Home / Forum / Recht & Unrecht / Standesamtliche Hochzeit mit einem Marokkaner....???!!!

Standesamtliche Hochzeit mit einem Marokkaner....???!!!

24. Februar 2009 um 15:52

Hallo ich hab mal so nen paar Fragen....

Also mein Verlobter kommt aus Marokko.
Ich bin deutsche...
Ich bringe eine Tochter mit in die Ehe....
Meine Tochter ist nicht von meinem Verlobten....

So also habe mim Standesamt schon telefoniert...
Da habe ich gesagt bekommen das man die Papiere aus Marokko hier in deutschland übersetzen und begläubigen lassen kann...
Meine Frage nun bei welcher Behörde kann man das machen lassen hier In deutschland...Bei der marokkanischen ausländer behörde??

Und was kostet das ca.??

Und noch eine Frage ich darf seinen Nachnamen ja annehmen was ich auch auf jeden fall möchte....

Wie sieht das mit meiner Tochter aus?
Sie hat den Nachnamen von mir...Und nicht von ihrem erzeuger.

Geht das darf sie den nachnamen meines verlobten auch annehmen??
Oder muss sie weiter meinen alten Nachnamen tragen?
Kennt sich da jemand aus?

Welche papiere brauch man genau aus Marokko für die Standesamtliche Hochzeit?

Liebe grüße Nadine
Hoffe es kann mir jemand helfen!

Mehr lesen

26. Februar 2009 um 7:10

Hy
du musst dich erst mal anmelden beim standesamt dort wo ihr heiraten wollt dann bekommst du von denen gesagt was dein verlobter alles brauch ich hoffe das du nicht in bayern heiratest hatte 5 monate preobleme damit weil bayern so ein rassitisches und strenges land ist das es so lang gedauert hat aber zum gklück hats doch noch geklappt hast du dann alee papere wie seine geburtsturkunde sein aufenthalt und so weiter dannn musst er das in maroko in rabat auf arabisch in deutsch übersetzen lassen und dort unten von der deutschen botschaft legalisieren lassen dann hier in deutschlöand von einem arabischen auch wieder übersetzten lassen mann brauch echt geduld bei sowas viel glück

2 LikesGefällt mir

20. April 2009 um 16:43

"Standesamtliche Hochzeit mit einem Marokkaner....???!!!"
Hallo Nadine,

übersetzen und beglaubigen kann jeder zertifizierter Übersetzer in Deutschland. Am Besten du informierst du bei verschiedenen Büros, ob Sie dir ein Angebot machen können. Informationen zu Preisen findest du u.a. hier http://www.schnelluebersetzer.de/de-DE_Pricing.htm
Bei den anderen Fragen würde ich mich bei der Gemeinde/ beim Standesamt erkundigen, evtl. beim Anwalt nachfragen. Das scheint mir das Beste zu sein.
Viel Erfolg!
LG
Silke

3 LikesGefällt mir

8. März 2014 um 9:39

Ihre Antwort
Hallo ich selber Habe vor kurzen mein Verlobten in Marokko geheiratet, und habe auch ein kind ist aber nicht sein kind, zu ihre frage ob ihr kind sein nachnamen nehmen kann, würde nicht gehen außer er adoptiert es. Ich habe mich erkundigt da ich ja sein nachname annehme und wollte das meine tochter auch den trägt aber das geht nicht. Wenn sie in Marokko heiraten bräuchten sie eine Aufenhalt bescheinigung Führungszeugnis, Geburtsurkunde, Reisepass Außweis und ein ehefähigkeitszeugnis aber dazu bräuchten sie alle seine Papiere.

1 LikesGefällt mir

12. März 2014 um 17:32

Ehe mit mAROKKANER
Für eine Eheschließung im Ausland wird marokkanischen Staatsangehörigen kein Ehefähigkeitszeugnis von ihren Heimatbehörden ausgestellt. Bei Eheschließung in Deutschland ist daher die Befreiung von der Beibringung des Ehefähigkeitszeugnisses durch den Präsidenten des zuständigen Oberlandesgerichts erforderlich. Dem Antrag ist nach Möglichkeit eine von der zuständigen marokkanischen Heimatbehörde ausgestellte Ehefähigkeits- oder Ledigkeitsbescheinigung (Certificat de Célibat) beizulegen. Welche weiteren Unterlagen erforderlich sind, sollte, soweit nicht bekannt, mit dem Oberlandesgericht abgestimmt werden.

Dann braucht er noch eine internationale GEburtsurkunde oder eine übersetzte mit Legalisationj. Einen gültigen Pass. Eine Meldebescheinigung von seinem Wohnsitz.
Ist Dein Kind unter 5 jahe besteht die Möglichkeit der Einbenennung, vorausgesetzt der leibliche Vater stimmt zu, oder, wenn keine Ehe bestand ein Sorgerechtsnachweis für Dich.
Benötigt wird noch eine Einkommensbescheinigung von beiden.

Rassismus im Beitrag unten ist quatsch. Es liegt eher an der zähen und unflexiblen und faulen Verwaltung in Marokko. Überall in Deutschland sind die gleichen Unterlagen vorzulegen.

Vom Gedanken, das es schnell geht musst Du dich lösen. Wenn alle Unterlagen vorliegen wird der Vorgang beim für Euch zuständigen Oberlandesgericht vorgelegt. Erfahrungsgemäß dauert das bis maximal 3 Wochen.

Zur Vorbereitung schaue auch mal hier:
Marokko - Oberlandesgericht Köln
www.olg-koeln.nrw.de/aufgaben/justizverwaltung/...7/.../marokko.pdf
Marokko (Königreich Marokko) a) urkundliche Nachweise zu Geburt und Familienstand: 1. Geburtsurkunde in Form eines Extrait d'Acte de Naissance, oder fiche ...

Wo wir gerade bei marokkanischen Urkunden sind schau hier:

http://www.rabat.diplo.de/Vertretung/rabat/de/04/Konsularischer__Service/Legalisierungen.html
Da kannst Du einiges abkürzen.

Bei detaillierten Fragen einfachmal eine Mail

Viele Grüße Joschka

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Barscheck mit Vollmacht entgegen nehmen?
Von: olchisfreunde
neu
4. März 2014 um 19:46
Vermieter in die Wohnung lassen?
Von: tedi135
neu
27. Februar 2014 um 14:44

Beliebte Diskussionen

Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen