wollte ich gleich hin zu ihr und mich dafür entschuldigen, dass wir ihre Gefühle nicht verletzen wollten und so etwas normalerweise auch nur in absolut blicksicheren Gegenden (Hochgebirge, Wald, Badezimmer etc.) machen, aber da war die Frau schon über alle Berge. Jetzt haben wir ungeheure Angst vor den Konsequenzen. Zwar hatten wir keinen Geschlechtsverkehr, aber ich habe meine Partnerin an einer intimen Stelle geküsst und wahrscheinlich hätte sie dort auch nicht pinkeln dürfen, auch wenn weit und breit keine Häuser in der Nähe waren. Erschwerend kommt hinzu, dass unser Auto mit Firmenwerbung bedruckt ist (Die Firma gehört der Schwester meiner Partnerin). Was, wenn die verärgerte Beobachterin auf die Idee kommt, die Fotos an die Firmenadresse zu schicken oder dort anzurufen? Dann weiß ihre Schwester über unser Intimleben Bescheid und vielleicht wird dabei auch noch der Ruf ihrer Firma zerstört. Und das alles nur wegen einer unachtsamen, dummen Handlung, geboren aus der Lust. Wir tun sonst keiner Fliege was zu leide. Wir wollten uns so gerne noch bei der Frau entschuldigen, aber sie ist entrüstet weggestürmt. Was können wir tun?

Mehr lesen

4. März um 9:03

Meine Güte seid ihr doof. Ist ja unglaublich. Sorry .... aber das ist unfassbar. 

wie kommt ihr auf so eine Idee und das noch mit einem firmenwagen Inkl. Werbung? 

Sie kann euch auch anzeigen wegen Erregung öffentlichen Ärgernis.  

abwarten, ob überhaupt was passiert. Ansonsten die Sache ausbaden. Schön peinlich auch gegenüber der Schwester. 

Gefällt mir
4. März um 12:03
In Antwort auf fresh.000

Meine Güte seid ihr doof. Ist ja unglaublich. Sorry .... aber das ist unfassbar. 

wie kommt ihr auf so eine Idee und das noch mit einem firmenwagen Inkl. Werbung? 

Sie kann euch auch anzeigen wegen Erregung öffentlichen Ärgernis.  

abwarten, ob überhaupt was passiert. Ansonsten die Sache ausbaden. Schön peinlich auch gegenüber der Schwester. 

Danke, wir leiden bereits genug. Natürlich war es nicht klug, einen potentiell einsehbaren Platz dafür zu wählen, das haben wir begriffen. Dennoch verstehe ich nicht, warum diese Frau sich nicht einfach abgewendet hat, wenn sie das Dargebotene nicht sehen will, wofür wir Verständnis haben. Sie ist, im Gegenteil, ja sogar noch extra näher rangekommen, damit sie die Aufnahme machen kann (Offene Tür bietet ja doch ein wenig Sichtschutz). Da frage ich mich ehrlich gesagt, was in einem solchen Menschen vorgeht. Wir würden in einer vergleichbaren Situation diskret wegschauen und dem Pärchen seine Freude lassen. Zu Schaden kommt dabei noch niemand.

Gefällt mir
4. März um 13:40
In Antwort auf isle14

Danke, wir leiden bereits genug. Natürlich war es nicht klug, einen potentiell einsehbaren Platz dafür zu wählen, das haben wir begriffen. Dennoch verstehe ich nicht, warum diese Frau sich nicht einfach abgewendet hat, wenn sie das Dargebotene nicht sehen will, wofür wir Verständnis haben. Sie ist, im Gegenteil, ja sogar noch extra näher rangekommen, damit sie die Aufnahme machen kann (Offene Tür bietet ja doch ein wenig Sichtschutz). Da frage ich mich ehrlich gesagt, was in einem solchen Menschen vorgeht. Wir würden in einer vergleichbaren Situation diskret wegschauen und dem Pärchen seine Freude lassen. Zu Schaden kommt dabei noch niemand.

Also du bist ja drauf! Jetzt ist auch noch die Frau schuld?!!!! 

hoffentlich bekommt ihr es richtig heftig ab

Gefällt mir
4. März um 14:35
In Antwort auf fresh.000

Also du bist ja drauf! Jetzt ist auch noch die Frau schuld?!!!! 

hoffentlich bekommt ihr es richtig heftig ab

Nein, ich habe nicht gesagt, dass sie schuld ist. Es war der falsche Ort dafür, keine Frage. Dennoch steckte keine böse Absicht dahinter. Wenn dadurch die Gefühle der Frau verletzt wurden, bedauern wir das. Wenn es ihr dadurch besser geht, soll sie den Vorfall der Polizei melden. Aber wenn sie in der Firma anruft oder die Bilder ins Internet stellt, macht sie sich auch strafbar und muss mit einer Gegenanzeige rechnen. Und das alles wegen einer liebevollen sexuellen Handlung zwischen zwei Personen.

Gefällt mir
4. März um 15:11
In Antwort auf isle14

Nein, ich habe nicht gesagt, dass sie schuld ist. Es war der falsche Ort dafür, keine Frage. Dennoch steckte keine böse Absicht dahinter. Wenn dadurch die Gefühle der Frau verletzt wurden, bedauern wir das. Wenn es ihr dadurch besser geht, soll sie den Vorfall der Polizei melden. Aber wenn sie in der Firma anruft oder die Bilder ins Internet stellt, macht sie sich auch strafbar und muss mit einer Gegenanzeige rechnen. Und das alles wegen einer liebevollen sexuellen Handlung zwischen zwei Personen.

Ihr könnt die nur anzeigen, wenn sie die Bilder veröffentlicht. An die Firma muss sie sich sogar wenden. Was ihr macht, ist rufschädigung des Unternehmens. Normalerweise ist das ein fristloser Kündigungsgrund. 

dir ist immer noch nicht die Sache bewusst. 

Gefällt mir
4. März um 15:32
In Antwort auf fresh.000

Ihr könnt die nur anzeigen, wenn sie die Bilder veröffentlicht. An die Firma muss sie sich sogar wenden. Was ihr macht, ist rufschädigung des Unternehmens. Normalerweise ist das ein fristloser Kündigungsgrund. 

dir ist immer noch nicht die Sache bewusst. 

Wir sind in diesem Unternehmen nicht angestellt. Warum muss sie sich also an die Firma wenden? Ich bezweifle, dass es rechtens ist, wenn sie dort mit Anschuldigungen aufschlägt, ohne zu wissen, ob es einen Zusammenhang zwischen uns und der Firma gibt. Das einzig Legale, was sie tun kann, ist eine Sittenwidrigkeit anzeigen.

Und jetzt erklär mir mal bitte, was sooo furchtbar daran ist, dass man in einer solchen Situation sein Smartphone zücken muss statt erstmal durchzuschnaufen und das Gespräch zu suchen.

Gefällt mir
4. März um 15:35
In Antwort auf isle14

Wir sind in diesem Unternehmen nicht angestellt. Warum muss sie sich also an die Firma wenden? Ich bezweifle, dass es rechtens ist, wenn sie dort mit Anschuldigungen aufschlägt, ohne zu wissen, ob es einen Zusammenhang zwischen uns und der Firma gibt. Das einzig Legale, was sie tun kann, ist eine Sittenwidrigkeit anzeigen.

Und jetzt erklär mir mal bitte, was sooo furchtbar daran ist, dass man in einer solchen Situation sein Smartphone zücken muss statt erstmal durchzuschnaufen und das Gespräch zu suchen.

Ich muss dir nichts mehr erklären. Du wirst dich erklären müssen und dann bekommst du einiges erklärt. 

ciao

Gefällt mir
4. März um 16:01
In Antwort auf fresh.000

Ich muss dir nichts mehr erklären. Du wirst dich erklären müssen und dann bekommst du einiges erklärt. 

ciao

Was gibt es von meiner Seite zu erklären? Es ist eine sexuelle Spielart, die uns gefällt. Es war der falsche Ort dafür. Es tut uns leid, wenn wir die Frau verletzt haben. Und weiter? Muss man auf einen Rechtsbruch mit der Androhung eines Rechtsbruchs kontern? In welcher Gesellschaft leben wir, dass man über solche zwischenmenschlichen Vorfälle nicht mehr vernünftig diskutieren kann, während gleichzeitig in Syrien täglich Menschen sterben, Naturkatastrophen zunehmen und irre Mörder herumlaufen? Wir fühlen uns nicht als Opfer, aber wir sind auch keine Schwerverbrecher, wie von dir suggeriert. So wie du schreibst, könnte man glatt meinen, du bist selbst diese Frau.

Gefällt mir
4. März um 16:40

Mein Gott, die Frau war erwachsen. Hätte sie halt weggeschaut...
Sie wird keinen psychischen Schaden davon tragen...

Gefällt mir
10. März um 15:16

Mit der Aufnahme von Euch hat Sie eine Straftat gemacht!
Verletzung des Rechtes am eigenen Bild. 

Gefällt mir
14. März um 16:56
In Antwort auf isle14

Hallo! Meiner Partnerin und mir ist folgender, folgenschwerer und peinlicher Fehler passiert.Wir haben an einem Feldweg etwas außerhalb eines Dorfs unser Auto abgestellt, um zu pinkeln. Meiner Freundin habe ich dabei Sichtschutz durch die beiden geöffneten Türen gegeben. Da ich eine solche Gelegenheit mit ihrem Einverständnis ab und zu gerne nutze, um ihr dabei zuzusehen (finde dies sehr erregend) und ihren Po zu küssen, bin ich kurz zu ihr runter. In dem Moment kam auf dem dahinterliegenden Gehweg offenbar eine Frau vorbei, die wir vorher nicht gesehen hatten, begann uns zu beschimpfen und meinte, sie habe mit ihrem Smartphone Fotos gemacht, die sie an die Polizei schicken und ins Internet stellen werde. Um ehrlich zu sein waren wir beide so starr vor Schreck, dass wir nichts gesagt haben. Nach den ersten Schrecksekunden wollte ich gleich hin zu ihr und mich dafür entschuldigen, dass wir ihre Gefühle nicht verletzen wollten und so etwas normalerweise auch nur in absolut blicksicheren Gegenden (Hochgebirge, Wald, Badezimmer etc.) machen, aber da war die Frau schon über alle Berge. Jetzt haben wir ungeheure Angst vor den Konsequenzen. Zwar hatten wir keinen Geschlechtsverkehr, aber ich habe meine Partnerin an einer intimen Stelle geküsst und wahrscheinlich hätte sie dort auch nicht pinkeln dürfen, auch wenn weit und breit keine Häuser in der Nähe waren. Erschwerend kommt hinzu, dass unser Auto mit Firmenwerbung bedruckt ist (Die Firma gehört der Schwester meiner Partnerin). Was, wenn die verärgerte Beobachterin auf die Idee kommt, die Fotos an die Firmenadresse zu schicken oder dort anzurufen? Dann weiß ihre Schwester über unser Intimleben Bescheid und vielleicht wird dabei auch noch der Ruf ihrer Firma zerstört. Und das alles nur wegen einer unachtsamen, dummen Handlung, geboren aus der Lust. Wir tun sonst keiner Fliege was zu leide. Wir wollten uns so gerne noch bei der Frau entschuldigen, aber sie ist entrüstet weggestürmt. Was können wir tun?

wenn sie euch anzeigt dann kannst du sie wegen DatenschutzMissbrauch anzeigen!!! 

sie darf kein Foto von euch machen ohne Erlaubnis

Gefällt mir
7. April um 6:20

Tja, so ist das in einer Gesellschaft. Zum Glück. 
Wir können alles tun und lassen und müssen mit den Konsequenzen leben. Die Frage warum und wieso die Dame Fotos gemacht hat, ist erstmal unwichtig, wenngleich verständlich. Sie war offenbar so dermaßen pikiert von Eurer Handlung, dass sie sich da  Luft verschaffen musste. Ihr wolltet in dem Moment Eure Handlung so ausführen wie Ihr es gemacht habt.

Was davon nun rechtens ist und was nicht, müssen im Zweifel Gerichte entscheiden. 

Egal was die Dame macht... Erstmal würde ich mit nem dicken Blumenstrauß hin fahren und versuchen, nochmal zu reden. Vielleicht sieht sie es mit etwas Abstand ja auch etwas anders. 
Ihr wisst nicht wo sie wohnt? Nun... Vermutlich in der Nähe dieses Feldweges. Gebt Euch mal Mühe. 
Handelt und wartet nicht. Am Nicht-Handeln scheitert so manches Gespräch. 

Viel Erfolg und weiterhin auch viel Spaß. Am Ende wird es schon nicht so wild werden. 90% aller Dinge, um die man sich Sorgen macht, treten nie ein. 

Gefällt mir