Home / Forum / Recht & Unrecht / Untermiete und jetzt viele Probleme!

Untermiete und jetzt viele Probleme!

8. Mai 2007 um 1:44

Hallo! Also verzwickter Fall! Ich habe in einer Wg zur Untermiete gewohnt. Mein Hauptmieter hat mir gekündigt und hat gesagt ich kann jederzeit, wenn ich was Neues habe ausziehen. Ich fand etwas neues und informierte ihn darüber. Er erklärte sich einverstanden, dass ich zum 1.4 ausziehen kann. Als ich ihm am 31.3 das Zimmer übergab bemängelte er, dass das Zimmer nicht in Ordung sei. Ich hatte das Zimmer rosa gestrichen, aber habe es wieder weiß gestrichen. Obwohl in meinem Untermietsvertrag nur steht, dass ich das Zimmer sauber und leer geräumt zurückgeben muss. Aber ich habs halt gemacht, sagen wir mal aus Kulanz. Naja er sagt das Zimmer ist nicht in Ordnung und will von mir Geld für die Renovierung. Die Schlüsselübergabe hat er mir am gleichen Tag protokolliert! Jetzt will er von mir die MIete für April, Geld für die Renovierung und er sagt er müsse 525 Strom nachzahlen! Meine Untermiete war aber inklusive NK, also auch Strom! Was soll ich jetzt machen? Hat er das Recht von mir das Geld für die Stromnachzahlung einzufordern? Was ist mit der Miete für April? Das Problem ist das die schriftliche Kündingung den 31.4 als Auszugstermin festsetzt, aber wir hatten eben die mündliche Vereinbarung und er hat das Zimmer ja auch am 31.3 abgenohmen! Reicht das aus , damit ich keine Miete mehr für April zahlen muss?
Wäre dankbar für Hilfe. Ich als Studentin kann mir das echt nicht leisten zum Anwalt zu gehen! Danke schon mal im Voraus!

Mehr lesen

8. Mai 2007 um 9:52

Ärgerlich,
Hallo Estrella,

aber den Strom und die Renovierungskosten mußt Du nicht bezahlen, wenn die Nebenkosten pauschal angegeben sind. Mit der Mietzahlung für April hast Du allerdings schlechte Karten,wenn der Termin schriftlich festgehalten wurde (mündliche Absprachen sind immer schlecht). Ich geb Dir den Tipp für die Miete April Ratenzahlung zu vereinbaren, das klappt meistens, weil es ja Deinen guten Willen zeigt.
Viel Glück
Grüße von Sudena

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2007 um 22:17

Unschön aber
ich muss Sudena in dem Fall recht geben - NK und Renovierung musst du wirklich nicht zahlen - so wie es im Mietvertrag steht hast du das Zimmer abgegeben und fertig. Das ist ok - auch wenn die NK pauschal angegeben waren.

Allerdings wirst du um die Miete für 04/07 nicht rumkommen, schriftlich zählt mehr als mündlich wo es ja bei mündlich auch noch aussage gegen aussage stehen würde und eh das schriftliche dann gezählt wird. Ratenzahlung ist da ein guter Tipp - grade auch weil du Studentin bist, da kann der Vermieter ja gar nicht nein sagen!!! Es zeigt das du zahlen wirst, wenn auch langsam und erspart ja dann dem vermieter und dir auch ärger und unnötigen Stress.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2007 um 0:12
In Antwort auf steph_12548051

Unschön aber
ich muss Sudena in dem Fall recht geben - NK und Renovierung musst du wirklich nicht zahlen - so wie es im Mietvertrag steht hast du das Zimmer abgegeben und fertig. Das ist ok - auch wenn die NK pauschal angegeben waren.

Allerdings wirst du um die Miete für 04/07 nicht rumkommen, schriftlich zählt mehr als mündlich wo es ja bei mündlich auch noch aussage gegen aussage stehen würde und eh das schriftliche dann gezählt wird. Ratenzahlung ist da ein guter Tipp - grade auch weil du Studentin bist, da kann der Vermieter ja gar nicht nein sagen!!! Es zeigt das du zahlen wirst, wenn auch langsam und erspart ja dann dem vermieter und dir auch ärger und unnötigen Stress.

...
Also ich hab jetzt mal im Netz geschaut und die Miete für April muss ich ihm scheinbar nicht mehr zahlen. Mündliche Vereinbarungen zählen schon. Ich hab ihn ja auch am 31.3 extra nochmal gefragt , wie das ist mit der Miete. Und er meinte wenn ich ihm jetzt die Schlüssel gebe dann muss ich nichts mehr zahlen. Das haben auch noch zwei andere gehört. Er kam mit dem Mietforderunden erst als ich mich weigerte das Zimmer zu renovieren. Und rechtlich musste ich es ja auch nicht. Ich hatte es ja sogar gestrichen, aber meinte, dass es nicht ok wäre. Ich habe aber Fotos vom Zimmer gemacht und habe auch Zeugen. Der will von mir Kohle und meine Kaution will er mir auch nicht zurückgeben. Mit diesem Mensch ist nicht zu reden. Der will mir das Leben zur Hölle machen. Er hat auch schon, alsi ich noch dort gewohnt habe Terror gemacht. Er hat von mir als Untermieterin sogar verlangt, dass ich wenn er auszieht die Wohnung mitrenoviere, weil ich dort ja auch gewohnt habe! Der spinnt doch. Obwohl ich da nicht mehr wohne soll ich die Wohnung mitrenovieren. Das habe ich natürlich abgelehnt. Er sagte, dass ich nur dann meine Kaution zurückbekommen. Der Typ ist ein Ar...! Und das größte Problem ist das er in einem Monat Deutschland für immer verlässt und da er 6 Monate Zeit hat die Kaution zurückzuzahlen befürchte ich, dass ich das Geld nie wieder sehe!

Wegen der Nachzahlung von Stromkosten seid ihr euch sicher, dass ich nichts zahlen muss????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2007 um 8:43

Hallo
nehmen wir uns mal ein Problem nach dem anderen vor:

1. Wenn Du Dir keinen Anwalt leisten kannst, kannst Du beim zuständigen Amtsgericht einen Beratungshilfeschein bekommen. Dann übernimmt der Staat Deine (außergerichtliche) Beratung und Vertretung durch einen Anwalt. Im Fall eines Gerichtsstreites gibt es - wenn Du Aussicht auf Erfolg hast - Prozesskostenhilfe. Auch hier zahlt also der Staat den Anwalt.

2. Kündigung
Richtig ist natürlich grundsätzlich, dass Du zum 31.03. ausziehen durftest, denn auch mündliche Vereinbarungen zählen. ABER: Beweisen kannst Du es nicht. Schriftlich hast Du nur den 30.04. und ansonsten steht Aussage gegen Aussage. Insofern wirst Du wohl die Aprilmiete bezahlen müssen.

3. Stromnachzahlung
Da bei Dir die Nebenkosten inklusive waren, musst Du nichts nachzahlen. Zumal ja auch nicht beweisbar sein dürfte, wer wieviel Strom verbraucht hat.

4. Renovierung
Das ist so ein Problem. Im Mietvertrag steht zwar nur, dass Du das Zimmer sauber übergeben musst. Aber warst Du überhaupt berechtigt, die Wände zu streichen? Und wenn Du es durftest und (freiwillig) weiß malerst - musst Du es dann nicht auch ordentlich machen? Ich bin mir hier nicht sicher - das sollte sich mal ein Anwalt anschauen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2007 um 15:24
In Antwort auf zeus_12440067

Hallo
nehmen wir uns mal ein Problem nach dem anderen vor:

1. Wenn Du Dir keinen Anwalt leisten kannst, kannst Du beim zuständigen Amtsgericht einen Beratungshilfeschein bekommen. Dann übernimmt der Staat Deine (außergerichtliche) Beratung und Vertretung durch einen Anwalt. Im Fall eines Gerichtsstreites gibt es - wenn Du Aussicht auf Erfolg hast - Prozesskostenhilfe. Auch hier zahlt also der Staat den Anwalt.

2. Kündigung
Richtig ist natürlich grundsätzlich, dass Du zum 31.03. ausziehen durftest, denn auch mündliche Vereinbarungen zählen. ABER: Beweisen kannst Du es nicht. Schriftlich hast Du nur den 30.04. und ansonsten steht Aussage gegen Aussage. Insofern wirst Du wohl die Aprilmiete bezahlen müssen.

3. Stromnachzahlung
Da bei Dir die Nebenkosten inklusive waren, musst Du nichts nachzahlen. Zumal ja auch nicht beweisbar sein dürfte, wer wieviel Strom verbraucht hat.

4. Renovierung
Das ist so ein Problem. Im Mietvertrag steht zwar nur, dass Du das Zimmer sauber übergeben musst. Aber warst Du überhaupt berechtigt, die Wände zu streichen? Und wenn Du es durftest und (freiwillig) weiß malerst - musst Du es dann nicht auch ordentlich machen? Ich bin mir hier nicht sicher - das sollte sich mal ein Anwalt anschauen.

...
Naja ich habe das Schlüsselübergabeprotokoll. Das heißt ich habe meine Schlüssel am 31.3 abgegeben! Und 2 andere Leute haben gehört, dass er gesagt hat , dass ich keine Miete mehr zahlen muss! Reicht das denn nicht aus?
Das Zimmer ist wirklich in Ordnung. Ich habe Fotos gemacht und auch Zeugen. Es ist weiß und der Hauptmieter behauptet, dass es rosa durchschimmern würde. Was allerdings meiner Meinung nach nicht der Fall ist. Andere sehen das ebenso. Ich hab das Zimmer auch unabhängigen Zeugen gezeigt! Im Mietvertrag stand nichts davon, dass ich die Wände nicht streichen darf!
Danke für den Tip mit dem Beratungsschein! Das werde ich auf jeden Fall machen. Hab auch rausgefunden, dass es für Studenten eine kostenlose Rechtsberatung gibt. Da werd ich morgen mal hingehen. Sicher is sicher

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Traue mich nicht nach einem Arbeitszeugnis zu fragen
Von: ishbel_12059848
neu
9. Mai 2007 um 14:35
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper