Home / Forum / Recht & Unrecht / Stromzähler kaputt - Muss ich dafür aufkommen?

Stromzähler kaputt - Muss ich dafür aufkommen?

10. Juni 2009 um 12:52

Hallo!

Wir wohnen seit Dezember in einem Wohnblock zur Miete. Im Mai haben wir festgestellt das unser Stromzähler kaputt ist. (Hauptsicherung rausgedreht, Zähler hat sich weiter gedreht)
Nun haben wir erfahren, dass wir dafür aufkommen müssen, dass von den örtlichen Werken einer her kommt, und das überprüft. Und das soll uns satte 100 kosten.
Aber warum soll ich für etwas bezahlen, was mir nicht gehört? Ich zahle für den Zähler genauso monatliche Miete, wie für meine Wohnung. Und wenn in der Wohnung ein Fenster kaputt geht, weil es zu alt ist, dann muss ich es ja auch nicht bezahlen, sondern es ist Sache des Vermieters. Und der Stromzähler ist nicht einmal in unserer Wohnung sondern in einem Zählerschrank beim Fahrstuhl.

Sollte sich heraus stellen, dass ich wirklich dafür bezahlen muss, dann lass ich es. Da bezahl ich lieber 40 als Nachzahlung als 100 dafür, zumal wir eh in eineinhalb Monaten ausziehen. Da kann sich dann der nächste Mieter damit rum ärgern.

Lg
Caro

Mehr lesen

10. Juni 2009 um 22:49

Nicht viel
hallo!

also bei uns geht es um ne kleine summe, aber mir gehts ja um prinzip. für mich ist das halt viel geld, vor allem als werdende mutter.... wir haben ja den hausmeister als zeugen. der hat ja selber schon bestätigt, dass der zähler kaputt ist. aber der typ kümmert sich ja nicht drum...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club