Home / Forum / Recht & Unrecht / Unterschriftenfälschung strafbar?

Unterschriftenfälschung strafbar?

13. Juni 2008 um 21:51

Hallo,
ich habe ein Problem:

Ich habe Lagerflächen vermietet. Der Mieter gab mir einen falschen Namen an und fälschte die Unterschirft. Den Namen, den er angab, gibt es wirklich, aber es ist nicht er.

Er heißt ganz anders und hat eine Firma. Er machte einen Fehler: Er hatte sein Bild auf der Homepage und ich hatte ihn sofort erkannt.

Ich ging zur Polizei. Diese meinte, dieser Herr wäre einschlägig der Polizei bekannt. Allerdings ist die Polizei nur für das Strafrecht zuständig. Da hätte er nichts verbrochen. Der Polizist meinte, ich könnte höchstens zivilrechtlich vorgehen, aber da kennt er sich nicht aus.

Meine Frage: Wird das fälschen von Namen und Unterschriften in Deutschland wirklich nicht bestraft?
Falls ich was zivilrechtlich tun kann, was kann ich tun?

Danke.

Mehr lesen

18. Juni 2008 um 10:37

Klar..
..ist Unterschriftenfälschung ein Strafdelikt.
Zu einem Anwalt und Strafanzeige erstatten lassen!
In welche Sparte sollte das sonst fallen?
Ich verstehe die Beamten nicht ganz!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2008 um 20:57
In Antwort auf sauberfrau

Klar..
..ist Unterschriftenfälschung ein Strafdelikt.
Zu einem Anwalt und Strafanzeige erstatten lassen!
In welche Sparte sollte das sonst fallen?
Ich verstehe die Beamten nicht ganz!

Ist heute geschehen....
Angeblich habe ich mich beim Beamten falsch ausgedrückt.

Ich ging am 13.06. hin und wollte Anzeige erstatten. Am 15.06. schrieb ich der Staatsanwaltschaft eine E-Mail, schilderte die Situation und bat, den Betrügern anonym bleiben zu dürfen.

Der Beamte bekam den Auftrag von der Staatsanwaltschaft mich zu vernehmen. Dies ist heute hiermit geschehen. Der Beamte meinte, er hätte am 13.06. keine Anzeige entgegen genommen, weil ich am 15.06. die STA um Anonymität bat und er diese nicht gewährleisten kann.

Oh Deutschland und deine hellseherisch begabten Beamten.

Ich hab die Sache auf mich beruhen lassen. Wer will schon mit einem Beamten Streit? Ich vermute, er war zu faul, um Anzeige zu erstatten (dauerte ca. 2 Stunden. Nun lassen wir ihm eben seine Ausrede.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook