Home / Forum / Recht & Unrecht / Unterhalt für drogensüchtige Mutter

Unterhalt für drogensüchtige Mutter

24. November 2016 um 20:33

Hallo,
heute hat mich meine 26- jährige Nichte darüber informiert, dass sie vom Amt aufgefordert wird, ihre Finanzen darzulegen um Unterhalt für ihre Mutter zahlen zu dürfen.
Zur Situation:
Meine Schwester 46 Jahre alt gehört zur Kategorie faule Socke, die immer nur ihr eigenes Ding durchgezogen hat und ihr Leben lang vom Amt gelebt hat. Meine Schwester hat nichts  ausgelassen im Leben, jede Woche ein anderer Mann, diese waren gerne auch schon mal Drogendealer etc. Sie hat jede Art von Drogen genommen, konnte bis vor ca. 4 Jahren sich gut tarnen, dann wurde ihr der jüngste Sohn vom Amt abgenommen und der ganze Mist, den sie ihr ganzes Leben lang gemacht und auch gut getarnt hatte brach auf und kam dann auch für andere ans Tageslicht. 
Sie hat 3 Kinder, diverse Abtreibungen nicht mitgezählt. Der älteste ist ein hochintelligenter Bursche, jedoch an dem ganzen Mist seiner Kindheit zerbrochen und bekommt sein Lebem nicht auf die Reihe, lebt von Harz 4, hockt in seiner Bude und zockt den ganzen Tag. Der jüngste hat schon im Mutterleib von Drogen und Alkohol "profitiert", ist dementsprechend geistig zurückgeblieben, lebt in einer Jugendeinrichtung und schlägt gerade einen sehr zweifelhaften Karriereweg ein. 
Einzig meine Nichte hat ihr Leben halbwegs in Griff, Schule, Abi, Ausbildung, Job. Sozial völlig unfähig aber in der Lage sich gut zu versorgen. Verdient auch recht gut in ihrem Job.
Jetzt soll diese Nichte , die es geschafft hat aus diesem Sumpf rauszukommen,
Unterhalt für meine Alkohol- und Drogensüchtige, komplett Therapieresistente Schwester zahlen? Hinzu kommt, dass meine Schwester, vermutlich durch den ganzen Drogenmissbrauch, irgendwelche sehr massiven psychischen Probleme hat. Sie war die letzten Jahre ständig in geschlossenen Einrichtungen, meist nach gescheiterten Suizitversuchen. 

Ich bin so wütend, dass meine Nichte nun für sie aufkommen soll und meine verkommene Schwester wieder mal andere für sich bluten lässt.

sind die Forderungen des Amtes korrekt? Wird meine Nichte übern Tisch gezogen? 

Mehr lesen