Home / Forum / Recht & Unrecht / Todesstrafe ja oder nein?

Todesstrafe ja oder nein?

4. Januar 2007 um 22:25

Tod = Strafe?
Bei der Frage, ob Todesstrafe oder nicht, geht es im Grunde immer nur um die Frage, ob man gleiches mit gleichem vergelten darf.

Die entscheidendenste Frage schlechthin wird überhaupt nicht diskutiert:
Inwieweit ist der Tod denn überhaupt eine Strafe?

Jede/r, der/die sich einmal intensiv mit dem Tod - insbesondere auch mit dem eigenen - auseinandersetzt, wird feststellen, dass der Tod keine Strafe, sondern unser Freund ist, der unserem (irdischen) Leben die Vollendung gibt, unabhängig davon, inwieweit der Tod auch ein endgültiger ist (da ich hier nicht philosophisch werden will).

Damit relativiere ich natürlich keinesfalls Mörder oder Totschläger, die konsequent bestraft werden müssen.

Die Todesstrafe als Strafe kann man meiner Meinung nach allenfalls in Form des "darauf Wartens" oder der Art des Vollzugs der Todesstrafe sehen.

Liebe Grüße Spinny

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Mehr lesen

29. Januar 2007 um 19:50
In Antwort auf 4444151

Wie heißt es so schön!?
DU SOLLST NICHT TÖTEN!

egal wer oder wen!!

es kann strafe genug sein, mit einem mord oder sonstwas
den rest seines lebens verbringen zu müssen.

ansonsten denke ich, wartet nach dem normalen ableben eines gefangenen, ein ganz anderer richter auf ihn,
vor dem er sein leben zu verantworten hat!

lernen wir das nicht auch so in der religion?

Blödsinn
ich bin der Meinung, dass wenn jemand die Recht anderer nicht achtet ebenfalls auf seine Rechte verzichten muss. Mord, Mißbrauch, Gewalt gegen Kinder...
Die Täter haben es nunmal nicht anders verdient. Und da lebenslänglich bedauerlicherweise nicht wirklich lebenslänglich ist, kommen die irgendwann wieder raus. Udn da sind sie noch genauso gestört, wie vorher. Solche Idioten ändern sich nicht und haben auch kein Recht auf Leben!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2008 um 22:09

Todesstrafe ja oder nein
Die Todesstrafe gibt es seit menschengedenken. Bis heute halten immer noch Staaten daran fest, weil sie glauben, es ist richtig zu töten, um zu zeigen, daß Töten falsch ist.
Halten wir uns mal vor Augen, warum in der heutigen Welt zum Tod verurteilt, und hingerichtet wird:
Es ist nicht nur Mord, sondern auch u.A. schwerer Gemüsediebstahl (China), Abwendung von der Religion und Homosexualität (Iran, Irak, Pakistan), Alkoholkonsum (Malaysia), sogar weibliche Vergewaltigungsopfer werden in muslemischen Staaten öffentlich gesteinigt ... wobei der Vergewaltiger fast straffrei ausgeht. Leider kommen solche Verurteilungen und Hinrichtungen nur sehr selten ans Tageslicht, aber es gibt sie auch im Jahre 2008 immer noch, und sie nehmen sogar zu !!!
Nun kommt noch hinzu, daß etwa 10-15% unschuldig in den Todestrakten auf ihre Hinrichtung warten ... dies allein in den USA. Das bedeutet, daß 10-15% der wirklichen Täter noch frei herumlaufen. Und ein Fehlurteil kann JEDEN treffen ....

Ich möchte hier aber keine Romane verfassen, denn jeder, der sich mal intensiv mit diesem Thema auseinander gesetzt hat, weiß, daß dies Romane füllen würde

Mal schauen, was nun passiert mit meinem Post.

LG
Bismarck67

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2008 um 23:28
In Antwort auf schmuggler

Absolut!
Aber das wird man in D leider nicht durchsetzen können. Ich hatte mal eine Kollegin, die meinte, das könne man nicht wegen der Menschenwürde. Menschenwürde? Die hat ihn doch bei seiner TAt auch nicht interessiert.

Ich frage mit immer, ob Staatsanwälte, Verteidiger und Richter bei ihren Urteilen (speziell bei Triebtätern) genauso milde urteilen würden, wenn eigene Angehörige betroffen wären.

Ein Urteil im "Namen des Volkes"? Nein, das Volk würde in 90 % der Fälle anders urteilen!


Diese drei Abschnitte sind so toll beschrieben, ich denke sie drücken die Gedanken vieler aus.

Man sollte sowas veröffentlichen, Umfragen starten usw!

Wer hat das Recht, darüber zu entscheiden, WIE Täter im Knast leben?

Wer ist es, der denen noch einen Pool, Sportangebote, Fernseher usw gönnt!?

Der gehört selber in den Knast, und zwar in so einen, wie unten von (?) geschrieben!

Hässliches Klo, Waschbecken, ein altes kaputtes Bett mit harter Matratze. Kleines Fenster und sonst NICHTS! Absolut nichts! So dass er den ganzen Tag nur rumliegen kann.

Schmuggler

Absolut!
@Schmuggler:

"Aber das wird man in D leider nicht durchsetzen können."

Das ist auch gut so. Die Geschichte (falls bekannt) zeigt uns, daß die Todesstrafe falsch ist., und was sie angerichtet hat.

"Ich hatte mal eine Kollegin, die meinte, das könne man nicht wegen der Menschenwürde. Menschenwürde? Die hat ihn doch bei seiner TAt auch nicht interessiert."

Deswegen wird sie ja vom Staat respektiert und gewahrt ... damit Leute wie DU nicht auf gutdünken entscheiden.

"Ich frage mit immer, ob Staatsanwälte, Verteidiger und Richter bei ihren Urteilen (speziell bei Triebtätern) genauso milde urteilen würden, wenn eigene Angehörige betroffen wären."

Auf Grund von Befangenheit würde diese gar nicht darüber urteilen dürfen.

"Man sollte sowas veröffentlichen, Umfragen starten usw!"

Mach es doch, und hau hier nicht nur deine Aggressionen ins Forum. Aber die Todesstrafe ist und bleibt abgeschafft (102ff GG)
Aber wenn du gleich dabei bist, starte doch mal ne Umfrage, wer in Deutschland keine Steuern mehr zahlen will ... und auf die Antwort der Regierung bin ich mal gespannt


"Wer hat das Recht, darüber zu entscheiden, WIE Täter im Knast leben?"

Der Staat ......

"Wer ist es, der denen noch einen Pool, Sportangebote, Fernseher usw gönnt!?"

Das bekommen Mörder mit Sicherheit nicht, da bist du falsch informiert ... und selbst wenn sie es hätten ... WAS stört dich daran?

"Hässliches Klo, Waschbecken, ein altes kaputtes Bett mit harter Matratze. Kleines Fenster und sonst NICHTS! Absolut nichts! So dass er den ganzen Tag nur rumliegen kann."

Auch in DEINER Umgebung gibt es SM-Clubs, wo deinen Phantasien gerecht wird ... informiere dich einfach mal ....

LG
Bismarck67

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2008 um 23:44
In Antwort auf linnie_12635070

Gute Frage!
Ich bin 100%ig für die Todesstrafe, denn warum sollte es einem Menschen, der einem anderen das Leben genommen hat, weiter leben? Außerdem gehts den Menschen in den (deutschen) Gefängnissen viel zu gut! Und ich seh nicht ein, dass ein Mörder auf Kosten des Steuerzahlers lebt! Auch Vergewaltiger nicht! Die sollte man alle "töten"! Denn wer sowas einmal begangen hat, wird es immer wieder tun ... solche Menschen, wenn man sie denn als Menschen bezeichnen kann, kann man nicht resozialisieren...
MfG, Sonnenblume

Gute Frage
@ Sonnenblume86:

Ich bin 100%ig für die Todesstrafe, denn warum sollte es einem Menschen, der einem anderen das Leben genommen hat, weiter leben?

Was passiert denn mit dem Henker .... oder nimmt der kein Leben mit ner Hinrichtung????

"Außerdem gehts den Menschen in den (deutschen) Gefängnissen viel zu gut! "

Warst du schon mal drin, oder woher weißt du das?

"Und ich seh nicht ein, dass ein Mörder auf Kosten des Steuerzahlers lebt!"

1. Mörder die Lebenslang sitzen verbrauchen den geringsten Tail an Steuergeldern von den Inhaftierten
2. Kleinkriminelle verbrauchen den erheblich größeren Teil,
3. schau mal auf deine Gehaltsabrechnung ... dort wird haargenau beschrieben, wieviel Kohle deiner Steuern an die Unterbringung von Mördern draufgeht ... (ironie off)
4. ist es pervers, Menschen aus Kostengründen zu töten (denk mal an die Hatz 4 Empfänger, und was die an Steuergeldern durchbringen ... )

"Denn wer sowas einmal begangen hat, wird es immer wieder tun ..."

Woher weißt du das? Kristallkugel? Leg doch mal Beweise vor, dann können wir darüber reden ....


"solche Menschen, wenn man sie denn als Menschen bezeichnen kann"

In welchem Gesetz der BRD wird denn beschrieben, wie man die Bezeichnung "Mensch" verlieren kann?

LG
Bismarck67

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2008 um 0:52
In Antwort auf jewel_12455484

Tod = Strafe?
Bei der Frage, ob Todesstrafe oder nicht, geht es im Grunde immer nur um die Frage, ob man gleiches mit gleichem vergelten darf.

Die entscheidendenste Frage schlechthin wird überhaupt nicht diskutiert:
Inwieweit ist der Tod denn überhaupt eine Strafe?

Jede/r, der/die sich einmal intensiv mit dem Tod - insbesondere auch mit dem eigenen - auseinandersetzt, wird feststellen, dass der Tod keine Strafe, sondern unser Freund ist, der unserem (irdischen) Leben die Vollendung gibt, unabhängig davon, inwieweit der Tod auch ein endgültiger ist (da ich hier nicht philosophisch werden will).

Damit relativiere ich natürlich keinesfalls Mörder oder Totschläger, die konsequent bestraft werden müssen.

Die Todesstrafe als Strafe kann man meiner Meinung nach allenfalls in Form des "darauf Wartens" oder der Art des Vollzugs der Todesstrafe sehen.

Liebe Grüße Spinny

Mord bleibt mord
wie kann man einen menschen töte.kein mensch hat das recht ein anderen zu töten, auch nicht der stadt.strafe hin oder her,mord bleibt mord.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2009 um 19:40


JAJAJAJAJAJA
die todesstrafe sollte eingeführt werden und zwar für alle vergehen bzw wo kinder mit im spiel sind !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2009 um 11:56


alter packt ihr so ?
wenn ich son religions müll höre könnt ich kotzten !
wenn der n kaugummi klaut natürlich keine ts aber bei harten zeug ja dann allerdings .. er soll schön lang leiden und einen schmerzehaften tod haben!
nehmt das beipiel kinder ! ein kind das missbraucht wurde hat niemals ein normales leben niemals ! naja mei solln se zum phsycho futzi oder wie?! alter schwede ich kotz gleich ohne mist ! jeder ist dafür verantwortlich was er tut wenn ich anderen leuten so derbst das leben versauen kann dann steht mir das leben nicht zu !!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2012 um 19:38

Tod ist die einzige strafe
nimm einmal an das so ein drecksack von kinderschänder dein kind tagelang mißbraucht und dann umbringt. du sperrst ihn für immer weg. 1. kommt irgendwann ein ganz intelligenter dummstudierter der ihn als geheilt entlässt. 2. gehst du für den rest deines lebens zur arbeit damit dieses perverse schwein warmes essen,eine warme bude und ein arbeitsfreies leben führen kann. wo bleibt da deine gerrechtigkeit?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2014 um 9:10

Todestrafe
Ich halte die Todesstrafe für sinnvoll wenn das Opfer oder
deren Angehörige dies bejahen !!!

A. Es wirkt abschreckend
B. Es entspricht meinem Rechtsempfinden

Die Vorrednerin meinte , die umgewandelte Todesstrafe
sei nicht so grausam wie die lebenslange Haft
deshalb sollte die Haft gewählt werden.
Dem entgegne ich, daß ich es nicht einsehen
als Teil der Gesellschaft die Kosten für die Haft zu tragen.
Das kostet viel Geld dafür sollte man lieber Kindergärten bauen.

Aber man kann zum Ausgleich die Todesstraße mit
Folter ( so wie mit dem getöteten Mädchen) ausgleichen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Mai 2014 um 20:12

Kommt auf den grund an
ich sage JA bei mord etc.
anscheinend warst du nicht in der Situationen, dass ein Familienangehöriger umgebracht wurde. vielleicht würdest du es sonst anders sehen.
gerade bei kinderschändern bin ich dafür oder Wiederholungstätern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2014 um 10:15

Ja
Wenn man sieht was heutzutage alle passiert, bin ich für die Todesstrafe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2015 um 17:09

Ich bin
für dir Todesstrafe, denn wer ein Leben raubt, hat sein eigenes keinesfalls mehr verdient.
Es gibt keinen Grund, einen Mitmenschen zu töten!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2015 um 1:25

Todesstrafe ja oder nein?
Ich bin ein Befürwörter, da ich nicht gedenke Jemandem, ganz egal in welcher Form etwas anzutun. Man sollte schon Nägel mit Köpfen machen, gäbe es denn einen
Grund Jemandem, der vorsätzlich Mord begangen hat
weiter leben zu lassen? Etwa damit der oder diejenige
weiter morden kann? Das kann sich unsere beim
besten Willen nicht leisten, so verkommen sie ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2016 um 8:24
In Antwort auf sive_11910775

Ich bin
für dir Todesstrafe, denn wer ein Leben raubt, hat sein eigenes keinesfalls mehr verdient.
Es gibt keinen Grund, einen Mitmenschen zu töten!

Logik
Ich bin für die Todesstrafe/Es gibt keinen Grund einen Mitmenschen zu töten. Was jetzt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Dezember 2017 um 15:58
In Antwort auf nieve_12277589

Nun ist
lebenslänglich nach unserer Rechtsordnung nicht gleichzusetzen mit "ein Leben lang", es sei denn, es wird eine Sicherheitsverwahrung angeordnet. Davon abgesehen hat niemand das Recht, einem anderen das Leben zu nehmen. Und Gleiches mit Gleichen vergelten, über dieses Stadium sind wir doch wohl hoffentlich hinaus.
Die Befürworter der Todestrafe können sich nur auf den Rachegedanken berufen, präventiv bewirkt sie nichts. In den Staaten der USA, die die Todesstrafe verhängen, ist die Kriminalitätsrate schließlich nicht niedriger als in den übrigen Staaten.

Es wird niemals Gleiches mit Gleichem vergolten, diese Ansicht  ist eine Perversion von unerhörtem Ausmaß. Der Grund warum an jemanden tötet ist das ausschlaggebende. Wenn ich jemanden töte der Krieg, Prostitution, Rassismus und kinderpornografie fördert soll ich genauso sein wie jemand der ein Kind vergewaltigt oder sogar noch getöttet hat, so ein Blödsinn konnte nur von absolutem Abschaum wie Drekigen Richtern, Anwält, Psychiaterpack und mit sich selbst unzufriedenes Gesindel allgemein verbreitet werden.
Mit Rache hat eine gerecht gefällte Todesstrafe absolut nichts zu tun es geht ausschließlich um Gerechtigkeit, Verteidigung von leib und leben einer jeden Kreatur auf diesem Planeten und das die Würde des Menschen unangetastet bleibt(welche, eben so abscheulich wie schon bei dem oben genannten oft als gegen Argment für die Todesstrafe benutzt wird.Abartiger Schwachsinn!)
Der Vergleich mit den USA ist ebenfalls etwas was nur Idioten von sich geben, ein so obeflächliches Land in dem Diebe nach drei billigen Diebstählen Lebenslänglich bekommen, oder man wegen Mordes ins Gefägnis kommt weil bei einem Landenüberfall dein Bruder der mit dir auf Raubzug war, vom Landenbesitzer erschossen wurde und vielem mehr hat natürlich ein scheiß Justiz System und natürlich auch die falsche Form der Todesstsrafe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Dezember 2017 um 15:59
In Antwort auf nieve_12277589

Nun ist
lebenslänglich nach unserer Rechtsordnung nicht gleichzusetzen mit "ein Leben lang", es sei denn, es wird eine Sicherheitsverwahrung angeordnet. Davon abgesehen hat niemand das Recht, einem anderen das Leben zu nehmen. Und Gleiches mit Gleichen vergelten, über dieses Stadium sind wir doch wohl hoffentlich hinaus.
Die Befürworter der Todestrafe können sich nur auf den Rachegedanken berufen, präventiv bewirkt sie nichts. In den Staaten der USA, die die Todesstrafe verhängen, ist die Kriminalitätsrate schließlich nicht niedriger als in den übrigen Staaten.

Es wird niemals Gleiches mit Gleichem vergolten, diese Ansicht  ist eine Perversion von unerhörtem Ausmaß. Der Grund warum an jemanden tötet ist das ausschlaggebende. Wenn ich jemanden töte der Krieg, Prostitution, Rassismus und kinderpornografie fördert soll ich genauso sein wie jemand der ein Kind vergewaltigt oder sogar noch getöttet hat, so ein Blödsinn konnte nur von absolutem Abschaum wie Drekigen Richtern, Anwält, Psychiaterpack und mit sich selbst unzufriedenes Gesindel allgemein verbreitet werden.
Mit Rache hat eine gerecht gefällte Todesstrafe absolut nichts zu tun es geht ausschließlich um Gerechtigkeit, Verteidigung von leib und leben einer jeden Kreatur auf diesem Planeten und das die Würde des Menschen unangetastet bleibt(welche, eben so abscheulich wie schon bei dem oben genannten oft als gegen Argment für die Todesstrafe benutzt wird.Abartiger Schwachsinn!)
Der Vergleich mit den USA ist ebenfalls etwas was nur Idioten von sich geben, ein so obeflächliches Land in dem Diebe nach drei billigen Diebstählen Lebenslänglich bekommen, oder man wegen Mordes ins Gefägnis kommt weil bei einem Landenüberfall dein Bruder der mit dir auf Raubzug war, vom Landenbesitzer erschossen wurde und vielem mehr hat natürlich ein scheiß Justiz System und natürlich auch die falsche Form der Todesstsrafe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Dezember 2017 um 16:03
In Antwort auf schmuggler

Würd ich auch machen.
Selbstjustiz, von Staat wird man ja alleine gelassen.

Da gabs dohc mal einen Fall, da hat einer ein Kind vergewaltigt und ermordert und das sehr sehr grausam und die Mutter hat im Gerichtssaal den Mörder erschossen.

Dreimal dürft ihr raten, wer eine schwerere Strafe gekriegt hat.

Die Mutter natürlich, weil es GEPLANTER Mord war und der arme arme Mörder hatte ja so eine schlechte Kindheit und so weiter.

Dass aber die Mutter in keiner normalen geistigen Verfassung war, daran denkt keiner.

Ja so ist unser Rechtssystem.
Traurig wirklich.

Ich hätte mich an der Mutter ihrer Stelle gleich mit erschossen.

Solche Ungerechtigkeiten das darf doch echt nicht wahr sein.

Steuerhinterziehung schlimmer als Mord.

Was ist das für ein Staat?

Schmuggler (nein, bitte nicht...)

Ich hätte an Stelle der Mutter soviele Kreaturen die im Gericht sind, wie Richter und Anwälte wie möglich mit erschossen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2018 um 3:30
In Antwort auf eunice_12313546

Bin gegen die todesstrafe
ich denke nur gott allein hat das recht über leben und tod zu entscheiden. nur weil wir menschen von anderen verletzt werden (durch einen mord, gewalt o.ä) und meinen mit dem tod des (vermeindlich) verantwortlichem sei gerechtigkeit widerfahren, sollen wir über leben und tod entscheiden dürfen?

ich denke dass einige straftäter definitiv NICHT resozialisiert werden können, dann heisst es diese wegzusperren und nie wieder zu entlassen. wie oft ist es schon vorgekommen, dass unschuldige zum tode verurteilt wurden und erst in letzter sekunde eine entlastende aussage (in welcher form auch immer/zeugen, indizien pp.)sie vor der todesstrafe gerettet hat?!oft genug. ich denke auch, dass es einigen staftätern-besonders in deutschland noch zu gut geht.eine einfache zelle, mit einem mini fenster, einem harten bett oder einer einfachen matratze würde reichen, dazu das lebensnotwendigste an essen und nur stilles wasser. keine extras wie zucker usw. harte arbeit von früh bis spät. bücher nur sonntags, genauso wie besuch.
ich könnte nochviel mehr dazu schreiben aber ich denke, das reicht vorab...

Hallo​Richtig: Gott kann das besser, sie und er bestrafen nicht, sondern beurteilen die Seele, dafür benutzen sie die Seelenwaage. Alles was der Mensch tut, die guten wie die schlechten Taten, werden in einem Seelen Speicher festgehalten, eine Vergewaltigung kann das Leben einer Frau total zerstören. Jede Frau wird anders damit fertig, somit ist der Schaden den der Vergewaltiger anrichtet unterschiedlich gross. Dieser Mensch bekommt die Möglichkeit in einem weiteren Leben es wieder gut zu machen, in dem er selber vergewaltigt wird. Bei Mord ebenso. Für viele bedeutet es vergeudete Leben. Der Massenmörder hat jetzt ein groses Problem, jeder getötete hat Menschen die ihn brauchen, die ebenfalls betroffen sind, Partner, Kinder usw. Wenn Gott seinen Kinder diese Möglichkeit nicht geben würde, wär das Kind für immer verloren. Nur die Liebe der himmlischen Mutter und Vater Gott verhindert das. Der Irdische Richter bestraft, der himmlische nicht, um in den Himmel zu kommen muss der Mensch kein negatives Karma haben. Da der Mensch auch positives Karma sammelt, wird das Negative gegen das Positive ausgewogen. 50:50 geht nicht, reicht nicht, 49:51 reicht, ergibt 2, reicht für den Himmel. Der Mensch kommt nicht in den Himmel, sondern wird vom Rad der Wiedergeburt geschnallt und darf im Himmel bleiben. Das größte Problem ist die Unwissenheit, mit gefangen, mit gehangen, sagen die Menschen, richtig, wer die Sendung über die schwarzen Kassen der CDU verfolgt hat, und diese Partei gewählt hat, hat jetzt ein großes Problem, Unwissenheit schützt vor Strafe nicht. Der Nichtwähler hat die größten Probleme, jeder Mensch trägt Verantwortung für sich und anderen. Die 10 Gebote sind so gemacht das sie jeder versteht. Damit ist die Frage nach der Todesstrafe beantwortet. 13 Prozent, wenn man undemokratisch die Nichtwähler weg lässt, haben eine grosse Chance, wenn die Seelenwaage 2 ergibt, im Himmel zu bleiben. Weil die Fische aus falsch verstandener Liebe, sie lieben alles und jeden, Liebe ist Energie, die falschen Menschen lieben und sich selber schaden  habe ich alle weiblichen Fische die Möglichkeit gegeben wenn sie nicht mehr sündigen ... Ich könnte all ihre Sünden über nehmen, tue ich aber nicht, ich gib sie den Männer und Frauen, die festgestellt haben, die Fische sind leicht aus zu nutzen. Selberschuld¡!!!!!!!!!!!!!!!!! Die männlichen Fische können sich selber schützen. Nur für die, die noch nicht ganz den Verstand verloren haben, min deutscher Politiker ist für die Wiedervereinigung verantwortlich, ausser die  Menschen die unter Einsatz ihres Lebens für ihre Freiheit gekämpft haben, haben zwei Führer grosser Länder das Richtige getan. Richtet nicht, das ihr selbst nicht gerichtet werdet. Liebe Frauen, wenn die Männer versagen, habt ihr ein grosses Problem, wenn ihr auch noch versagt, ist es das Ende der Menschheit. Keine Sorge, die Lichtkrieger und die Indigokinder und die Kristallkinder sind aus Liebe auf die Erde gekommen.  Im Himmel ist der Polizist und der Ankläger und der Verteidiger sowie der Richter eine Person. Der erste Lichtkrieger ist der Engel der Deutschen, der oberste Richter, Schutzengel für alle die ihn anrufen, Herr der Heerscharen, der höchster Kämpfer in der geistigen Welt, der wahre Christus, Christ Michael.            Licht und Liebe mt Euch

 ​​ ​ 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2018 um 3:40
In Antwort auf lichtkrieger1

Hallo​Richtig: Gott kann das besser, sie und er bestrafen nicht, sondern beurteilen die Seele, dafür benutzen sie die Seelenwaage. Alles was der Mensch tut, die guten wie die schlechten Taten, werden in einem Seelen Speicher festgehalten, eine Vergewaltigung kann das Leben einer Frau total zerstören. Jede Frau wird anders damit fertig, somit ist der Schaden den der Vergewaltiger anrichtet unterschiedlich gross. Dieser Mensch bekommt die Möglichkeit in einem weiteren Leben es wieder gut zu machen, in dem er selber vergewaltigt wird. Bei Mord ebenso. Für viele bedeutet es vergeudete Leben. Der Massenmörder hat jetzt ein groses Problem, jeder getötete hat Menschen die ihn brauchen, die ebenfalls betroffen sind, Partner, Kinder usw. Wenn Gott seinen Kinder diese Möglichkeit nicht geben würde, wär das Kind für immer verloren. Nur die Liebe der himmlischen Mutter und Vater Gott verhindert das. Der Irdische Richter bestraft, der himmlische nicht, um in den Himmel zu kommen muss der Mensch kein negatives Karma haben. Da der Mensch auch positives Karma sammelt, wird das Negative gegen das Positive ausgewogen. 50:50 geht nicht, reicht nicht, 49:51 reicht, ergibt 2, reicht für den Himmel. Der Mensch kommt nicht in den Himmel, sondern wird vom Rad der Wiedergeburt geschnallt und darf im Himmel bleiben. Das größte Problem ist die Unwissenheit, mit gefangen, mit gehangen, sagen die Menschen, richtig, wer die Sendung über die schwarzen Kassen der CDU verfolgt hat, und diese Partei gewählt hat, hat jetzt ein großes Problem, Unwissenheit schützt vor Strafe nicht. Der Nichtwähler hat die größten Probleme, jeder Mensch trägt Verantwortung für sich und anderen. Die 10 Gebote sind so gemacht das sie jeder versteht. Damit ist die Frage nach der Todesstrafe beantwortet. 13 Prozent, wenn man undemokratisch die Nichtwähler weg lässt, haben eine grosse Chance, wenn die Seelenwaage 2 ergibt, im Himmel zu bleiben. Weil die Fische aus falsch verstandener Liebe, sie lieben alles und jeden, Liebe ist Energie, die falschen Menschen lieben und sich selber schaden  habe ich alle weiblichen Fische die Möglichkeit gegeben wenn sie nicht mehr sündigen ... Ich könnte all ihre Sünden über nehmen, tue ich aber nicht, ich gib sie den Männer und Frauen, die festgestellt haben, die Fische sind leicht aus zu nutzen. Selberschuld¡!!!!!!!!!!!!!!!!! Die männlichen Fische können sich selber schützen. Nur für die, die noch nicht ganz den Verstand verloren haben, min deutscher Politiker ist für die Wiedervereinigung verantwortlich, ausser die  Menschen die unter Einsatz ihres Lebens für ihre Freiheit gekämpft haben, haben zwei Führer grosser Länder das Richtige getan. Richtet nicht, das ihr selbst nicht gerichtet werdet. Liebe Frauen, wenn die Männer versagen, habt ihr ein grosses Problem, wenn ihr auch noch versagt, ist es das Ende der Menschheit. Keine Sorge, die Lichtkrieger und die Indigokinder und die Kristallkinder sind aus Liebe auf die Erde gekommen.  Im Himmel ist der Polizist und der Ankläger und der Verteidiger sowie der Richter eine Person. Der erste Lichtkrieger ist der Engel der Deutschen, der oberste Richter, Schutzengel für alle die ihn anrufen, Herr der Heerscharen, der höchster Kämpfer in der geistigen Welt, der wahre Christus, Christ Michael.            Licht und Liebe mt Euch

 ​​ ​ 

Ich hätte es auch kürzer schreiben können. Die Sünden kommen immer auf den Sünder zurück. Es gibt noch eine Möglichkeit, der Eine trägt des Anderen Last.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2018 um 12:38

Ich bin dagegen, da sollten die Richter zu 100% Sicher sein, dass die Person die Tat gemacht hat. Gerade in älteren Fällen, wo es ja damals noch keine DNA spuren zum vergleichen gab sin dso viele unschuldig ins Gefängnis gekommen. Da hat schon ein "Augenzeuge" gereicht, das das nur so halb beobachtet hatte. Hab edas letztens erst wieder im Fernsehen gesehen, glaube das war Amerika. Da saß auch einer über 20 Jahre unschuldig im Gefängnis. Und gerade wenn man weiß, das sman garnichts gemacht hatte ... Aber das nicht beweisen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2018 um 1:14

Ich bin bei bestimmten Fällen dafür. Kinderschänder z.B. Wenn die Schuld ohne Zweifel festgestellt ist. Bzw. ich würde sie vor die Wahl stellen: Kugel in Kopf oder unten alles abschneiden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2018 um 21:51

Ja, damit solche behinderten Fragen nicht mehr gestellt werden

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2018 um 21:35
In Antwort auf xeniar

Ja, damit solche behinderten Fragen nicht mehr gestellt werden

Hallo, es gibt keine behinderte Fragen.
Die einzige behinderte Frage wäre eine Frage die nicht gestellt wird.
Wer eine Frage hat sollte sie stellen, ohne Angst zu haben was die Anderen sagen, ohne Gedanken, was die Anderen denken.

Lichtkrieger 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2018 um 21:51
In Antwort auf hatole

Ich bin bei bestimmten Fällen dafür. Kinderschänder z.B. Wenn die Schuld ohne Zweifel festgestellt ist. Bzw. ich würde sie vor die Wahl stellen: Kugel in Kopf oder unten alles abschneiden.

Keine Kugel im Kopf und nichts wird abgeschnitten.

Es gibt auf der Erde viele Seelen die etwas gut zu machen haben, sie erfahren am eigenen Leibe wie es ist, einer anderen Seele schaden zugefügt zu haben.

Viele wundern sich wenn Gott zuläßt das Kinder Schaden zugefügt wird, im vorigen Leben waren sie die Täter und keine Knder. Gott weiß noch was sie und er tut.
Nur die Menschen wissen nicht mehr was sie zun.
Die Kirchen, die Politiker, die Reichen, die  Könige und falsche Propheten, die Staatenlenker und Führer. Irreführer.
Und ganz besonders die Wähler und Nichtwähler, denn sie wissen nicht mehr was sie tun!

Ich bin der ich bin 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2018 um 21:54
In Antwort auf lichtkrieger1

Keine Kugel im Kopf und nichts wird abgeschnitten.

Es gibt auf der Erde viele Seelen die etwas gut zu machen haben, sie erfahren am eigenen Leibe wie es ist, einer anderen Seele schaden zugefügt zu haben.

Viele wundern sich wenn Gott zuläßt das Kinder Schaden zugefügt wird, im vorigen Leben waren sie die Täter und keine Knder. Gott weiß noch was sie und er tut.
Nur die Menschen wissen nicht mehr was sie zun.
Die Kirchen, die Politiker, die Reichen, die  Könige und falsche Propheten, die Staatenlenker und Führer. Irreführer.
Und ganz besonders die Wähler und Nichtwähler, denn sie wissen nicht mehr was sie tun!

Ich bin der ich bin 

Bei den Reichen habe ich noch und vergessen, und schönen, die überhaupt nicht schön sind. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2018 um 0:00

Welche Personengruppe meinst Du, die Kinder Gottes die im vorigen Leben negatives Karma erzeugt haben und jetzt die Chance haben es wieder gut zu machen oder die Engel in Erdenmission, die ihnen aus Liebe helfen es wieder gut zu machen.
ZU den Engel gehörst Du nicht!

Die Opfer gehören zu meinen Engel, die Angehörigen gehören zu der anderen Gruppe, die etwas gut zu machen haben.
Meine Engel haben nichts gut zu machen, die 300 gehörten zu meinen Engel.
Alle Märthyrer gehören zu meinen Engel und sei froh das Du nicht weißt wen ihr ans Kreuz genagelt habt.
Weißt Du noch was der wahre Christus zu dem Dieb gesagt hatte, wahrlich ich sage Dir noch heute wirst du mit mir im Himmel sein, du nicht, davon bist du noch weit entfernt.

Seit wachsam wenn der Hausherr kommt ich ...

Ihr wart nicht wachsam, ihr habt euch in 2000 Jahren nicht ein bisschen weiter entwickelt, ihr lebt immer noch in der Steinzeit.

Steinzeit eine guten Übergang zu der neuen Erde euer neuer Wohnplanet, die Dinus werden ganz schön gefräßig sein wie ihr, Tiere sind auch Kinder Gottes, nur viel liebevoller als ihr.

Ich kann auch noch ganz anders, das erspare ich dir, nur soviel, der Christus der Engel der Deutschen, der erste Lichtkrieger Gottes, ist auch der Engel mit der Seelenwaage.
Sagt dir vielleicht nicht viel, vielleicht aber andere.

Ich kann auch noch wütender werden, nicht für mich, aber für meine Engel die ich liebe wie meine Schwestern und Brüder, im Himmel wie auf Erden, Amen.     

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2018 um 17:00
In Antwort auf lichtkrieger1

Welche Personengruppe meinst Du, die Kinder Gottes die im vorigen Leben negatives Karma erzeugt haben und jetzt die Chance haben es wieder gut zu machen oder die Engel in Erdenmission, die ihnen aus Liebe helfen es wieder gut zu machen.
ZU den Engel gehörst Du nicht!

Die Opfer gehören zu meinen Engel, die Angehörigen gehören zu der anderen Gruppe, die etwas gut zu machen haben.
Meine Engel haben nichts gut zu machen, die 300 gehörten zu meinen Engel.
Alle Märthyrer gehören zu meinen Engel und sei froh das Du nicht weißt wen ihr ans Kreuz genagelt habt.
Weißt Du noch was der wahre Christus zu dem Dieb gesagt hatte, wahrlich ich sage Dir noch heute wirst du mit mir im Himmel sein, du nicht, davon bist du noch weit entfernt.

Seit wachsam wenn der Hausherr kommt ich ...

Ihr wart nicht wachsam, ihr habt euch in 2000 Jahren nicht ein bisschen weiter entwickelt, ihr lebt immer noch in der Steinzeit.

Steinzeit eine guten Übergang zu der neuen Erde euer neuer Wohnplanet, die Dinus werden ganz schön gefräßig sein wie ihr, Tiere sind auch Kinder Gottes, nur viel liebevoller als ihr.

Ich kann auch noch ganz anders, das erspare ich dir, nur soviel, der Christus der Engel der Deutschen, der erste Lichtkrieger Gottes, ist auch der Engel mit der Seelenwaage.
Sagt dir vielleicht nicht viel, vielleicht aber andere.

Ich kann auch noch wütender werden, nicht für mich, aber für meine Engel die ich liebe wie meine Schwestern und Brüder, im Himmel wie auf Erden, Amen.     

Nimm gefälligst Deine Medikamente wieder! Wenn Du sie vergessen hast, bist Du unerträglich!

Und sonst musst Du halt wieder in die Klinik!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2018 um 1:27

Glaube bedeutet, nicht Wissen, aber Wissen bedeutet nicht glauben, der Wissende glaubt nicht mehr.
Die Menschen wissen nichts, können aber alles ganz genau erklären.
Der Bundespräsident glaubt es gibt kein Bio, also Deutsche, er glaubt es gibt nur Ausländer, aber keine Deutsche. Auch glauben die Menschen der Einwanderer in Amerika ist der Amerikaner und die roten Einheimischen sind die Ausländer.
Auch glauben die Menschen Politiker sind Götter oder Deutschland gehört den Ausländer. Ich könnte den Irrglauben unendlich lange fortsetzen, die Menschen glauben alles was andere sagen, ist einfach und bequem, nur nicht den Mut zu Wahrheit. Die Wahrheit kommt jetzt ans Licht, so ist es geplant.
CDU bedeutet: Christliche deutsche Union.
Sie sind aber keine Christen.
SPD bedeutet soziale Partei Deutschland.
Sie sind nur primitive Kapitalisten, Beispiel Harz 4.
Alles kommt jetzt ans Licht, der amerikanische Präsident ist nicht mal Amerikaner.
Und reich schon garnicht, Reiche haben meistens mehr Schulden als ich, ich habe keine also bin ich reicher.
Alles ist so einfach, aber es wird kompliziert gemacht um die Einfachheit zu vertuschen.
Der Bundespräsident hat alle Politiker die ihn gewählt haben plamiert und deren Wähler, ganz besonders den Nichtwähler. Also den größten Teil der Deutschen. ich gehöre zu den kleinstenTeil meines auserwählten Volkes, das immer noch in der Dunkelheit lebt, nach 2000 Jahren.

Eine Beschreibung über den Lichtkrieger findest Du im Netz

  

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2018 um 1:34
In Antwort auf lichtkrieger1

Bei den Reichen habe ich noch und vergessen, und schönen, die überhaupt nicht schön sind. 

Ich habe noch etwas wichtiges, jeder Gedanke, positiv oder negativ geht in Erfüllung, möchtet ihr wirklich eine Kugel in den Kopf haben, möchtet ihr wirklich getötet werden oder verstümmelt? Überlegt noch mal, ich wünche Euch allen positive Gedanken die zu einem positiven Ergebnis führen.

Licht und Liebe mit Euch  

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2018 um 22:22

Ich wäre überrascht wenn du etwas anderes geschrieben hättest. 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2018 um 11:11
In Antwort auf zola_12917579

Wie steht ihr zu Todesstrafe? Ich bin dagegen. Auch wenn jemand die schlimmsten Verbrechen begangen hat, glaube ich, dass die TS noch eher eine Erlösung ist.. im Gegensatz zu lebenslänglichem Gefängnis oder ähnlichem. Was denkt ihr?

Also ich würde direkt die Todesstrafe nicht unterstützten. Aber ich finde, manche sollten im Sinne der Opfer so lange bestraft werden, wie ihre Opfer unter ihren Taten leiden. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2018 um 21:58
In Antwort auf dichaty

Also ich würde direkt die Todesstrafe nicht unterstützten. Aber ich finde, manche sollten im Sinne der Opfer so lange bestraft werden, wie ihre Opfer unter ihren Taten leiden. 

Das ist eine weise überlegung, genau so macht es der Himmel, für Dich persönlich, vertraue darauf das der Engel mit der Seelenwaage gerecht ist, im gegensatz zu den irdischen Richter, werden dir guten taten mit den schlechten Taten ausgewogen, keine gute Tat geht verloren, auch keine schlechte.

Für Dich, vertraue darauf keiner wird vergessen.
Das gute dabei, auf der Erde werden die guten Taten nicht belohnt, im Himmel schon.
Wünsche keinem etwas schlechtes, Dein Wunsch geht in Erfüllung, aber für Dich.
Willst Du das?

Überlass das Richten dem Lichtkrieger

LG Lichtkrieger 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram