Home / Forum / Recht & Unrecht / Streit mit der Nachbarin- was steckt dahinter? EURE MEINUNG BITTE

Streit mit der Nachbarin- was steckt dahinter? EURE MEINUNG BITTE

2. April 2012 um 19:31

Hallo,

das ist mein erster Eintrag hier im Mieter-Bereich.

Ich habe ein Problem und hoffe, dass ihr mir helfen könnt.
Mein Freund und ich (21,23) sind vor zwei Monaten in eine Wohnung gezogen, die sich in einem Haus befindet, in dem vorwiegend ältere Leute wohnen.
Unsere direkte Wohnungs-Nachbarin ist eine rüstige Rentnerin. Sie war am Anfang verhalten, aber einigermaßen freundlich zu uns. Einmal ist ein Päckchen für mich angekommen, das hat sie angenommen weil ich nicht da war. Wir wollten uns mit einer Tafel schöner Schokolade bedanken, da meinte sie recht barsch, sie wäre Diabetikerin und wir bräuchten ihr dafür auch nichts geben, dass wäre schon okay mit dem Päckchen.
Jetzt hatte ich vor 2 Wochen den Fuß gebrochen und habe Krücken, wir wohnen im 3. Stock. Sie hat mich schon gesehen und weiß also Bescheid. Ich hatte ein Parfum bestellt und die Lieferung war verzögert, sodass ich nicht da war als das Päckchen ankam. Es klebte ein Zettel an der Tür, dass unsere Nachbarin es wieder angenommen hätte. Es war Samstag Abend als ich das sah, da wollte ich nicht mehr klingeln. Und weil ich irgendwie Angst/ Respekt vor der Alten habe, wollte ich sie auch nicht am Sonntag stören, weil ich dachte, das könnte sie vielleicht nicht gut finden. Heute ist Montag. Als ich heut morgen in die Uni humpeln wollte, hing ein Zettel, von der Nachbarin geschrieben, an der Tür:

"Hallo Nachbarn, wann holen Sie die Pakete ab? Ich stelle sie sonst vor Ihre Tür, egal was dann damit passiert. Frau X"

Ich klingelte direkt, doch keiner öffnete. Ich musste zur Uni, war um vier wieder da. Oh Wunder, die Pakete lagen vor unserer Tür. Ich klingelte und hatte schon ein ganz ungutes Gefühl im Bauch. Sie öffnete, ich bedankte und entschuldigte mich, erklärte, dass ich sie am Sonntag nicht hatte stören wollen. Sie hörte zu und sagte kalt und unfreundlich, dass das jawohl die Höhe sei, sie würde nie wieder für uns Pakete annehmen, das wäre eine Frechheit von uns, die solange bei ihr zu lagern, (es waren wohl zwei gekommen, aus irge ndeinem Grund, ich wusste nur von dem einen was, das erste war wohl schon Donnerstag gekommen und lag seitdem dort) Ich sagte ihr, ich wusste nur von dem von Samstag, und dass ich keinen Zettel im Briefkasten gehabt hätte, da keifte sie: "Ja weil Sie den nie ausleeren, ich sehe das doch, keiner leert den mal aus, dann sehen sie auch keine Zettel, ist ja klar!" Ich erklärte ihr, dass ich den Briefkasten nicht jeden Tag ausleeren könne weil ich mit 2 Krücken die Treppen hochmuss und dann keine Hand mehr freihabe, und dass ich ihn am Samstag noch ausgeleert hätte (eine Zeitung und eine Werbebroschüre, aber keine DHL-Benachrichtigung!) da meinte sie, ob mein Freund das denn nicht mal hinkriegt, der wohne ja auch noch da. Ich muss dazu sagen, dass der das schon manchmal vergisst, mal die Post mit hochzunehmen. Aber es ist nie so, dass der Postkarten jetzt überquillt, weil wir meist nie viel Post bekommen. Ich entschuldigte mich und versuchte einzulenken, aber sie sagte die ganze Zeit, NEIN das ist mir jetzt alles egal, ich nehme auch nichts mehr für Sie an, tut mir leid dass es jetzt so gekommen ist (aber ich hatte den Eindruck dass es ihr gar nicht leid tat, mir kam es so vor als wäre sie hämisch und hätte endlich etwas, weshalb sie mal so richtig meckern konnte, aber irgendwie auf eine ganz kalte Art, ich kann es nicht so richtig erklären, als ob sie mir so richtig klarmachen will, dass wir jetzt voll bei ihr verschissen haben).
Dann bin ich geknickt in unsere Wohnung geschlichen und sie hat die Tür zugeknallt. ich verstehe das alles nicht, wir haben ihr doch nichts getan, und selbst wenn das eine Paket schon seit Donnerstag bei ihr liegt, sie muss es ja nicht annehmen, und wenn doch, was ist daran so schlimm, sie kann es ja vor unsere Tür legen, wäre gar kein Problem! Ach ja, sie meinte noch, ES KÖNNTE JA AUCH WAS VERDERBLICHES DRIN SEIN . Ich verstehe es einfach nicht, ich hatte den Eindruck sie hasst mich, das ist doch nicht normal, dass die so ausrastet, oder doch?
Ich traue mich schon gar nicht mehr raus auf den Flur, habe Angst dass wieder irgend deiner was blödes sagt, weil Frau X hier schon lange wohnt und alle kennt, ich versuche hier mit allen auszukommen, aber wie man es macht, man macht es falsch, habe ich das Gefühl .

ich will gar keinem was Böses, das habe ich auch versucht der Frau X zu vermitteln, aber sie hatte überhaupt kein Mitleid mit mir, ich hab mich tausendmal entschuldigt und versucht das zu erklären, aber es war ihr egal.

Was sagt ihr dazu?
Wie soll ich mich jetzt verhalten?

Am liebsten würde ich ausziehen , ich weiß das geht nicht, aber ich möchte gerne in Harmonie mit den Leuten leben, und mich nicht andauernd rumärgern, und ich weiß, die anderen werden jetzt auch gegen uns sein, weil Frau X ja mit allen so dicke ist.
Habe bei so was ein ziemlich dünnes Fell und fühle mich ungerecht behandelt.
Wir sind halt die Neuen, die eh schon nicht in die Hausgemeinschaft passen, und jetzt bestätigen wir den Eindruck von jung, respektlos und unzuverlässig.

Danke im Voraus für eure Antworten.
snorkfräulein

Mehr lesen

18. April 2012 um 10:37

Nachbarschaftsterror
Nachbarschaftsstreit



Sie fühlen sich in Ihrer eigenen Wohnung/Haus nicht mehr wohl, weil Sie von Ihren Nachbarn terrorisiert werden?



Sie haben schon alles versucht, den Streit mit Worten beizulegen, jedoch ohne Erfolg?



Sie möchten einfach wieder Ihre Ruhe haben und Ihr Leben genießen?



Dann melden Sie sich!

Erzählen Sie uns Ihre persönliche Geschichte von Ihren negativen Erfahrungen, die Sie mit Ihren Nachbarn machen mussten wir begleiten und unterstützen Sie dabei!

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


Gefällt mir

23. Oktober 2012 um 0:07

Alte Generation
Yup. Das ist die Erklaerung. Alte Menschen haben zu viel Zeit und zu wenig Menschen in ihrem Umfeld, da passiert sowas gern mal. Es gibt auch nette alte Menschen, aber generell kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass solche Situationen absolut normal sind.

Kuemmer dich schlicht nicht weiter drum. Du hast alles dir moegliche getan, warst ruecksichtsvoll, nett und freundlich etc. hast dich sogar mehrfach entschuldigt...jetzt ist Schluss. Wenn du ihr ueber den Weg laeufst, sag Guten Tag und laechle, egal ob sie antwortet oder nicht und das wars Die gute Dame ist erwachsen und kann sich entweder so benehmen, oder auch nicht, das ist IHR Problem.
Dass sie nun eure Pakete nicht mehr annimmt ist ja nun wirklich kein Weltuntergang. Entweder andre Nachbarn tun das fuer euch, oder ihr muesst eure Pakete bei der Post abholen - kommt ja nun auch oft genug vor.

Also wirklich. Mach dir keinen unnoetigen Stress. Man kann niemals mit allen Menschen gut auskommen und manche suchen auch gern mal nach Gruenden fuer Unfrieden Lebt euer Leben, bleibt hoeflich, aber bemueht euch auch nicht wie verruekct,was zuveraendern, istjanun wirklich nicht noetig.

Gefällt mir

1. November 2012 um 11:50

Nachbarschaftsstreit
Zum Thema Nachbarschaftsstreit habe ich gerade erst einen interessanten Blogbeitrag gelesen...

<a ="http://neue-wohnung.org/wohnung-mieten-leicht-gemacht-nachbarschaftsstreit-vermeiden-oder-tipps-fuer-ein-harmonisches-zusammenleben">Blogbeitrag</a>

Gefällt mir

17. November 2012 um 23:41

Everybody's Darling is everybody's depp
Hat Strauß mal gesagt ... Es gibt auf der Welt so viele schwierige, frustrierte Menschen versuch nicht, ihnen es krampfhaft recht zu machen. Es lohnt sich nicht!!

Gefällt mir

20. November 2012 um 3:04


Die verteidigt doch nur ihr Revier und will dir klarmachen, dass im Haus nach ihrer Pfeife getanzt wird. Sei froh das sie dir ihr wahres Gesicht so schnell gezeigt hat, also immer schön Grüßen und so schnell es geht weiter ziehen...
Manchmal ist keine Harmonie die beste Harmonie!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Long4Lashes

Teilen

Das könnte dir auch gefallen