Home / Forum / Recht & Unrecht / Vater muss Kindesunterhalt zahlen, egal ob er es hat oder nicht

Vater muss Kindesunterhalt zahlen, egal ob er es hat oder nicht

20. März 2018 um 17:49 Letzte Antwort: 25. März 2018 um 3:50

Hallo ihr Zusammen,
ich habe einen Fall hier auf gofeminin aus jahr 2010 gelesen und mir sind die Nerven durchgebrannt!
Alle Mütter ( ich bin auch eine ) scheiben, der zahlt nicht oder will nicht oder sonst irgendwas!!! Dann kommen Hasserfüllte Komentare, wie Schnipi einhalten,aber nicht zahlen wollen! Ich sage euch mal was,
mein Exmann ist immer noch ein Mensch und Vater meiner Kinder, auch wenn ich selbst mit seiner Zahlungsmoral nicht einverstanden bin. Es geht aber um ihn als Menschen und wenn er nicht mehr kann dann muss ich es akzeptieren und nicht durch Gerichte schleppen und auf Teufel komm raus irgendwechlche Fantasiezahlen herausklagen, letztendlich gehe ich Gefahr, dass er gar nicht zahlen wird!!! Und es geht immer noch um den Respekt zu dem Menschen! Warum soll ich ihm das Leben kaputt machen, wenn ich einen Vorschuß verlange was ihm als Schuldlast auf dem Buckel wachsen wird. Reden und erklären um das Kindeswohl klappt wunderbar!!! Es geht nämlich: So wie reinschreit, so schalt es auch raus!!!
Ihr solltet alle eure persönlichen Egos abstellen und die der KInder vorne hinstellen!
Denn mein jetziger Mann hat genau so eine Ex wie ihr hier von euch gebt, Zahlen, am besten alles was du hast und dann noch die lezuze bekakte Unterhose oben drauf! Dann gehts richtig gut! Futuristische Zahlen, die keinen realitätsbezug haben!!!! Für 2 Kinder 1000€, und das bei einem Durschnitteinkommen und weiteren Kinder Zuhause! Was soll das??? Dann stellt man der KIndesmutter die Frage, dann heirate doch und lass die Kinder adoptieren von dem neuen Mann, da die Kinder seit 10 Jahren zu meinem Mann angeblich keinen Kontakt haben wollen, wozu dann das Geld bezahlen? Soll der der neuer Papa sie finanzieren! So wie mein Mann es mit meinen Jungs macht, das ist doch völlig legitim!!! Nein, adoptieren???Um gotteswillen sagt die Mutter, das geht nicht, den die Kinder brauchen ihren Vater! Na wann denn oder wie, wenn sie angeblich ihren Vater nicht sehen wollen!!! Die wiisen doch gar nicht mehr wer das ist, da in den 10 vergangenen Jahren die Mutter Männer gewechselt hat wie Unterwäsche!!!! Bitte, es ist lächerlich! Aber zu Adoption frei geben ist nicht, denn dann gehen der KIndesmutter 600@ Unterhaltsvorschuß flöten! Wie durchschaubar doch solche Weiber sind!!! Letzendlich werden die KInder groß mit Lügen geschichten aufgezogen und zum Schluß steht die Mutter da und ist von ihren Kinder verlassen worden, weil sie ihr lebenlang gelogen hat und der Vater hat sechstellig Schulen, weil man sich zu fein war um menschlich zu verhalten!

Mehr lesen

21. März 2018 um 9:41

irgendwie habe ich das Gefühl das Du nicht wirklich weißt was Du von Dir gibst

4 LikesGefällt mir
25. März 2018 um 3:50
In Antwort auf ali1805

Hallo ihr Zusammen,
ich habe einen Fall hier auf gofeminin aus jahr 2010 gelesen und mir sind die Nerven durchgebrannt!
Alle Mütter ( ich bin auch eine ) scheiben, der zahlt nicht oder will nicht oder sonst irgendwas!!! Dann kommen Hasserfüllte Komentare, wie Schnipi einhalten,aber nicht zahlen wollen! Ich sage euch mal was,
mein Exmann ist immer noch ein Mensch und Vater meiner Kinder, auch wenn ich selbst mit seiner Zahlungsmoral nicht einverstanden bin. Es geht aber um ihn als Menschen und wenn er nicht mehr kann dann muss ich es akzeptieren und nicht durch Gerichte schleppen und auf Teufel komm raus irgendwechlche Fantasiezahlen herausklagen, letztendlich gehe ich Gefahr, dass er gar nicht zahlen wird!!! Und es geht immer noch um den Respekt zu dem Menschen! Warum soll ich ihm das Leben kaputt machen, wenn ich einen Vorschuß verlange was ihm als Schuldlast auf dem Buckel wachsen wird. Reden und erklären um das Kindeswohl klappt wunderbar!!! Es geht nämlich: So wie reinschreit, so schalt es auch raus!!!
Ihr solltet alle eure persönlichen Egos abstellen und die der KInder vorne hinstellen!
Denn mein jetziger Mann hat genau so eine Ex wie ihr hier von euch gebt, Zahlen, am besten alles was du hast und dann noch die lezuze bekakte Unterhose oben drauf! Dann gehts richtig gut! Futuristische Zahlen, die keinen realitätsbezug haben!!!! Für 2 Kinder 1000€, und das bei einem Durschnitteinkommen und weiteren Kinder Zuhause! Was soll das??? Dann stellt man der KIndesmutter die Frage, dann heirate doch und lass die Kinder adoptieren von dem neuen Mann, da die Kinder seit 10 Jahren zu meinem Mann angeblich keinen Kontakt haben wollen, wozu dann das Geld bezahlen? Soll der der neuer Papa sie finanzieren! So wie mein Mann es mit meinen Jungs macht, das ist doch völlig legitim!!! Nein, adoptieren???Um gotteswillen sagt die Mutter, das geht nicht, den die Kinder brauchen ihren Vater! Na wann denn oder wie, wenn sie angeblich ihren Vater nicht sehen wollen!!! Die wiisen doch gar nicht mehr wer das ist, da in den 10 vergangenen Jahren die Mutter Männer gewechselt hat wie Unterwäsche!!!! Bitte, es ist lächerlich! Aber zu Adoption frei geben ist nicht, denn dann gehen der KIndesmutter 600@ Unterhaltsvorschuß flöten! Wie durchschaubar doch solche Weiber sind!!! Letzendlich werden die KInder groß mit Lügen geschichten aufgezogen und zum Schluß steht die Mutter da und ist von ihren Kinder verlassen worden, weil sie ihr lebenlang gelogen hat und der Vater hat sechstellig Schulen, weil man sich zu fein war um menschlich zu verhalten!

Offensichtlich ist Dir nicht bewußt, dass das KIND den Anspruch von Unterhalt an seinen Vater hat,  nicht Du!

Und wenn Du ohne Job bist oder zu krank zum arbeiten, sodas Du nicht mehr verdienst, hat das Kind immer noch seinen Anspruch, und der Vater muß löhnen, und nicht die Gesellschaft / Gemeinschaft.
Wenn die Gemeinschaft dem Kind den Unterhalt zahlt, weil der Vater nicht zahlen will oder kann, schuldet er trotzdem immer noch seinen Unterhalt. Dann kann er gepfändet werden. 

Wenn er nicht zahlt, zeigt uns das nur, wie wenig ihm an seinem eigenen Kind liegt!
 

3 LikesGefällt mir