Forum / Recht & Unrecht

TFP Aktshooting - Was darf der Fotograf damit machen?

9. Oktober um 10:05 Letzte Antwort: 22. November um 22:17


Hallo,

zu unserem Jahrestag habe ich (18) meinem Freund (23) professionelle Aktfotos geschenkt und er hat sich natürlich sehr darüber gefreut. Aber er war auch überrascht, weil er nicht gedacht hatte, dass ich mich so was traute, normalerweise ist mir die Sauna schon zu viel Haut. Ich habe ihm nur Fotos geschenkt bei denen ich zwar ganz nackt bin, der Intimbereich und die Brüste sind immer irgendwie mit den Händen verdeckt. Beim Fotografen sind aber noch „sehr gewagte“ Bilder rausgekommen die ich aber erstmal niemanden zeigen möchte.

Als ich meinem Freund die Bilder geschenkt haben wollte er wissen wie viel ich dafür bezahlt habe, und als ich meine es ist TFP und war kostenlos sagte er dass er sich damit nicht auskennt, sich aber nicht vorstellen dass ein Professioneller Fotograf so etwas kostenlos anbietet.

Habt ihr da vielleicht Ahnung was er damit machen darf? Bin mir da mit den Klauseln nämlich nicht ganz sicher. Hat das jemand schon einmal gemacht und kann aus eigener Erfahrung erzählen oder kennt sich da aus?

Danke!

Mehr lesen

10. Oktober um 13:59
In Antwort auf franci_21650304


Hallo,

zu unserem Jahrestag habe ich (18) meinem Freund (23) professionelle Aktfotos geschenkt und er hat sich natürlich sehr darüber gefreut. Aber er war auch überrascht, weil er nicht gedacht hatte, dass ich mich so was traute, normalerweise ist mir die Sauna schon zu viel Haut. Ich habe ihm nur Fotos geschenkt bei denen ich zwar ganz nackt bin, der Intimbereich und die Brüste sind immer irgendwie mit den Händen verdeckt. Beim Fotografen sind aber noch „sehr gewagte“ Bilder rausgekommen die ich aber erstmal niemanden zeigen möchte.

Als ich meinem Freund die Bilder geschenkt haben wollte er wissen wie viel ich dafür bezahlt habe, und als ich meine es ist TFP und war kostenlos sagte er dass er sich damit nicht auskennt, sich aber nicht vorstellen dass ein Professioneller Fotograf so etwas kostenlos anbietet.

Habt ihr da vielleicht Ahnung was er damit machen darf? Bin mir da mit den Klauseln nämlich nicht ganz sicher. Hat das jemand schon einmal gemacht und kann aus eigener Erfahrung erzählen oder kennt sich da aus?

Danke!

Nichts darf er damit ,das ist dein persönlichkeitsrecht,er macht sich strafbar ,am besten du lässt sie dir geben, anderseits wenn die Bilder Mal ihm netzt sind bleiben sie drin,weil später nachzuweisen wer wann wie sie rein hat ist faktisch unmöglich

Gefällt mir

11. Oktober um 21:11
In Antwort auf franci_21650304


Hallo,

zu unserem Jahrestag habe ich (18) meinem Freund (23) professionelle Aktfotos geschenkt und er hat sich natürlich sehr darüber gefreut. Aber er war auch überrascht, weil er nicht gedacht hatte, dass ich mich so was traute, normalerweise ist mir die Sauna schon zu viel Haut. Ich habe ihm nur Fotos geschenkt bei denen ich zwar ganz nackt bin, der Intimbereich und die Brüste sind immer irgendwie mit den Händen verdeckt. Beim Fotografen sind aber noch „sehr gewagte“ Bilder rausgekommen die ich aber erstmal niemanden zeigen möchte.

Als ich meinem Freund die Bilder geschenkt haben wollte er wissen wie viel ich dafür bezahlt habe, und als ich meine es ist TFP und war kostenlos sagte er dass er sich damit nicht auskennt, sich aber nicht vorstellen dass ein Professioneller Fotograf so etwas kostenlos anbietet.

Habt ihr da vielleicht Ahnung was er damit machen darf? Bin mir da mit den Klauseln nämlich nicht ganz sicher. Hat das jemand schon einmal gemacht und kann aus eigener Erfahrung erzählen oder kennt sich da aus?

Danke!

Oh je! 

er kann damit alles machen. Du hast keine Kontrolle mehr darüber. Er kann sie online stellen oder für seine eigenen Zwecke nutzen. Erst wenn du ihm dabei erwischt, kannst du rechtlich dagegen vorgehen. Schade, dass du nicht gedacht hast 

Gefällt mir

22. Oktober um 17:04

Fotos vom Fotografen gehören zu allererst dem Fotografen.
Ich meine auch, dass er alles damit machen kann, wenn du es nicht vorher vertraglich ausgeschlossen hast oder halt unterschrieben. Und grad wenn es irgendwie kostenlos war, denke ich, dass er die Bilder als Werbung benutzen möchte.

Wobei ich mein früher hieß es, dass ein Fotograf so ein Bild auch nicht einfach ins Fenster hängen kann und der Datenschutz ist ja doch strenger geworden.

Vielleicht rufst du mal an und klärst das ab?

Wir waren auch mal für Portrait-Fotos beim Fotografen und haben dann (aber mündlich, sonst war glaub auch nichts unterschrieben) ausgeschlossen, dass er Bilder für Werbung nutzt.
Ein Kumpel, der später dort im Atelier war, erzählte dann, dass zwei der Bilder (Eins von uns eins von unserer Tochter) als riesige Werbe-Banner an der Wand hängen.
Der Kumpel hat den Fotograf dann drauf angesprochen, dass er die Leute kennt und dass er nicht glaubt, dass es uns recht ist. Das nächste Mal waren die Poster dann wohl verschwunden.

Also ich trau da keinem mehr.....

Gefällt mir

1. November um 4:20

Ein männlicher Fotograf, der kostenlos Nacktfotos von einer jungen Frau macht, hat wohl anderes mit den Fotos vor als sie ins Schaufenster zu hängen. Was er heimlich mir Fotos macht kann man als “Model“ ja nicht wissen. Ich würde mich jedenfalls nicht wohl dabei fühlen und mich fragen WARUM ein Fotograf, der ja davon lebt fürs fotografieren bezahlt zu werden, das einfach so kostenlos machen sollte!
 

Gefällt mir

1. November um 8:00

Ich glaube, es ist sehr schwer nachzuweisen, unter welchen Umständen Fotos und Videos entstanden sind.

Wenn Du den Kontakt zu dem Fotografen noch haben solltest, solltest Du ihn fragen.



Mein Exfreund brauchte etwa 2 Jahre, um 2 Videos aus dem Internet entfernen zu lassen. Sie sind immer wieder unter verschiedenen Titeln auf verschiedenen Seiten aufgetaucht. Jedes Mal musste er nachweisen, dass ich darauf zu sehen bin und das Video gelöscht werden soll.

Aber so groß das Internet ist, wird man da nie sicher sein.

 

Gefällt mir

22. November um 22:17
In Antwort auf franci_21650304


Hallo,

zu unserem Jahrestag habe ich (18) meinem Freund (23) professionelle Aktfotos geschenkt und er hat sich natürlich sehr darüber gefreut. Aber er war auch überrascht, weil er nicht gedacht hatte, dass ich mich so was traute, normalerweise ist mir die Sauna schon zu viel Haut. Ich habe ihm nur Fotos geschenkt bei denen ich zwar ganz nackt bin, der Intimbereich und die Brüste sind immer irgendwie mit den Händen verdeckt. Beim Fotografen sind aber noch „sehr gewagte“ Bilder rausgekommen die ich aber erstmal niemanden zeigen möchte.

Als ich meinem Freund die Bilder geschenkt haben wollte er wissen wie viel ich dafür bezahlt habe, und als ich meine es ist TFP und war kostenlos sagte er dass er sich damit nicht auskennt, sich aber nicht vorstellen dass ein Professioneller Fotograf so etwas kostenlos anbietet.

Habt ihr da vielleicht Ahnung was er damit machen darf? Bin mir da mit den Klauseln nämlich nicht ganz sicher. Hat das jemand schon einmal gemacht und kann aus eigener Erfahrung erzählen oder kennt sich da aus?

Danke!

Ein Aktshooting sollte man nicht auf TFT-Basis machen. Der Fotograf hat sich bestimmt von dir einen Vertrag unterschreiben lassen, womit du das Recht am eigenen Bild abgetreten hast. Er macht die Bilder ja nicht kostenlos, weil er so sozial eingestellt ist, sondern er will damit anderweitig Geld verdienen.

Gefällt mir