Home / Forum / Recht & Unrecht / Unberechtigte Zahlungsaufforderung

Unberechtigte Zahlungsaufforderung

19. April 2013 um 13:55

Hallo Leute, hab ein paar Fragen an euch!
(Hoffe mal das meine Fragen hierher gehören).

Ich hole mal kurz etwas weiter aus:
Ich habe vorgestern einen Brief von einem Inkassobüro bekommen wegen angeblichen Schwarzfahren vor fast 2 Jahren. Ich habe da dann angerufen und wollte mehr Informationen. Mir wurde Station und Zeit genannt, wann das gewesen sein soll. Nur weiß ich, dass ich in dieser Gegend nicht unterwegs bin (zumindest nicht zu dieser Uhrzeit).

Daher meine Fragen:
(1) Dürfen die das überhaupt nach fast 2 Jahren auf einmal mahnen?
(2) Nach wie vor bin ich mir sehr sicher das ich das nicht wahr, besteht die Möglichkeit das irgendeiner der mich kennt, meine Daten angegeben hat und das nicht mit einem Perso abgeglichen wurde?
(3) Wenn das unrechtmäßig ist, bin ich dem schutzlos ausgeliefert, dass ich so oder so zahlen muss oder kann ich mir irgendwo Hilfe holen?


Mehr lesen

22. April 2013 um 7:59

Zu deinen Fragen
1. Ja
2. Fordere sie schriftlich auf dir alle Unterlagen zu dem Vorgang zur Verfügung zu stellen.
3. Nein bist du nicht. Kannst dich gerne auch per PN melden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2013 um 9:02

Ja-Ja-Nein
1. Klar dürfen die mahnen, es ist ja noch keine Verjährung eingetreten. Ob auch eine Forderung besteht, d.h. ob das Inkassobüro zu Recht mahnt, ist damit natürlich nicht gesagt.

2. Klar besteht immer so eine Möglichkeit. Es gibt zahlreiche Leute, die deine Daten kennen. Ob die so was machen, kannst nur Du wissen.

3. Natürlich bist Du denen nicht schutzlos ausgeliefert. Erfundige Dich doch bein Gläubiger = Verkehrsbetriebe, was dahintersteckt. Notfalls nimm Dir einen Rechtsanwalt, der für Deinen Hilfe in der Sache sorgt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wenn die weitere Schulbildung verhindert wird
Von: mera_12241141
neu
10. April 2013 um 21:41
Noch mehr Inspiration?
pinterest