Home / Forum / Recht & Unrecht / Sohn will bei der Patentante wohnen

Sohn will bei der Patentante wohnen

15. Oktober 2011 um 19:32 Letzte Antwort: 4. November 2011 um 8:08

Hallo,
ich habe ein grosses Problem.
Ich bin alleinerziehende Mutter von 3 Mädchen (6,11 und 12 Jahre alt) und einem Sohn von 14 Jahren.
Vor ca. 3 Wochen wurde ich unter einem Vorwand mit meinem Sohn zum Jugendamt bestellt. Dort wurde mir dann mitgeteilt, dass er nicht mehr bei uns leben möchte. Unser Verhältnis war nicht das herzlichste, aber auch nicht das schlechteste. Er sollte von dem Tag an bei seiner Patentante wohnen, wollte auch gar nicht mehr mit nach Hause.
Mir blieb nichts anderes, als dem ganzen zuzustimmen. Es sollte erstmal 4 Wochen zur Probe sein. Nun fühlt mein Sohn sich da wohl auch ganz wohl. Aber ich habe mit der Patentante ein riesiges Problem. Ich vertraue ihr nicht. Ich traue ihr sogar zu, dass sie meinen Sohn beeinflusst und ihn materiell lockt. Wir sind wie Feuer und Wasser.


Ich habe meinem Sohn auch vorgeschlagen, eine Familientherapie mit ihm zu machen, da er meint, hier gäbe es immer Stress.Das lehnt er aber ab. Er will uns auch nicht besuchen und telefonieren darf er nur noch unter Aufsicht (von der Patentante aus)


Nun meine Fragen:

1. Kann ich wirklich nicht darüber bestimmen, wo mein Sohn lebt, wenn er es anders will und das Jugendamt dem zustimmt?

2. Die Patentante besteht darauf, dass ich ihr das Kindergeld für meinen Sohn auszahle. Steht ihr das überhaupt zu? Immerhin ist mein Sohn noch bei mir gemeldet und ich bin mit dem ganzen auch nicht einverstanden. Würde mein Kind lieber heute als morgen von ihr wegholen.

Was soll ich tun?

für eure Antworten schon mal vielen Dank

Mehr lesen

26. Oktober 2011 um 16:29


Also ich bin Familien Anwaeltin in Italien und ich hoffe ich kann Dir etwas Mut machen.

Zu deiner ersten Frage, Dein Sohn ist 14 und darf somit entscheiden wo er wohnt. Und wenn das Jugendamt dem zustimmt kannst Du es mit einem Gespraech bei deiner Zustaendigen Amts Person versuchen, wo Du dann auch sagen solltest, was deine Gedanken ueber seine Patentante sind. Andernfalls kannst Du einen Antrag stellen und sagen das Du moechtest, dass wenn er nicht mehr zuhause leben moechte, dass er in eine Betreute WG kommt, oder in ein Jugendheim.
Denn die kennen sich mit Kindern besser aus.
Schlage das einfach vor.

Wenn das nicht hilft, solltest Du vielleicht an den Vorstand heran gehen von der Amts Person.

Das mit dem Kindergeld ist so eine sache, in der Probezeit von 4 Wochen wuerde ich ihr das Geld nicht geben, aber lege es auf die Seite, denn das Geld ist ja fuer deinen Sohn gedacht.
Du solltest selbst die Finanzielle sache mit dem Jugendamt abklaeren. Denn Du wirst sicherlich unterhalt fuer deinen Sohn zahlen muessen.

Dem Jugendamt sollte eigentlich daran gelegen sein, dass ihr einen Weg findet, wieder eine Familie zu sein, statt dem Sohn die kontrolle zu uebergeben.

Wie war das Verhaeltnis zwischen Dir und seiner Patentante, bevor der Wunsch deines Sohnes kam ?

Wenn sich das Jugendamt quer stellt, dann Rate ich Dir, nehme einen Rechtsbeistand, Du kannst auch einen Gutschein auf Rechtsbeistandshilfe im Amtgericht beantragen, wenn deine Finanzielle Situation nicht so gut ist..

Viel Kraft wuensche ich Dir, denn das wirst Du brauchen.

Lieben Gruss Alonja

Gefällt mir
4. November 2011 um 8:08
In Antwort auf vida_12078929


Also ich bin Familien Anwaeltin in Italien und ich hoffe ich kann Dir etwas Mut machen.

Zu deiner ersten Frage, Dein Sohn ist 14 und darf somit entscheiden wo er wohnt. Und wenn das Jugendamt dem zustimmt kannst Du es mit einem Gespraech bei deiner Zustaendigen Amts Person versuchen, wo Du dann auch sagen solltest, was deine Gedanken ueber seine Patentante sind. Andernfalls kannst Du einen Antrag stellen und sagen das Du moechtest, dass wenn er nicht mehr zuhause leben moechte, dass er in eine Betreute WG kommt, oder in ein Jugendheim.
Denn die kennen sich mit Kindern besser aus.
Schlage das einfach vor.

Wenn das nicht hilft, solltest Du vielleicht an den Vorstand heran gehen von der Amts Person.

Das mit dem Kindergeld ist so eine sache, in der Probezeit von 4 Wochen wuerde ich ihr das Geld nicht geben, aber lege es auf die Seite, denn das Geld ist ja fuer deinen Sohn gedacht.
Du solltest selbst die Finanzielle sache mit dem Jugendamt abklaeren. Denn Du wirst sicherlich unterhalt fuer deinen Sohn zahlen muessen.

Dem Jugendamt sollte eigentlich daran gelegen sein, dass ihr einen Weg findet, wieder eine Familie zu sein, statt dem Sohn die kontrolle zu uebergeben.

Wie war das Verhaeltnis zwischen Dir und seiner Patentante, bevor der Wunsch deines Sohnes kam ?

Wenn sich das Jugendamt quer stellt, dann Rate ich Dir, nehme einen Rechtsbeistand, Du kannst auch einen Gutschein auf Rechtsbeistandshilfe im Amtgericht beantragen, wenn deine Finanzielle Situation nicht so gut ist..

Viel Kraft wuensche ich Dir, denn das wirst Du brauchen.

Lieben Gruss Alonja

Nein ...
... das Kindergeld ist NICHT für das Kind, sondern für die betreuende Person (zumindest ist dies in Deutschland so).

Gefällt mir