Home / Forum / Recht & Unrecht / Sonderurlaub bei Geburt

Sonderurlaub bei Geburt

26. März 2014 um 13:06

Hallo ihr Lieben!
Ich wollte euch mal fragen, ob ihr da Erfahrungen habt. Mein Mann bekommt 2 Tage Sonderurlaub für die Geburt unseres Kindes. Nur wie ist das denn zum Beispiel wenn es bei mir mittags los geht und er von der Arbeit kommen muss und so quasi einen halben Tag fehlt? Oder wenn ich zum Beispiel 24 Stunden im Krankenhaus bin, bis der Kleine endlich mal da ist (war bei meiner Schwester so). Dann hätte man ja im Prinzip nichts von dem Urlaubstag. Mein Mann darf auch keinen Urlaub im Anschluss nehmen weil er so tolle Kollegenschweine hat.

Freue mich auf eure Antworten
Puchy586 mit Max SSW 39 + 2

Mehr lesen

29. März 2014 um 8:19

Hallo!
Ich dachte zur Geburt gibt es nur EINEN Tag Sonderurlaub?
Aber ist ja toll, wenns bei euch anders ist (muß eine gute Firma sein).
Wenn er die Tage nimmt, ist es natürlich "Pech" wenn sich die Geburt dann nach hnten zieht.
Aber nicht, dass er dann arbeiten geht weil ihr denkt es dauert noch und am Ende noch die Geburt verpasst weil er zu spät kommt.

Als Urlaubstag zählen nur ganze Tage. Wenn er früher geht, würde das anders verrechnet werden.

Ich denke, so einen besonderen Moment darf man sich im leben nicht nehmen lassen. Tur mir leid, dass es euch die Kollegen so schwer machen.

Alles Gute und berichte mal bei Gelegenheit.
Und GENIESST es

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Kontoabbuchungen vom 01 auf den letzten gelegt
Von: graciapatricia08
neu
24. März 2014 um 9:53

Hydro Boost

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen