Home / Forum / Recht & Unrecht / Überraschungsbaby und Ausbildung?!

Überraschungsbaby und Ausbildung?!

19. Mai 2014 um 14:24

Hallo zusammen.
Ich bin 20 Jahre alt und würde am 1.August eine Ausbildung zur Optikerin beginnen, nachdem ich mein Studium zuvor im 3. Semester beendete. Nur leider habe ich vor wenigen Tagen eine kleine Tochter zur Welt gebracht. Mein Freund und ich wussten gar nichts von der Schwangerschaft, da ich keinerlei Anzeichen gezeigt habe (keine ausfallende Periode, keine Übelkeit, kein Übermäßiges Hungergefühl usw. + bin schon von Natur aus etwas breiter gebaut) Durch den vergangenen Stress und den Umzug hatte ich auch noch keine Frauenärztin in der neuen Stadt. Demzufolge ist die Kleine ein ziemliches Überraschungsei, aber ist wurde schnell mein kleiner Liebling.
Aber wie verhält sich das mit meiner Ausbildung, vorallem, da ich ein wenig Angst habe, es meinem Chef zusagen, was ich aber heute noch machen werde.
Aber wie ständen meine Chancen, wenn ich vorschlagen würde, die Ausbildung um ein Jahr zu verschrieben?
Ich danke schon jetzt für die Antworten.

Mehr lesen

20. Mai 2014 um 21:50

Erstmal
Glückwunsch zum Töchterchen

Hast du es denn erst mit Beginn der Geburt erfahren? Ist ja echt Wahnsinn

Also möchtest Du ein Jahr zu Hause bleiben?

Ich kenne mich nur mit der Rechtslage von "normal" Angestellten aus, möglich dass es für Ausbildungsverhaeltnisse andere Gesetze gibt.
Normalerweise ist es jedenfalls so, dass während Ss, Mutterschutz und Elternzeit Kündigungsschutz besteht. Nach der Elternzeit hat man dann Anspruch auch den vereinbarten Arbeitsplatz.
Das gilt so jedenfalls für Deutschland!!

Hast Du es dem Chef bereits gesagt?

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Ich muss in Privatinsolvenz bitte um Rat
Von: schnuckal4
neu
18. Mai 2014 um 16:01
Kontoführungsgebühren zurück fordern?
Von: saskias11
neu
16. Mai 2014 um 9:07

Geschenkbox

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen