Home / Forum / Recht & Unrecht / Soll ich in der gesetzlichen Krankenkasse bleiben???

Soll ich in der gesetzlichen Krankenkasse bleiben???

13. November 2015 um 8:55 Letzte Antwort: 6. April 2016 um 11:31

Hallo liebe Leute,
mein Mann ist Beamter und somit privat versichert. Ich bin Hausfrau und kümmere mich um unseren einjährigen Sohn. Da ich seit einem Monat kein Elterngeld mehr bekomme, muss ich mich nun selbst versichern. Ich stehe nun vor der Entscheidung, ob ich in der gesetzlichen Krankenkasse bleibe oder mich über meinen Mann privat versichere. Die Private Versicherung ist fast 100 günstiger, aber dann bin ich erstmal raus und für unseren Sohn müssen wir auch Beiträge (trotzdem ist es fast 100 günstiger) zahlen. Könnt ihr mir einen Rat geben, was ich machen soll?
In naher Zukunft möchten wir gerne ein zweites Kind bekommen. Habt ihr einen Tipp, wie ich während der Zahlung des Elterngeldes beitragsfrei gesetzlich versichert bleiben kann (natürlich vorausgesetzt, ich bleibe in der gesetzlichen Krankenkasse)?

Vielen Dank für Eure Hilfe!!!!
Bine

Mehr lesen

9. Dezember 2015 um 10:50

Es gibt gute gesetzliche Krankenkassen,
die relativ viele Leistungen übernehmen.. ich selbst bin bei der Krankenkasse viactiv, die z.B. Geburtsvorbereitungskurse, zusätzliche Ultraschalluntersuchungen und Kindernorfallseminare bezahlt.. also ich würde einfach nochmal nachschauen, ob sich nicht gerade in der Schwangerschaft eine der Krankenkassen lohnt, die sich speziell auf Schwangere und Mütter ausgerichtet haben.. Hier ist ein ganz gute Übersicht, die mir bei meiner Wahl geholfen hat:
http://www.krankenkasseninfo.de/personengruppen/schwangerschaft-elternzeit/test/

Ich selbst bekomme mein Kind Anfang April wahrscheinlich und bin froh über den KK Wechsel, ich habe auch viel daz recherchiert.. Viel Glück euch

Gefällt mir
22. Dezember 2015 um 12:55

Privat
Ich kann dir auf jeden Fall zur privaten raten, man hat halt einfach enorme Vorteile, kürzere Wartezeiten, Chefarztbehandlung und so Zeug, auch wenns immer von den Ärzten geleugnet wird, es ist so. Wenn dein Mann Beamter ist, würde ich auf jeden Fall in die Private mit einsteigen.
Aber ja, wie du schon sagtest bist du dann halt auch erstmal drinnen.
Aber wie meinst du das mit dem Elterngeld das verstehe ich nicht ganz. Planst du schon für das nächste Kind? Weil du ja meintest du kriegst seit einem Monat kein Elterngeld mehr.

Gefällt mir
15. März 2016 um 21:09

Beihilfe auch für Ehepartner
Hey Bine,

ich würd an deiner Stelle auch in die private Krankenversicherung wechseln. Du bekommst als Ehepartner von einem Beamten ja (genau wie Eure Kinder übrigens) Beihilfe: http://www.pkv-private-krankenversicherung.com/voraussetzungen-fuer-beamte/ Das lohnt sich dann schon.

Wenn es nicht teurer ist, würde ich jedenfalls auch in die PKV wechseln. Hat einfach die besseren Leistungen.

Gefällt mir
6. April 2016 um 11:31

Übersicht von Leistungen der KK
Hallo!
Ich habe mich auch schon seit einiger Zeit damit auseinandergesetzt. Insbesondere während der Schwangerschaft gibt es KK die Kurse, zusätzliche Untersuchungen übernehmen und andere nicht.

Also mir persönlich hat diese Seite weitergeholfen, schau doch mal, weil da werden die KK nach ihren Leistungen aufgelistet und auch bewertet


http://www.krankenkasseninfo.de/krankenkassen/test/schwangerschaft/weitere-leistungen-bei-schwangerschaft-16

LG!

Gefällt mir