Home / Forum / Recht & Unrecht / Sorgen und Ängste... Davon viel zu viel

Sorgen und Ängste... Davon viel zu viel

22. April um 14:45 Letzte Antwort: 24. April um 9:30

Hallo ihr Lieben, 

Ich stelle mich kurz vor, ich bin 26 Jahre alt, habe einen Sohn der über ein Jahr alt ist und einen kleinen Yorkshire Mix. 

Mein ganzes Dilemma begann 2018, ich wurde trotz Wunschkind hochschwanger verlassen und vor die Tür gesetzt, davor machte es nie den Anschein, als ob irgendwas gewesen wäre, um diese Beziehung zu beenden. Jeden Tag wurde mir seine Liebe beteuert. Er meinte dann später darauf, daß er seine Freiheiten zurück bräuchte, mehr nicht. Ich hab Monate lang gelitten unter der Trennung. Jedenfalls hatte ich damals einen Kredit genommen für s Auto und für die Außenanlage vom Haus meines Ex Partners. Ich musste das Auto dann verkaufen und in eine eigene Wohnung ziehen, die Zeit davor, war ich bei meiner Mutter untergekommen. Vom Erlös des Autos habe ich dann, alle Sachen die mein Kind benötigen wird gekauft, ein günstiges Auto und Möbel für die Wohnung. Den Kredit habe ich noch einige Monate weiter gezahlt. Ich habe es aber vorn und hinten nicht mehr geschafft und mir ständig Geld von meiner Mum geliehen, von der Oma bekommen. Ich hab mich beraten lassen und die Frau von der Awo meinte, das schaffe ich niemals, jetzt wo ich alleine bin, eine hohe Miete zahlen muss, sämtliche andere Gebühren, die man sich vorher sonst teilen konnte, die Pampers, die Sachen für s Kind, Essen usw.... Ich habe dann aufgehört zu zahlen und es reicht trotzdem vorn und hinten nicht. 800 Euro Elterngeld, 323 Unterhalt und 204 Kindergeld. Alleine 380 Euro beträgt die Miete, Strom, sämtliche wichtige Versicherungen, Essen, Handy, Internet Vertrag all solches Zeug ebend. Natürlich kamen schon einige Mahnungen. Bisher aber noch nichts konkretes. Nun hatte ich im Dezember, einen Tag nach Weihnachten einen schweren Autounfall, bei dem ich fast gestorben wäre, Auto Totalschaden. Das größte Glück aber war, 

Das der Herr in meine seite gefahren ist, da auf der anderen kind und Hund saßen, laut Polizei hieß es erst nur das ich wohl die vorfahrt missachtet habe, bzw den Herr nicht gesehen habe. Der Mann kam mich besuchen und schrieb mir auch via Skype das er viel zu schnell war, das er daran schuld ist das ich im Krankenhaus lag und zur Reha war. Mein Kind war derzeit beim Vater. Die Reha musste ich eher wieder abbrechen, da er wieder arbeiten gehen wollte. Ich bin nun noch ca ein Jahr krank geschrieben und bekomme noch mehr saftige Rechnungen die ich nicht tilgen kann, Feuerwehreinsatz, Polizei, Sicherstellung und Auto zum Schrottplatz bringen, Ordnungswidrigkeit das sind wieder ca 1000 Euro, woher ich die nehmen soll weiß ich nicht. Einen Anwalt habe ich eingeschaltet, da ich zum Glück eine Versicherung für solche Fälle habe, er gibt sein bestes um da was raus zu schlagen, bzw den Gegner zur Verantwortung zu bringen. Die Nachrichten hat er bereits auch an die gegnerische versicherung weiter geleitet. Ich hatte beckenbrüche beidseitig vorn und hinten, Wirbelsäulenbrüche, Milz war eingerissen, Schädelhirntrauma und andere kleine Blessuren. Wären eine Ärztin und ein früherer Notarzt nicht vor Ort gewesen, mit Rettungsrucksack, wäre ich bis der Notarzt eintraf, an Volumenmangelschock gestorben. 

Ich mache mir Sorgen, ich hab so viele Ängste, die Zukunft ungewiss, was passiert wenn ich die Schulden nicht bezahle, kann ich die Schulden bei der Ordnungswidrigkeit und der Polizei in Raten zahlen? Ich bin hilflos überfordert und sehe sowieso schon nur den Weg in die privatinsolvenz. Wenns dazu kommt, hab ich wieder Angst, das meine gartenmöbel die ich mir damals hart erarbeitet habe und andere Möbel weggenommen werden. Ich bin froh, wenigstens meinen Arbeitsplatz noch zu haben. 

Bitte meldet euch, ich kann es niemandem anvertrauen, weil ich mich doch so sehr schäme und mir kommen gerade die Tränen. 

Mehr lesen

23. April um 13:10

Du musst zum Schuldnerberater gehen und alles offen besprechen. Hier kann dir niemand helfen. Nur ein Schuldnerberater.  Er wird das alles regeln für dich. Deine scheiß Gartenmöbel sollten dir nicht so wichtig sein. Wichtiger sind, dass du deine aussenstände bezahlst.  

 

Gefällt mir
24. April um 9:30

:loverh ,was für ein Schicksal😭

ich kann dir nichts raten

aber bitte,fühl dich lieb gedrückt von mir

Gefällt mir