Home / Forum / Recht & Unrecht / Sparbuch auflösen - aber komme nicht an das Buch

Sparbuch auflösen - aber komme nicht an das Buch

27. Oktober 2005 um 13:24

Hallo,

ich hätte mal eine Frage:
Ich möchte gerne mein Sparbuch auflösen. Allerdings hat meine Mutter das Buch und wird es mir nicht geben. Mit der Bank habe ich heute morgen gesprochen - der zuständige Mitarbeiter meinte, dass es ohne das Buch schwer wäre das Konto aufzulösen und er würde das jetzt erst mit der Rechtsabteilung klären. Im Notfall müsste ich meine Mutter auf Herausgabe des Buches verklagen (aber das finde ich ehrlich gesagt ziemlich heftig!).
Hat einer von euch einen Tipp wie ich trotzdem an das Geld komme?
Mit meiner Mutter kann ich nicht reden, da zwischen uns Funkstille herrscht und wir ziemlich zerstritten sind.

Gruß
snoopiline

Mehr lesen

27. Oktober 2005 um 13:48

Also
ich gehe mal davon aus, dass Du über 18 Jahre alt bist? Gut.

Das Sparbuch brauchst Du als Legitimation. Ohne das geht es nicht.
Theoretisch könntest Du es als gestohlen oder verloren melden, dann wird nach einer Weile ein neues Sparbuch ausgestellt.

Alternativ kannst Du höchstens Deine Mutter auf Herausgabe verklagen. Ist juristisch kein Problem.Und wenn Ihr zerstritten seid, könnte es auch egal sein, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2005 um 14:08
In Antwort auf zeus_12440067

Also
ich gehe mal davon aus, dass Du über 18 Jahre alt bist? Gut.

Das Sparbuch brauchst Du als Legitimation. Ohne das geht es nicht.
Theoretisch könntest Du es als gestohlen oder verloren melden, dann wird nach einer Weile ein neues Sparbuch ausgestellt.

Alternativ kannst Du höchstens Deine Mutter auf Herausgabe verklagen. Ist juristisch kein Problem.Und wenn Ihr zerstritten seid, könnte es auch egal sein, oder?

Aber wieso
brauche ich das Buch als Legitimation? Ich bin als Kontoinhaber eingetragen, also Eigner des Kontos. Wenn ich mich doch ausweisen kann, dann müsste das doch reichen, oder?

Ja, wir sind zerstritten, aber ich finde das dann doch ziemlich heftig jemanden zu verklagen.
Ist denn dann auch 100%ig zugesichert, dass ich das Buch auf jeden Fall bekomme? Sind nämlich noch zwei weiter Konten, die aufzulösen wären und es ist etwas unglaubwürdig, wenn ich sage, dass alle verloren gegangen sind...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2005 um 14:57

Hi
Ein Sparbuch ist ein Legitimationspapier. Der Anspruch auf Auszahlung resultiert aus dem Buch.
Bei einem Konto dagegen steht der Anspruch dem Kontoinhaber zu, egal wer die Karte dazu hat.
Heute gibt es Sparrbücher, die so genannt werden, aber in wirklichkeit Sparkonten sind. Aber da wird Deine Bank Dir Auskunft erteilen können.
Ach ja - nicht sofort klagen, sondern erstmal die Herausgabe von Deiner Mutter verlangen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2005 um 15:13
In Antwort auf scot_12234551

Hi
Ein Sparbuch ist ein Legitimationspapier. Der Anspruch auf Auszahlung resultiert aus dem Buch.
Bei einem Konto dagegen steht der Anspruch dem Kontoinhaber zu, egal wer die Karte dazu hat.
Heute gibt es Sparrbücher, die so genannt werden, aber in wirklichkeit Sparkonten sind. Aber da wird Deine Bank Dir Auskunft erteilen können.
Ach ja - nicht sofort klagen, sondern erstmal die Herausgabe von Deiner Mutter verlangen.

Hi
Die Bank hat eben angerufen. Sie dürfen die Konten nur auflösen, wenn ich die Bücher vorlege.
Er sagte, dass ich jetzt meine Mutter anschreiben soll une die Herausgabe verlangen soll, da mir das ja rechtlich zusteht. Wenn das nichts hilft Anwalt einschalten und wenn das auch nichts bringt, dann soll ich gegen sie klagen.
Das werde ich jetzt mal machen...Mal sehen was rauskommt.
Ach ja - es handelt sich bei dem Konto um ein Normalsparkonto - also ist das ein Sparbuch, oder?

Aber warum schreibst du, dass ich nicht sofort klagen soll?

Gruß
snoopiline

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2005 um 10:53
In Antwort auf snoopiline

Hi
Die Bank hat eben angerufen. Sie dürfen die Konten nur auflösen, wenn ich die Bücher vorlege.
Er sagte, dass ich jetzt meine Mutter anschreiben soll une die Herausgabe verlangen soll, da mir das ja rechtlich zusteht. Wenn das nichts hilft Anwalt einschalten und wenn das auch nichts bringt, dann soll ich gegen sie klagen.
Das werde ich jetzt mal machen...Mal sehen was rauskommt.
Ach ja - es handelt sich bei dem Konto um ein Normalsparkonto - also ist das ein Sparbuch, oder?

Aber warum schreibst du, dass ich nicht sofort klagen soll?

Gruß
snoopiline

Die Bank
hat Recht. Du brauchst das Buch. Ist wirklich lästig, aber es hilft nichts.

Du solltest deswegen nicht sofort klagen, weil Du es eben erst mal im Guten versuchen solltest. Schon allein weil in bestimmten Bundesländern ein gütliches Verfahren vor einer Klage vorgeschrieben ist.

Also erstmal persönlich (oder falls das nicht geht als Schreiben) mit höflicher Bitte. Wenn das nichts hilft, dann Schreiben (EInschreiben!) an Deine Mutter mit Forderung um Herausgabe - am besten dann mit Fristsetzung. Wenn da nichts kommt, solltest Du klagen.
Das ist auch wichtig für mögliche Kostenfolgen. Denn wenn Du sofort klagst, kann es sein, dass Deine Mutter sofort die Sparbücher aushändigt und Du dann auf den Kosten für die Klage sitzen bleibst. Nach dem Motto: Hättest ja zuerst mal höflich fragen können.

Sollte das alles nichts bringen - z.B. Deine Mutter behauptet, sie habe die Bücher gar nicht - dann kannst Du sie auf jeden Fall als verschwunden melden.

Ach ja, aus Vorsicht würde ich dafür sorgen, dass Deine Mutter nicht das Konto abräumen kann. Also mit der Bank absprechen, dass nur an Dich ausgezahlt werden darf. (Falls das nicht sowieso automatisch so ist).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2005 um 14:08

Huhu
je nach sparbuch kann jeder bis 500euro abheben am kalendertag im monat höchstens2000euro wenn das alles noch stimmt.
mach eine verlustanzeige bei deiner bank, dazu muß du allerdings bescheinigen, dass es verloren gegangen ist. da du schon bei der bank warst also vorsicht! das kann dir als betrug ausgelegt werden.
laß auf alle fälle das sparbuch für "dritte" sperren bzw. nur an dich auszahlen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2005 um 18:40
In Antwort auf zeus_12440067

Die Bank
hat Recht. Du brauchst das Buch. Ist wirklich lästig, aber es hilft nichts.

Du solltest deswegen nicht sofort klagen, weil Du es eben erst mal im Guten versuchen solltest. Schon allein weil in bestimmten Bundesländern ein gütliches Verfahren vor einer Klage vorgeschrieben ist.

Also erstmal persönlich (oder falls das nicht geht als Schreiben) mit höflicher Bitte. Wenn das nichts hilft, dann Schreiben (EInschreiben!) an Deine Mutter mit Forderung um Herausgabe - am besten dann mit Fristsetzung. Wenn da nichts kommt, solltest Du klagen.
Das ist auch wichtig für mögliche Kostenfolgen. Denn wenn Du sofort klagst, kann es sein, dass Deine Mutter sofort die Sparbücher aushändigt und Du dann auf den Kosten für die Klage sitzen bleibst. Nach dem Motto: Hättest ja zuerst mal höflich fragen können.

Sollte das alles nichts bringen - z.B. Deine Mutter behauptet, sie habe die Bücher gar nicht - dann kannst Du sie auf jeden Fall als verschwunden melden.

Ach ja, aus Vorsicht würde ich dafür sorgen, dass Deine Mutter nicht das Konto abräumen kann. Also mit der Bank absprechen, dass nur an Dich ausgezahlt werden darf. (Falls das nicht sowieso automatisch so ist).

Oh mann!
Hi erstmal,

ich hab da ein problem. Ich finde mein sparbuch nciht mehr und weiß nciht was ich jetzt machen soll. Ich weißt dass cih das als verloren oder gestohlen melden kann, aber ich kenn die kontonummer nicht, der rest also PIN und so ist ja kein problem....

Pleeeeeeease help
danke im voraus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club