Home / Forum / Recht & Unrecht / Unterhaltsprüfung?

Unterhaltsprüfung?

17. Mai 2006 um 14:25 Letzte Antwort: 17. Mai 2006 um 22:12

Hallo!

Wenn man 27 ist, zu 50 % Behinderung vorliegt,aber ALGII bezieht (wurde aus unerklärlichen Gründen jetzt nicht mehr gezahlt), sind die Adoptiveltern dann unterhaltspflichtig?
Meine Mutter arbeitet schwarz.Verheimlicht aber teils ihre Einkünfte.
Wie kann ich erfahren, wieviel bei meine Eltern tatsächlich pro Monat an Einkünften (Frührente tüchtiger Fabrikarbeiter/Schneiderin-Rente)vorliegen?
Durch falsche Versprechungen und Unzuverlässigkeit gerate ich zudem immer mehr in einen Schuldenberg,zum Einen beim Jobcenter, da mein vater meinte, Kindergeld müsse ich nicht extra angeben am Folge-Antrag (930EUR Schulden), Handy-Kosten sehr hoch und noch 300EUR Schulden und diesen Monat kein ALGII mehr erhalten und nicht versichert, da meine Stiefeltern fälschlicherweise bei der AOK behauptet hatten, ich wäre ind er Lage, meinen Lebensunterhalt selbst zu bestreiten bzw hätte eigene Haushaltsführung(in Wirklichkeit bin ich oft auf die Hilfe anderer angewiesen/kann tagelang nicht rausgehen und Krankheiten chronifizieren sich, aus einer Blasenentzündung wird eine Nierenreizung und auch dann wieder Depressionen und Angst vor Menschenmassen).
Meine Eltern versprachen immer, ich könne zurück nach Hause ziehen, versuchen aber jedesmal mit neuen Ticks, sich davor zu drücken (angeblich müssten sie bald ausziehen und somit eine Wohnung ohne zusätzliches Zimmer nehmen und halt das mit der Krankenversicherung solche Angaben dass ich nicht familienversichert werden kann!)
Mein Vater sagte oft, er würde bei bestimmten leuten anrufen, um zu helfen, angeblich war dort immer die leitung belegt, wie auch bei der Kindergeldkasse.
Das Kindergeld wurde das letzte halbe Jahr vom Jobcenter angerechnet, jedoch hatten meine Eltern einfach den Antrag nicht abgesschickt(angeblich lag er nicht bei ihnen, ich lebe ja in Berlin und die in NRW in einer Kleinstadt).

Was würdet Ihr machen?

Mehr lesen

17. Mai 2006 um 14:39

Bitte konstruktive antworten
danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Mai 2006 um 14:40
In Antwort auf noemi_12893319

Bitte konstruktive antworten
danke

Dafür dass mein adoptivvater mich begrapscht hat
kann er ruhig auch mal zur kasse gebeten werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Mai 2006 um 22:12

???Früher hast Du doch geschrieben, dass Du zu Deinen Eltern
zurückziehst und Ihnen den Haushalt führst und kein ALG II beantragen willst?
Und wegen einer Blinddarmgeschichte nicht arbeiten kannst? Wenn Du Dich mit Deinen Eltern ( welcher Art auch immer)nicht verstehst und Dein Vater Dich begrapscht hat, warum wolltest Du das dann tun?

Nun wie auch immer, möchte ich Dir sagen , dass es vll. mit 27 wirklich an der Zeit wäre mal selbst Verantwortung für Dein Leben zu übernehmen.

Schulden beim Jobcenter, weil Dein Vater Dir eine falsche Auskunft gegeben hat?- Es ist DEIN Antrag, dann informier Dich selbst.
Handyrechnung zu hoch - Wer hat denn telefoniert?
in einem anderen Thread von Dir war das Arbeitsamt wegen seiner schlechten Beratung schuld, dass Du noch keine Auslidung hast usw......

Wenn Du denkst, dass Du allein es nicht schaffst, dann such Dir professionelle Unterstützung, geh zu einer psychologischen Beratungsstelle oder was auch immer.
Aber fang bitte endlich an irgend was zu tun,( und zwar nicht die Einkünfte Deiner Eltern auszuspionieren und die zur Kasse zu bitten)..
Du bist erwachsen, also benimm Dich auch so.

VG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook