Home / Forum / Recht & Unrecht / Unterhalt - Aber der Mann ist weg.

Unterhalt - Aber der Mann ist weg.

8. Oktober 2007 um 13:09

So hier bin ich wohl richtig...

Hallo zusammen, es ist mir ein wenig unangenehm, aber ich bin wohl nicht die erste der so etwas passiert.
Ich bin 27 und Schwanger, allerdings nicht von einem festen Freund sondern von einem onenightstand oder besser threenightstand. Das ganze war etwa vor 4 Monaten.

Nun dieser Typ war nicht aus Berlin und ich habe eine Handynummer aber sonst nichts. Nicht einmal einen Nachnamen. Ich habe ihn angerufen und gesagt, dass ich Schwanger bin, da hat er den Kontakt abgebrochen. Die Handynummer ging auf einmal nicht mehr.

Ich habe mich entschieden. Für das Kind. Ich kanns auch nicht erklären, aber ich will das hier garnicht diskutieren, es ist eben so.
Ich weiß auch das ich nicht klug gehandelt habe, das haben mir auch schon alle Freunde gesagt.


Hier sind meine Fragen:

1.
Wie kann ich an den Typen zwecks Unterhalt für das Kind herankommen. Die Handynummer kann ja wohl nicht vom Sozialamt sondern nur von der Polizei herausgefunden werden.

2.
Ich weiß, das der Typ nicht viel verdient. Wohl eher brotloser Künster ist. Aus den Gesrächen mit ihm während der drei Nächte, glaube ich auch zu wissen das der Schulden abbezahlt. Macht es da nicht eher Sinn darauf zu verzichten ihn als Vater zu benennen, wenn ich von ihm eh kein Unterhalt zu erwarten habe? Würde ich so nicht besser dastehen, wenn ich Vater unbekannt angebe?

DANKE EUCH ALLEN SCHON EINMAL




Mehr lesen

12. Oktober 2007 um 15:22

...
Es ist doch nicht verwerflich, dass Du Dich für das Kind entschieden hast und dass Du Spaß hattest. Sicher, aufpassen wäre besser gewesen, aber warum jetzt klagen? Genieß die SS und Dein Baby.

Kann Dir nur sagen, mach dich anonym schlau. (Anwalt, Jugendamt, Sozuialverbände wie Caritas und so.) Das Ja versucht eh raus zu kriegen wer der Vater ist. Also schlau machen ob es sinnvoll ist seine Handynummer anzugeben. Ich weiß nicht wovon man mehr hat.

Wünsche Dir Glück und ne schöne SS

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2007 um 21:35

Du und Dein Baby...
haben das Recht zu erfahren, wer der Vater ist.
Wenn es wirklich so ist, dass er nicht zahlen kann, wird das Jugendamt bis zum 12 Lebensjahr des Kindes dafür aufkommen. Egal, ob der Vater bekannt oder unbekannt ist.
Denke aber bitte daran, dass Dein Kind das recht dazu hat zu erfahren, wer seine Eltern sind, das kannst Du ihm nicht wegnehmen.
Wer weiss, vielleicht ist der Vater doch vermögend, oder wird irgendwann Geld haben ? Dann kann er sich am Unterhalt beteiligen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2007 um 10:04

Wenn
du den Vater nicht angibst, bekommst du totzdem Geld vom Amt..

Wenn er kein Geld hat, bekommst UV und bei ihm laufen Schulden auf..

Wenn du nicht arbeiten gehst, ist er dir für 3 Jahre Unterhaltspflichtig BU, kann er das nicht zahlen, laufen für ihn Schulden auf...

Und du lebst trotzdem von der Sozialhilfe...

Ihr hattet Spass und hast dich allein für das Kind entschieden.....

Er war nicht glücklich darüber, logisch, ihr hattet ja keine Beziehung, er kennt dich nicht einmal... er wollte nur Spass...

Er wird nie wieder auf einen grünen Zweig kommen, auch wenn er irgendwann eine Familie gründen will, von was will er sie ernähren...

Er wird immer die Altschulden und die laufenden Unterhalt Schulden haben.... Wenn das Kind studiert zahlt er wenn er Pech hat bis es 27 Jahre alt ist..

Das alles hättest du mit in deine Entscheidung einfließen lassen können..... du entscheidest dich nicht nur für eine Zukunft für dich, sonderen auch wie seine Zukunft aussieht und wie die Zukunft des Kindes ist.

Ich bin gegen Abtreibung, aber es gibt soviele Eltern, die sich ein Kind wünschen und dem Kind eine gesicherte Zukunft geben könnten...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen