Home / Forum / Recht & Unrecht / Standesamt!

Standesamt!

19. März 2007 um 19:11

Kann mir jemand sagen wie sich so eine Trauung auf dem Standesamt vor sich geht?

Mehr lesen

31. März 2007 um 11:22

Trauung
Hey,

so ganz ohne Traurede, nur eine Aufklärung über Rechte und Pflichten???

Normalerweise läuft es so ab: Begrüßung von Brautpaar, und anderen Anwesenden; Kompliment an die Braut, Traurede (mit den Daten der Verlobten eingearbeitet , wenn sie das wollen,werden bei der Anmeldung zur Eheschließung gefragt - wann und wo kennengelernt,welche gemeinsamen Interessen, Kinderwunsch usw.) , Jawort, Ringtausch, es drücken sich alle, Fotos, Heiratseintrag verlesen, alle unterschreiben - auch die Trauzeugen falls vorhanden,nochmal Fotos, ein bißchen unterhalten, gemeinsames Sekttrinken, langsam löst sich alles auf und geht hoffentlich zufrieden nach Hause

So wie Du den Ablauf geschildert bekommen hast sieht es ein wenig nach Hektik aus. Sollte aber nicht hektisch sein.

Gruß
Joschka

Gefällt mir

19. April 2007 um 14:23

Ablauf
Die standesamtliche Trauung läuft in der Regel folgendermaßen ab (Abweichungen sind natürlich möglich):
Begrüßung des Brautpaares durch die Standesbeamtin/den Standesbeamte
Feststellung der Personalien des Brautpaares und der Trauzeugen Lichtbildausweise nicht vergessen!
Betreten des Trauungsraumes (Saales), Brautpaar, Trauzeugen und Hochzeitsgäste nehmen Platz.
Ansprache der Standensbeamtin/des Standesbeamten
Ehekonsenserklärung Eheschließungsformel: Fragen der Standes-beamtin/des Standesbeamten an das Brautpaar (einzeln und nacheinander) ob sie die Ehe miteinander eingehen wollen,
Bei Bejahung: Ausspruch der Standesbeamtin/des Standesbeamten, dass die beiden Verlobten nunmehr rechtmäßig verbundene Eheleute sind.
Bei Verneinung: Abbruch der Trauung durch die Standesbeamtin/den Standesbeamten!!
Ringwechsel: die Brautleute stecken sich gegenseitig die Eheringe an
Brautkuss (!)
Der Ehebucheintrag wird durch die Standesbeamtin/den Standesbeamten vorgelesen.
Unterschriften: der Ehebucheintrag wird vom Brautpaar/vom neuver-mählten Ehepaar, den Trauzeugen, gegebenenfalls auch von der Dolmetscherin/vom Dolmetscher und von der Standesbeamtin/dem Standesbeamten unterschrieben. Derjenige Ehegatten, dessen Name sich durch die Eheschließung geändert hat, muss schon mit seinem neuen Familiennamen unterschreiben!
Abschluss der Trauung: das neuvermählte Ehepaar wird beglückwünscht

Ringwechsel muss nicht stattfinden, man sollte vorher der Standesbeamtin bescheit sagen, Trauzeugen muss man nicht haben, falls ja, müssen sie über 18 sein und lichtbildausweis/reisepass vorzeigen.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Long4Lashes

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen