Home / Forum / Recht & Unrecht / Unfall - Ersatz von Sachschäden?

Unfall - Ersatz von Sachschäden?

4. Juni 2008 um 13:40 Letzte Antwort: 5. Juni 2008 um 2:00

Wer weiß Rat?

Mein Sohn hatte auf dem Weg von der Universität nach Hause einen Radlunfall, in welchen aber nur er verwickelt war.

Inzwischen ist er zum Glück wieder fit - einige Sachschäden bleiben aber, für die die gesetzliche Landesunfallkasse, bei der er als Student bei einem Wegeunfall automatisch versichert ist, nicht übernimmt.
Seine Kleidung wurde im Sanka komplett aufgeschnitten - sein Fahrrad hat einen Totalschaden, der mitgeführte Laptop, Rucksack und sein Handy sind unbrauchbar geworden.
Muss er für den Schaden tatsächlich komplett alleine aufkommen? Gibt es da keine Stelle die einspringt. Ausser einer Haftpflichtversicherung, die ja aber nur bei Fremdschäden einspringt, hat er keine Versicherung (da er als Student ja über kein Einkommen verfügt, mit welchem er Policn bezahlen könnte).

Ich wäre für Tips ausserordentlich dankbar!
Viele Grüße

Mehr lesen

5. Juni 2008 um 2:00

Nein
Der Unfall fällt ganz normal in die Sphäre des persönlichen Lebensrisikos. Wenn ich stolpere und mir ein Loch in die Hose reiße, bezahlt das auch keine Versicherung. Die Sachschäden beim Radunfall werden ebenso behandelt, es sei denn, ein Dritter hätte den Unfall verschuldet.

Gefällt mir