Home / Forum / Recht & Unrecht / Umzug, Renovierung alte und neue Wohnung?

Umzug, Renovierung alte und neue Wohnung?

30. Mai 2010 um 21:19

Hallo in die Runde,

ich ziehe zum 01.08.10 um. Ich hab da ein paar Fragen, ich hoffe mir kann hier jdm helfen.

Also zunächst mal zu der alten Wohnung. Ich wohne hier erst seit 2 Jahren, in meinem Vertrag steht zwar drin, dass ich zum Ende des Mietverhältnisses alle Tapeten und Bodenbeläge entfernen muss.

Dies ist aber unwirksam oder? Ich habe gelesen das es dazu mehrere Gerichtsurteile gibt. Allerdings sind da nur Tapeten erwähnt, gilt dies auch für die Böden?
(mal abgesehen davon, dass ich hoffe das mein Nachmieter mir den Laminatboden abkauft..)

Was mache ich, wenn mein aktueller Vermieter mir daraufhin die Kaution nicht auszahlen will? Weil er denkt er wäre im Recht?
Renovierungsrhythmus kann ja auch noch nicht erreicht sein, da ich ja erst 2 Jahre hier wohne oder?

Jetzt zur neuen Wohnung:

Ich habe am freitag den Schlüssel kurz gehabt, um die Räume nochmal genau zu vermessen, dabei sind uns folgende Mängel aufgefallen:

-ein Fenster lässt sich nicht richtig öffnen
- eine Tür fehlt
- neben einer Tür unten ist ein kleines Loch in der Wand
- im Wohnzimmer ist an der Decke, wo die Lampe hing, meiner Meinung nach ein zu großes loch (als wenn bei Entfernung der Lampe von der Decke was runtergekommen ist)
-undefinierbares "Kabelsalat" im Bad.. kann ich jetzt schlecht genauer beschreiben
- eine Tür schleift über den Laminatboden

Sind das alles wirklich Mängel? Die ich anführen kann, das der Vermieter die noch beheben muss?
Was ist, wenn er zb bei der fehlenden Tür sagt, die hätte es nie gegeben?

In dem Mietvertrag steht drin, dass der Mieter verpflichtet ist, kleinere Reparaturen bis zu 75 Euro selbst durchzuführen hat. Ist ja ansich soweit ok, aber würde das hier jetzt auch schon greifen? Wenn ich was selbst verursache hab ich ja nichts gegen, aber was mein Vormieter gemacht hat, geht mich doch nichts an oder? Den habe ich übrigens nicht kennengelernt.. Wohnung war schon leer.

Ist ein wenig lang geworden, ich hoffe es erbarmt sich jemand

Mehr lesen

31. Mai 2010 um 8:55

Mach mit deinem Vermieter
eine ordnungsgemäße Übergabe der Wohnung. Dort wird ein Protokoll gemacht in dem diese Mängel festgehalten werden. Dabei kann man dann auch gleich darüber reden, wie diese behoben werden.

Zumindest ist so sicher gestellt, dass du nicht dafür verantwortlich bist.

LG
Heiner

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2010 um 12:54
In Antwort auf heiner9999

Mach mit deinem Vermieter
eine ordnungsgemäße Übergabe der Wohnung. Dort wird ein Protokoll gemacht in dem diese Mängel festgehalten werden. Dabei kann man dann auch gleich darüber reden, wie diese behoben werden.

Zumindest ist so sicher gestellt, dass du nicht dafür verantwortlich bist.

LG
Heiner

Erstmal
danke für deine Antwort.

Bringt mich aber nur teilweise weiter.. Gibt es Vordrucke für so ein Protokoll? Oder wie setze ich das auf?

Worum es mir eigentlich bei meiner Frage ging, ob es bei den Punkten tatsächlich um Mängel geht, die der Vermieter zu beseitigen hat.

Den Schlüssel bekomme ich ja erst Mitte Juli, und es wäre ja schon besser wenn das bis dahin beseitigt wurde, und der Vermieter da nicht auch noch rumspringt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2010 um 8:26
In Antwort auf ratlos80

Erstmal
danke für deine Antwort.

Bringt mich aber nur teilweise weiter.. Gibt es Vordrucke für so ein Protokoll? Oder wie setze ich das auf?

Worum es mir eigentlich bei meiner Frage ging, ob es bei den Punkten tatsächlich um Mängel geht, die der Vermieter zu beseitigen hat.

Den Schlüssel bekomme ich ja erst Mitte Juli, und es wäre ja schon besser wenn das bis dahin beseitigt wurde, und der Vermieter da nicht auch noch rumspringt.

Das Übergabeprotokoll
kann man einfach handschriftlich machen. Du kannst ja auch noch Fotos mit einer Digi ... machen, die den Zustand der Wohnung dokumentieren.

Die einfachste Lösung für die beseitigung der Mängelist, rede mit deinem Vermieter. Sag ihm doch einfach was Sache ist. Wenn dies und jenes defekt ist, frag doch einfach ob er das noch reparieren läßt bis du einziehst. Wenn er sich weigert kannst du immer noch überlegen was du machst. Eine einheitliche gesetzliche Regeleung gibt es nicht.

LG
Heiner

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2010 um 13:19

Danke
ich hoffe nur, dass ich das mit meinem aktuellen Vermieter ohne große Gezetere klären kann..

Allerdings verstehe ich deine Aussage, der Vermieter mit den Zinsen der Kaution das beheben muss.

Ich kenne es nämlich nur so, dass die Zinsen dem Mieter zustehen, da es ja auch mein Geld ist.
Ich habe aber auch ein Mietkautionskonto, das auf meinem Namen läuft. Ohne die Unterschrift meines Vermieters komme ich da zwar nicht dran, aber er kommt da genausowenig einfach dran.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2010 um 21:06

...von den Zinsen?!?!?!? GEIL
Wo hast du denn so was gehört? Was glaubst du denn wird da großartig verzinst? Den Prozentsatz, den man derzeit auf Tagesgeld bekommt?....absolut scharf

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest